Wohnungsbau Erzgießereistr. 14/Linprunstr. 18 München - LV 104.1 Rohrrahmentüren und Tore TG

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadibau GmbH - Gesellschaft für den Staatsbediensteten Wohnungsbau in Bayern mbH
Mottlstr. 1
München
80804
Deutschland
Kontaktstelle(n): pm5 Projektmanagement GmbH
E-Mail:
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.stadibau.bayern

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E18792571
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.subreport.de/E18792571
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wohnungsbau Erzgießereistr. 14/Linprunstr. 18 München - LV 104.1 Rohrrahmentüren und Tore TG

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45421131
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadibau GmbH beabsichtigt in der Erzgießereistr. 14 bis Linprunstr. 18 in München die Realisierung eines Wohnungsbauprojektes zur Sicherung der Wohnraumbedürfnisse der Staatsbediensteten im Freistaat Bayern.

Konkret handelt es sich um einen Wohnungsbaukomplex bestehend aus:

- Abbruch und Neuerrichtung eines Wohngebäudes an der Erzgießereistr. 14 "Kopfbau" (BGF 2 110 m2),

- Umbau des Bestandsgebäudes an der Erzgießeistr. 14/Linprunstr. 18 "Bestandsbau" (BGF 7 830 m2),

- Abbruch und Neuerrichtung eines Wohngebäudes "Hofbau" (BGF 10 550 m2) mit Tiefgarage (BGF 2 890 m2).

An der Linprunstr. 18 (1.BA - Hofbebauung)

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45421148
45441000
45421100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Ergzießereistr. 14 bis Linprunstr. 18

München

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Rohrrahmentüren 1-flg, 2flg mit Brandschutzanforderungen T30RS, z. T. mit feststehenden Seitenteilen, z. T. mit OTS mit Schließfolgeregelung Stahlglastürelement,

Türelement DS, RS, T30RS, T90 als Stahlglastür aus Rohrrahmenprofilen, z. T. mit feststehendem Seitenteil z. T. mit Oberlicht 1 x Schiebetorelement DS 6 700 x 2 200 mm 2 x Sektionaltor 2 600 x 2 450 mm ca. 42 Stahlglastüren und Stahblechtüren.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 11
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Zu II.2.7) Die genauen Ausführungsbeginntermine und Ausführungsdauern gegliedert nach Hofbau und Bestandsbau sind den Ausschreibungsunterlagen zu entnehmen Formblatt 214.H.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gemäß AVB Vergabehandbuch Bayern Formblatt 211 aus den Vergabeunterlagen.

Auf Verlangen der Vergabestelle sind Nachweise und Erklärungen entsprechend der aktuell gültigen Fassung der VOB/A vorzulegen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Geforderte Sicherheiten: Siehe Vertragsbedingungen in den kostenfrei und frei zugänglichen Ausschreibungsunterlagen.

Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften: gem. aktueller Fassung der VOB; Die Frist für die Schlusszahlung gemäß § 16 Abs. 3 Nr. 1 VOB/B und für die Abschlagszahlungen gemäß § 16 Abs. 1 Nr. 3 und den Eintritt des Verzuges gemäß § 16 Abs. 5 Nr. 3 VOB/B wird verlängert auf 60 Kalendertage.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 157-359397
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 18/04/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 17/06/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 18/04/2019
Ortszeit: 10:00
Ort:

(elektronische Abgabe über ELVIS)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Bietern wird empfohlen sich auf der Vergabeplattform zu registrieren um automatisiert über zusätzliche oder geänderte Informationen in den Ausschreibungsunterlagen innerhalb der Angebotsfrist informiert zu werden.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
München
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
München
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Einleitung eines Nachprüfungsantrags ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang einer Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen wollen, vergangen sind (vgl. 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
München
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/03/2019