Sanierung und Umbau der Wohnungen, Großbeerenstraße 155/157 und Grünstraße 2-8 gerade - Architektenleistungen 2. Nachtrag Referenznummer der Bekanntmachung: M3.1602

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Sanierung und Umbau der Wohnungen, Großbeerenstraße 155/157 und Grünstraße 2-8 gerade - Architektenleistungen 2. Nachtrag
Pappelallee 4
Potsdam
14469
Deutschland
Kontaktstelle(n): ProPotsdam GmbH
E-Mail:
NUTS-Code: DE404

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.propotsdam.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung und Umbau der Wohnungen, Großbeerenstraße 155/157 und Grünstraße 2-8 gerade - Architektenleistungen 2. Nachtrag

Referenznummer der Bekanntmachung: M3.1602
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung und Umbau der Wohnungen, Großbeerenstraße 155/157 und Grünstraße 2-8 gerade - Architektenleistungen 2. Nachtrag.

Los-Nr.: M3.1602
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Bei dem Objekt handelt es sich um eine Wohnanlage aus den 1930er Jahren. Nach erfolgter Modernisierung und Instandsetzung sollen sich 58 moderne Wohneinheiten auf die 6 Aufgänge verteilen. Die geplanten Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen erfolgen im unbewohnten Zustand. Die als Blockrandbebauung errichteten Gebäude befinden sich im Stadtteil Potsdam-Babelsberg, in der Nähe des Filmparks Babelsberg. Die Häuser in der Großbeerenstraße 155/157 besitzen 4 Vollgeschosse zzgl. Dachgeschoss; die Häuser in der Grünstraße 2, 4, 6 und 8 weisen insgesamt 3 Vollgeschosse zzgl. Dachgeschoss auf. Die Gebäude wurden in zeittypischer Massiv- und Mischbauweise mit einer Satteldachkonstruktion errichtet.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/03/2016
Ende: 31/10/2018
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: 6103005333
Los-Nr.: M3.1602
Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung und Umbau der Wohnungen, Großbeerenstraße 155/157 und Grünstraße 2-8 gerade - Architektenleistungen 2. Nachtrag

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
04/05/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Galandi Schrimer Architekten + Ingenieure GmbH
Berlin
10625
Deutschland
NUTS-Code: DE30
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 0.01 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Auftragswert wird nicht bekanntgegeben. Es handelt sich hierbei um sensible Daten.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Potsdam
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Entsprechend § 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB15 Tage

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Potsdam
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/03/2019

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
71240000
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE404
Hauptort der Ausführung:

Großbeerenstraße 155/157 und Grünstraße 2-8 gerade

14482 Potsdam

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bei dem Objekt handelt es sich um eine Wohnanlage aus den 1930er Jahren. Nach erfolgter Modernisierung und Instandsetzung sollen sich 58 moderne Wohneinheiten auf die 6 Aufgänge verteilen. Die geplanten Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen erfolgen im unbewohnten Zustand. Die als Blockrandbebauung errichteten Gebäude befinden sich im Stadtteil Potsdam-Babelsberg, in der Nähe des Filmparks Babelsberg. Die Häuser in der Großbeerenstraße 155/157 besitzen 4 Vollgeschosse zzgl. Dachgeschoss; die Häuser in der Grünstraße 2, 4, 6 und 8 weisen insgesamt 3 Vollgeschosse zzgl. Dachgeschoss auf. Die Gebäude wurden in zeittypischer Massiv- und Mischbauweise mit einer Satteldachkonstruktion errichtet.

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/03/2016
Ende: 31/10/2018
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 0.01 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
Galandi Schirmer Architekten + Ingenieure GmbH
Berlin
10625
Deutschland
NUTS-Code: DE30
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Im 1. BA Großbeerenstraße 155 /157 entstanden vorher nicht ersichtliche kostenintensive bauliche Maßnahmen um die geplanten Grundrissänderungen zu realisieren.

Hier mussten erhebliche statische Probleme bei den Deckenkonstruktionen überwunden werden.

In Hinsicht dieser Erfahrungen wurde beim 2. BA Grünstraße 2-8 zur Einhaltung des Budgets und zur Minimierung baulicher Risiken von den bereits geplanten Grundrissänderungen Abstand genommen.

Der Nachtrag beinhaltet eine daraufhin erforderliche Umplanung incl. aller Nebenleistungen. Die hierbei entstehenden Nachtragskosten sind gegenüber den zu erwartenden Kosten bei Realisierung von Grundrißänderungen wesentlich wirtschaftlicher.

Gegenstand des Nachtrages sind im Einzelnen:

- Entwurf und Abstimmung neuer Badtypen incl. Medienverlauf,

- Erstellung und Einreichung einer Tekturplanung zum Bauantrag,

- Erstellung einer neuen Ausführungsplanung und Leistungsbeschreibungen Incl. Detailpläne,

- Führen von Bietergesprächen und Erstellen von Vergabeempfehlungen.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit zusätzlicher Bauarbeiten, Dienstleistungen oder Lieferungen durch den ursprünglichen Auftragnehmer/Konzessionär (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe b der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der wirtschaftlichen oder technischen Gründe und der Unannehmlichkeiten oder beträchtlichen Zusatzkosten, durch die ein Auftragnehmerwechsel verhindert wird:

In den ursprünglichen Vergabeunterlagen sind klare, genaue und eindeutig formulierte Überprüfungsklauseln oder Optionen vorgesehen, die Angaben zu Art, Umfang und Voraussetzungen möglicher Auftragsänderungen enthalten, und sich aufgrund der Änderung der Gesamtcharakter des Auftrags nicht verändert.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 0.02 EUR