Vergabeverfahren nach VgV - 3D- Mapping Altensteiner Höhle.

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stadt Bad Liebenstein
Bahnhofstraße 22
Bad Liebenstein
36448
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DEG0P

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bad-liebenstein.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabeverfahren nach VgV - 3D- Mapping Altensteiner Höhle.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Bad Liebenstein beabsichtigt die Besucherhöhle "Altensteiner Höhle" zu einem Landschaftsgarten unter dem Berg und somit zur ersten öffentlichen Thüringer Schauhöhle umzugestalten.

Bei der Altensteiner Höhle handelt es sich um eine natürliche Höhle. Sie ist ein paläontologisches Denkmal. Der unmittelbar angrenzende "Park Glücksbrunn" steht ebenfalls unter Denkmalschutz.

Durch die Umsetzung des Projektes soll die Altensteiner Höhle zu einer ganzjährig nutzbaren Touristenattraktion entwickelt werden. Kernattraktion ist hierbei die Höhle selbst, die durch Licht und Video 3D-Mapping in Kombination mit Surround-Audioinstallationen inszeniert werden soll. Weiterhin sind baulich - restauratorische Maßnahmen, der behindertengerechte Ausbau sowie die umfassende Neugestaltung der Außenanlagen notwendig.

Die Maßnahmen unterliegen teilweise dem Bergrecht.

Geschätzte Baukosten (KG 200-600) netto ca. 1 541 000 EUR.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 260 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0P
Hauptort der Ausführung:

36448 Bad Liebenstein

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Projekt untergliedert sich in 3 Hauptbestandteile, die sich wie folgt darstellen:

Teil A - Touristische Neupräsentation:

- publikumswirksame Präsentation der Geologie sowie der Natur- und Kulturgeschichte der Höhle,

- 3D - Mapping und Erstellung eines Konzeptes für die Inszenierung von 3D-Mapping, Akustik und Licht (mediale Szenografie),

- Erneuerung Beleuchtungsanlage,

- Einbau neuer Bühnentechnik und Bestuhlung.

Teil B - Bauliche Maßnahmen in der Höhle:

- Herstellung der verkehrssicheren Erschließung der Höhle und der Bergsicherheit,

- Denkmalpflegerische Restaurierungs - und Wiederherstellungsmaßnahmen,

- Entschlammung und Neuabdichtung des Höhlensees, Wiederherstellung der beiden Wehre (mit Höhenregulierung), Herrichtung des Kahnanlegers,

- Instandsetzung Lüftungsanlage,

- Restaurierung Originalsubstanz (Mauern, Säulen, Stufen etc.),

- Herstellung der barrierefreien Zugänglichkeit,

- Schaffung eines 2. Ausganges der zugleich Rettungsweg sein soll,

- statische Maßnahmen,

- Errichtung Niederspannungsanlage mit bis zu 3 Verteilerebenen ab Übergabe EVU einschließlich Beleuchtungsanlage,

- Einbau Projektionstechnik für 3D-Mapping,

- Einbau Beleuchtungsanlage in der Höhle,

- Beschallungsanlage einschließlich Audioanlage,

- Sicherheitsbeleuchtungsanlage,

- Fernmelde- und informationstechnische Anlagen.

Teil C - Umfeldaufwertung und Neugestaltung der Freianlagen und Umbau eines Bestandsgebäudes:

- Umgestaltung Höhlenvorplatz und Eingangsbereich,

- Herstellung der barrierefreien Zugänglichkeit,

- Neugestaltung der Eingangstür,

- Rückbaumaßnahmen,

- Errichtung eines barrierefreien WC´s und eines Technikraumes,

- Wegebauarbeiten,

- Ausstattung mit Stadtmobiliar,

- Umgestaltung Parkanlage einschließlich Pflanzarbeiten,

- Errichtung Aussichtsplattform auf Kellergeschoss Bestandsgebäude,

- Außenbeleuchtungsanlage.

Es erfolgt die Vergabe folgender Leistungen:

1.1) Grundleistungen;

1.1.1) HOAI, Teil 3, Abschnitt 1, Gebäude;

1.1.2) HOAI, Teil 3, Abschnitt 2, Freianlagen;

1.1.3) HOAI, Teil 3, Abschnitt 3, Ingenieurbauwerke;

1.1.4) HOAI, Teil 4, Abschnitt 1, Tragwerksplanung;

1.1.5) HOAI, Teil 4, Abschnitt 2, technische Ausrüstung, ALG 1;

1.1.6) SIGEKO Leistungsbild während der Planung gemäß Nr. 15 der Schriftenreihe der AHO - Leistungen nachder Baustellenverordnung;

1.2) besondere Leistungen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Projektleitervorstellung / Gewichtung: 10 %
Qualitätskriterium - Name: Projektorganisation / Gewichtung: 30 %
Qualitätskriterium - Name: Kosten- und Terminmanagement / Gewichtung: 15 %
Qualitätskriterium - Name: Örtliche Präsenz / Gewichtung: 25 %
Kostenkriterium - Name: Honoraransätze / Gewichtung: 20 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Die Beauftragung erfolgt stufenweise.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

EFRE

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 145-332215
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Vergabeverfahren nach VgV - 3D- Mapping Altensteiner Höhle

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
25/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Bietergemeinschaft 1799/2019 über Berg & Bau GmbH
Laudenbacher Str. 4
Brotterode- Trusetal
98596
Deutschland
Telefon: +49 3684081094
E-Mail:
Fax: +49 3684087021
NUTS-Code: DEG0P
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Rimbachplan
Glücksbrunn 4
Bad Liebenstein
36448
Deutschland
NUTS-Code: DEG0P
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Elektroplanung Will GmbH & Co. KG
Zur Kehlingsquelle 1
Hilders-Eckweisbach
36115
Deutschland
NUTS-Code: DE732
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Brandt & Partner Planungsbüro für Haustechnik
Schillerstraße 17
Dieburg
64807
Deutschland
NUTS-Code: DE716
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Trabert & Partner Ing.- Büro für Statik + Konstruktion
Borscher Straße 13
Geisa
36419
Deutschland
NUTS-Code: DEG0P
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Fraunhofer-Institut Digitale Medientechnologie
Ilmenau
Ilmenau
98693
Deutschland
NUTS-Code: DEG0F
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Ingenieur- & Planungsbüro Witzleb
Ludolph-Brauer-Straße 21
Bad Berka
99438
Deutschland
NUTS-Code: DEG0G
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 260 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 365 807.47 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaates Thüringen
Jorge-Semprún-Platz 4, Postfach 2249
Weimar
99403
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Zuständig für die Nachprüfung von Vergabeverfahren ist die unter VI.4.1 genannte Stelle.

Gemäß VgV müssen erkannte Verstöße gegen Vergabevorschriften innerhalb von 10 Tagen bei der zuständigen Vergabestelle Stadt Bad Liebenstein, Bahnhofstraße 22, 36448 Bad Liebenstein, gerügt werden.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sowie in den Auslobungsunterlagen bzw. Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Entwurfsabgabe bzw. Verhandlungsphase bzw. Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.

Hilft die Vergabestelle der Rüge nicht ab, kann ein Antrag auf Nachprüfung bei der Vergabekammer beim Thüringer Landesverwaltungsamt, Jorge-Semprún-Platz 4, 99423 Weimar innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, gestellt werden. Der Nachprüfungsantrag ist zulässig, soweit die Voraussetzungen gemäß VgV vorliegen.

Die Vergabestelle weist ferner auf die Vorschriften gemäß GWB und VgV hin.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Freistaates Thüringen
Jorge-Semprún-Platz 4, Postfach 2249
Weimar
99403
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/03/2019