Werbung

Vorschulische und schulische Sprachförderung durch Sprachförderlehrkräfte an Kindertageseinrichtungen, allgemein bildenden Schulen sowie beruflichen Schulen des Landes Saarland nebst Verwaltungsaufg

Werbung

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Ministerium für Bildung und Kultur
Trierer Str. 33
Saarbrücken
66111
Deutschland
Kontaktstelle(n): Ministerium für Bildung und Kultur, Referat A5, Björn Matheis
Telefon: +49 6815017310
E-Mail:
Fax: +49 6815017478
NUTS-Code: DEC

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.bildung.saarland.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vorschulische und schulische Sprachförderung durch Sprachförderlehrkräfte an Kindertageseinrichtungen, allgemein bildenden Schulen sowie beruflichen Schulen des Landes Saarland nebst Verwaltungsaufg

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
80200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80100000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC
Hauptort der Ausführung:

Saarland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Vorschulische und schulische Sprachförderung durch Sprachförderlehrkräfte an Kindertageseinrichtungen, allgemein bildenden Schulen sowie beruflichen Schulen des Landes Saarland nebst Verwaltungsaufgaben sowie entsprechende Maßnahmen zur Unterstützung der Sprachförderangebote und der sozialen Integration durch ehrenamtliche Kräfte an allgemein bildenden Schulen sowie aktivierende/aufsuchende Elternarbeit, beschafft im Beschränkten Vergabeverfahren nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb (Nicht-prioritäre Dienstleistung)

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/09/2016
Ende: 31/08/2020
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
Werbung

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 2016
V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
13/07/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Paritätisches Bildungswerk, Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland e.V.
Saarbrücken
Scheidter Straße 2
66123
Deutschland
Telefon: +49 68193851115
Fax: +49 68193851116
NUTS-Code: DE
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 987 935.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Franz-Josef-Röder-Str.17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 6815014994
E-Mail:
Fax: +49 6815013506

Internet-Adresse: http://www.wirtschaft.saarland.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Hinweis auf § 160 GWB, wonach der Nachprüfungsantrag unzulässig ist, wenn der Vergabeverstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber der Vergabestelle nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt wurde(§ 160 (3) Nr. 1 GWB) bzw. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 (3) Nr. 4 GWB). Die Vergabekammer muss nach einer solchen Mitteilung des Auftraggebers also innerhalb von 15 Kalendertagen nach Maßgabe der GWB-Vorschriften angerufen werden.

Hinweis auf § 135 Abs. 2 GWB, wonach die Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Abs. 1 GWB nur festgestellt werden kann, wenn sie im Nachprüfungsverfahren innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Information der betroffenen Bieter durch den öffentlichen Auftraggeber über den Abschluss des Vertrages, jedoch nicht später als 6 Monate nach Vertragsschluss geltend gemacht worden ist. Hat der Auftraggeber die Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union bekannt gemacht, endet die Frist zur Geltendmachung der Unwirksamkeit 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Ministerium für Bildung und Kultur
Trierer Straße 33
Saarbrücken
66111
Deutschland
Telefon: +49 6815017310
E-Mail:
Fax: +49 6815017478

Internet-Adresse: http://www.bildung.saarland.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/05/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
80200000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
80100000
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC
Hauptort der Ausführung:

Saarland

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Vorschulische und schulische Sprachförderung durch Sprachförderlehrkräfte an Kindertageseinrichtungen, allgemein bildenden Schulen incl. Gymnasien sowie beruflichen Schulen des Landes Saarland nebst Verwaltungsaufgaben sowie entsprechende Maßnahmen zur Unterstützung der Sprachförderangebote und der sozialen Integration durch ehrenamtliche Kräfte an allgemein bildenden Schulen sowie aktivierende/aufsuchende Elternarbeit.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/09/2016
Ende: 31/08/2020
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 987 935.00 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Paritätisches Bildungswerk, Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland gGmbH
Scheidter Str. 2
Saarbrücken
66123
Deutschland
Telefon: +49 68193851115
Fax: +49 68193851116
NUTS-Code: DEC
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Rechtsformänderung, Erweiterung auf Schulform Gymnasien und Anpassung der Verwaltungspauschale.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde, und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Zusätzliche Bedarfe an der Schulform Gymnasien (unwesentliche Änderung) und unvorhersehbarer Mehraufwand durch Flüchtlingswelle.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 987 935.00 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 1 233 262.00 EUR
Werbung