Hochauflösungsmikroskop für 3D-Imaging Anwendungen (SIM)

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Max-Planck-Institut für terrestrische Mikrobiologie, 35043 Marburg
DE129517720
Karl-von-Frisch-Straße 10
Marburg
35043
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf
Telefon: +49 6421178-650
E-Mail:
Fax: +49 6421178-999
NUTS-Code: DE724

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.mpi-marburg.mpg.de/home

Adresse des Beschafferprofils: https://www.mpg.de/de/einkauf/beschafferprofil/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V.
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Forschungseinrichtung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Hochauflösungsmikroskop für 3D-Imaging Anwendungen (SIM)

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
38515200
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

ELYRA 7 LS Hochauflösungsmikroskop für 3D-Imaging Anwendungen (SIM).

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Niedrigstes Angebot: 1.00 EUR / höchstes Angebot: 1.00 EUR das berücksichtigt wurde
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE724
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Fertigung, Lieferung, Installation und Übereignung eines CE-zertifizierten ELYRA 7 LS Hochauflösungsmikroskops für 3D-Imaging Anwendungen (SIM) mit den dazugehörigen Systemkomponenten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Kostenkriterium - Name: Vergabe/Zuschlag an das wirtschaftlichste und auch günstigste Angebot in Bezug auf die umfangreiche Zuschlags- und Vergabeentscheidung gemäß den Vergabeunterlagen/Vergabevermerk / Gewichtung: 100
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden:
    • aufgrund des Schutzes von ausschließlichen Rechten einschließlich Rechten des geistigen Eigentums
Erläuterung:

Wie im vorliegenden Vergabevermerk umfassend dargestellt und dokumentiert, handelt es sich - basierend auf einer geprüften wissenschaftlichen Begründung durch mehrere Gutachter - um die Beschaffung eines speziellen 3D-SIM-Hochauflösungsmikroskops für die Flow Cytometry & Imaging Facility. Insbesondere die vorhandenen technischen Ausstattungsmerkmale des Gerätes, wie die technische Bauart, Ausführung und Leistungsmerkmale, sind gegenwärtig auf dem Markt als einzigartig zu bezeichnen und durch diverse nationale und internationale Patente, als auch Alleinvertriebsrechte des Herstellers geschützt. Auftraggeber und Auftragnehmer unterliegen einer Verschwiegenheitsvereinbarung (NDA). Aufgrund dieser Ausschließlichkeitsrechte erfolgte eine rechtmäßige Auftragsvergabe ohne vorherige Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union.

Das Vergaberecht findet Anwendung wie folgt:

§ 14 Abs. 4 Ziffer 2 lit. b) VgV: […] wenn der Auftrag nur von einem bestimmten Unternehmen erbracht oder bereitgestellt werden kann, weil aus technischen Gründen kein Wettbewerb vorhanden ist.

§ 14 Abs. 4 Ziffer 2 lit. c) VgV: […] wenn der Auftrag nur von einem bestimmten Unternehmen erbracht oder bereitgestellt werden kann, wegen des Schutzes von ausschließlichen Rechten, insbesondere von gewerblichen Schutzrechten.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
09/04/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Carl Zeiss Microscopy GmbH
HRB 210536
Carl-Zeiss-Promenade
Jena
07745
Deutschland
NUTS-Code: DEG03
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Niedrigstes Angebot: 1.00 EUR / höchstes Angebot: 1.00 EUR das berücksichtigt wurde
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern/Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Regierung von Oberbayern/Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/04/2019
Werbung