A33, AS Halle/Steinhagen - AS Borgholzhausen, Neubau von Verkehrszeichenbrücken mit wegweisender Beschilderung 2. BA Referenznummer der Bekanntmachung: 05_01-0412-B_01-18-0068

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe
Stapenhorststraße 119
Bielefeld
33615
Deutschland
Telefon: +49 52110820
E-Mail:
Fax: +49 5211082210
NUTS-Code: DEA41

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.strassen.nrw.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Straßen-, Tief- und Brückenbau

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

A33, AS Halle/Steinhagen - AS Borgholzhausen, Neubau von Verkehrszeichenbrücken mit wegweisender Beschilderung 2. BA

Referenznummer der Bekanntmachung: 05_01-0412-B_01-18-0068
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45221110
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Zuge des Neubaus der A33, Abschnitt 7.1, 2. BA, wird der Bau einer Verkehrszeichenbrücke, 5 Verkehrszeichenauslegern und 2 Gabelmasten einschließlich Lieferung und Montage der dazugehörigen Schildertafeln erforderlich.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Niedrigstes Angebot: 795 101.77 EUR / höchstes Angebot: 1 070 708.74 EUR das berücksichtigt wurde
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA42
Hauptort der Ausführung:

33829 Borgholzhausen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die im Leistungsverzeichnis ausgeschriebenen Arbeiten enthalten folgende Hauptleistungen:

ca. 20 m Asphalt schneiden

ca. 220 m Schutzeinrichtung aus Stahl herstellen

ca. 18 m2 Asphaltbefestigung, d = 34 cm aufnehmen

ca. 40 m3 Oberboden abtragen, lagern andecken

ca. 250 m3 Boden lösen und wiederverwenden

ca. 560 m Verpresspfähle, d = 15 cm herstellen

ca. 150 m3 Stahlbeton für Anprallsockel C30/37 herstellen

ca. 12 t Betonstahl liefern u. einbauen

1 St. Verkehrszeichenbrücken (begehbar) aus Stahl

5 St. Verkehrszeichenausleger (nicht begehbar) aus Stahl

ca. 8 St. Schildertafeln, Reflexionsklasse RA3 liefern u. anbringen

ca. 40 St. Klein- und Seitenschilder inkl. Fundamente und Pfosten

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 243-554042
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
25/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Heinrich Walter Bau GmbH
Neumühlenallee 32
Borken
46325
Deutschland
NUTS-Code: DEA34
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 1 120 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 795 101.77 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXPNYYVYP1Q

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48128
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf die Unzulässigkeit eines Nachprüfungsantrages nach Ablauf der Frist des § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB (15 Tage nach Eingang des Nichtabhilfebescheides auf eine Rüge) wird hingewiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe
Stapenhorststraße 119
Bielefeld
33615
Deutschland
Telefon: +49 52110820
E-Mail:
Fax: +49 5211082210
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/03/2019