Gebäudereinigung im Schaumbergbad Tholey

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Schaumbergbad Tholey
Zum Erlebnispark 1
Tholey
66636
Deutschland
Kontaktstelle(n): Schaumbergbad Tholey GmbH
Telefon: +49 68539111-0
E-Mail:
Fax: +49 68539111-22
NUTS-Code: DEC06

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.das-erlebnisbad.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.saarland/
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.saarland/
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Kommunale GmbH
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Gebäudemanagement

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Gebäudereinigung im Schaumbergbad Tholey

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
90911200
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Unterhalts- und Glasreinigungsarbeiten in einem Erlebnisbad mit Saunaanlage.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 543 800.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Erlebnisbad

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE719
Hauptort der Ausführung:

Tholey

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unterhaltsreinigungsarbeiten auf ca. 2 948 qm Bodenreinigungsfläche.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Leistungsmaß / Gewichtung: 25 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität von Organisation und Service / Gewichtung: 15 %
Preis - Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 345 900.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Max. 12 Monate

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sauna Vicus

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE719
Hauptort der Ausführung:

Tholey

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Unterhaltsreinigungsarbeiten auf ca. 935 qm Bodenreinigungsfläche.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Leistungsmaß / Gewichtung: 25 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität von Organisation und Service / Gewichtung: 15 %
Preis - Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 183 600.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Max. 12 Monate

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Glas- und Fensterreinigung

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
90911300
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE719
Hauptort der Ausführung:

Tholey

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Jahresvolumen der Glas- und Fensterreinigungsfläche (einseitiges Aufmaß): ca. 3 985 qm.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Leistungsmaß / Gewichtung: 25 %
Qualitätskriterium - Name: Qualität von Organisation und Service / Gewichtung: 15 %
Preis - Gewichtung: 60 %
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 14 300.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Max. 12 Monate

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung über Eintrag in Handelsregister/Handwerksrolle (für ausländische Bieter vergleichbare Registrierung, sofern gesetzlich vorgeschrieben).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Negativerklärung (Eigenerklärung über das Nichtvorliegen der Ausschlussgründe) entsprechend §§ 123 und 124 GWB,

- Eigenerklärung über die ordnungsgemäße Zahlung der Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung,

- Unternehmensumsatz pro Jahr für die letzten 3 Geschäftsjahre,

- Mindestens 3 Referenzen mit vergleichbarer Leistung.

Eignungsnachweise, die durch Präqualifikationsverfahren erworben wurden, werden anerkannt.

Die Bietereignung kann auch durch die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) nach § 50 VgV nachgewiesen werden.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Angaben zu den im Unternehmen beschäftigen Mitarbeitern (Anzahl und Qualifikation),

- Eigenerklärung, dass der Bieter ein Qualitätsmanagement praktiziert, insbesondere zur Sicherung und Dokumentation der Reinigungsqualität. Falls vorhanden, können Zertifizierungen

(z. B. RAL-Gütezeichen Gebäudereinigung, DIN EN ISO 9001: 2000 oder gleichwertige Normen) belegt werden,

- Eigenerklärung, dass der Bieter ein Umweltmanagement praktiziert.

Sofern vorhanden, können Zertifizierungen (z. B. EMAS, DIN EN ISO 14001 oder gleichwertige Normen) belegt werden.

Eignungsnachweise, die durch Präqualifikationsverfahren erworben wurden, werden anerkannt.

Die Bietereignung kann auch durch die Einheitliche Europäische Eigenerklärung (EEE) nach § 50 VgV nachgewiesen werden.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Der/die Objekteiter(in) muss eine Ausbildung zum Desinfektor bzw. eine gleichwertige Ausbildung/Fortbildung (Belegung externer Lehrgänge etc.) nachweisen.

Der Qualifikationsnachweis ist spätestens nach Auftragserteilung zu führen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 068-159667
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/05/2019
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 23/05/2019
Ortszeit: 12:30

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Aufträge werden elektronisch erteilt
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Der Auftraggeber geht bei der Unterhaltsreinigung für die ausgeschriebenen Objekte von durchschnittlichen Flächenleistungen aus, die im Kalkulationsschema auf dem Blatt "Gesamt" als Richtwerte aufgelistet sind.

Toleriert werden Abweichungen in den Angeboten, von max. 10 % über den Richtwerten (z. B. durch erhöhten Maschineneinsatz, rationelle Reinigungsverfahren).

Unabhängig von diesen Durchschnittswerten behält sich der Auftraggeber eine Prüfung der Angemessenheit der vom Bieter kalkulierten Einzel-Leistungswerte vor.

Ein Überschreiten der Richtwertvorgabe über den Toleranzbereich hinaus führt zum Ausschluss aus dem Verfahren. Ein Unterschreiten ist unschädlich.

2) Zur Kalkulationssicherheit schreibt die Vergabestelle die Besichtigung der Objekte vor Angebotsabgabe vor.

Die Vergabestelle bietet Objektbesichtigungen für alle Lose wie folgt an:

- Datum: 16.5.2019, 13.00 Uhr,

- Datum: 17.5.2019, 13.00 Uhr,

- Treffpunkt: Haupteingang Schaumbergbad.

Aus organisatorischen Gründen wird die Begehung als Sammeltermin durchgeführt.

Interessenten, die Einwände gegen diese Vorgehensweise haben, müssen diese Einwände unverzüglich begründen und in Textform der Vergabestelle zur Kenntnis geben.

Interessenten haben sich rechtzeitig per E-Mail: anzumelden.

Nachteile infolge einer versäumten Ortsbesichtigung liegen im Risiko des Bieters.

Aus organisatorischen Gründen können keine weiteren Termine angeboten werden!

Die Ortsbesichtigung ist verpflichtend und im Muster - Reinigungsvertrag in Form einer Eigenerklärung zu bestätigen.

Eine fehlende Erklärung führt zum Ausschluss von der Vergabe.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 681501-4994
E-Mail:
Fax: +49 681501-3501
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammern des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 681501-4994
E-Mail:
Fax: +49 681501-3501
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§ 160 GWB Einleitung, Antrag:

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein;

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht;

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammern des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 681501-4994
E-Mail:
Fax: +49 681501-3501
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/05/2019
Werbung