Neubau von Kitas in standardisierten modularen Bauformen - MOKIB Referenznummer der Bekanntmachung: TNOV 02-18 Ha Yo

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (VM 1-16)
Fehrbelliner Platz 2
Berlin
10707
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://my.vergabeplattform.berlin.de

Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabeplattform.berlin.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wirtschaft und Finanzen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau von Kitas in standardisierten modularen Bauformen - MOKIB

Referenznummer der Bekanntmachung: TNOV 02-18 Ha Yo
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45214100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftraggeber beabsichtigt die schlüsselfertige Errichtung von Modularen KITA-Bauten (MOKIB) in Holz-oder Holz-Hybridbauweise als Landesbauten. Die Neubauten werden im Rahmen der Zuständigkeit durch die Hochbauabteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen errichtet. Durch eine modulare bzw. elementierte Bauweise (orthogonale Typenbauten) wird eine Verkürzung der Bauzeit erwartet, welche der möglichst kurzfristigen Erstellung von ca. 3 000 KITA-Plätzen dienen soll. Von 2 Generalplanern wurden je 2Gebäudetypen geplant:

Typ 60 Plus (II-geschossig) mit 60 oder 120 Plätzen und Typ 150 Minus (III-geschossig) mit 120 oder 150 Plätzen. Für die Ausführung sind für beide Typen insgesamt gegenwärtig ca. 30 Grundstücke im gesamten Berliner Stadtbezirk vorgesehen. Teilweise werden die MOKIB-KITAs als eigenständige, vollständig freistehende Ergänzung auf einem bestehendem KITA-Standort errichtet werden.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Typ 60 plus

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45214100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beabsichtigt zu dem unter Ziffer II.1.4) benannten Zweck die Vergabe eines Rahmenvertrages betreffend die schlüsselfertige Errichtung von Modularen KITA-Bauten (MOKIB) als Landesbauten. Die zuerrichtenden KITAs werden II Geschosse (jeweils mit Aufzug) umfassen und ebenerdig ohne Kellergeschoss errichtet. Die Gebäudegrundflächen der einzelnen Module umfassen: KITA-Typ 60 plus mit 60 Plätzen: ca. 982 qm, KITA-Typ 60 Plus mit 120 Plätzen: ca. 1.443 qm.

Der Auftraggeber wird auf Grundlage dieser Vorinformation ein Vergabeverfahren nur dann einleiten, wenn die Anzahl der Interessenbekundungen für die Ausführung der Bauleistungen in Holzbauweise oder Holz-Hybridbauweise 8 oder mehr beträgt.

Sollte die Anzahl von 8 Interessenten unterschritten werden, geht der Auftraggeber von keinem ausreichenden Wettbewerbsinteresse für den Auftrag aus.

In diesem Fall wird auf der Grundlage der Vorinformation kein Vergabeverfahren eingeleitet und das Interessenbekundungsverfahren eingestellt.

Die Ausführung der Bauleistungen wird der Auftraggeber in diesem Fall in einer alternativen Ausführungsart in einem gesonderten Vergabeverfahren ausschreiben.

Für die Außenanlagen sind ebenfalls modulare, sich wiederholende Typenentwürfe für Wege, Erschließungen, Fahrradabstell- und Müllflächen etc. vorgesehen; die Leistungen der Außenanlagen sind nicht Inhalt des Rahmenvertrages und werden in gesonderten Vergabeverfahren beauftragt. Die Leistungen der Außenanlagen sind jedoch auf Grundlage des Rahmenvertrages bei der Errichtung der Gebäude terminlich und organisatorisch zu berücksichtigen, zu integrieren und zu koordinieren. Weitere Leistungen für das Herrichten und Erschließen der Grundstücke werden ebenfalls in separaten Vergabeverfahren beauftragt und sind auf Grundlage des Rahmenvertrages bei der Errichtung der Gebäude terminlich und organisatorisch zuberücksichtigen, zu integrieren und zu koordinieren.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Typ 150 minus

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45214100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE30
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftraggeber beabsichtigt zu dem unter Ziffer II.1.4) benannten Zweck die Vergabe eines Rahmenvertrages betreffend die schlüsselfertige Errichtung von Modularen KITA-Bauten (MOKIB) als Landesbauten. Die zuerrichtenden KITAs werden III Geschosse (jeweils mit Aufzug) umfassen und ebenerdig ohne Kellergeschoss errichtet.

KITA-Typ 150 Minus mit 120 Plätzen: ca. 1 936 qm, KITA-Typ 150 Minus mit 150 Plätzen: ca. 2 279 qm.

Der Auftraggeber wird auf Grundlage dieser Vorinformation ein Vergabeverfahren nur dann einleiten, wenn die Anzahl der Interessenbekundungen für die Ausführung der Bauleistungen in Holzbauweise oder Holz-Hybridbauweise acht oder mehr beträgt.

Sollte die Anzahl von acht Interessenten unterschritten werden, geht der Auftraggeber von keine mausreichenden Wettbewerbsinteresse für den Auftrag aus.

In diesem Fall wird auf der Grundlage der Vorinformation kein Vergabeverfahren eingeleitet und das Interessenbekundungsverfahren eingestellt.

Die Ausführung der Bauleistungen wird der Auftraggeber in diesem Fall in einer alternativen Ausführungsart ineinem gesonderten Vergabeverfahren ausschreiben.

Für die Außenanlagen sind ebenfalls modulare, sich wiederholende Typenentwürfe für Wege, Erschließungen, Fahrradabstell- und Müllflächen etc. vorgesehen; die Leistungen der Außenanlagen sind nicht Inhalt des Rahmenvertrages und werden in gesonderten Vergabeverfahren beauftragt. Die Leistungen der Außenanlagen sind jedoch auf Grundlage des Rahmenvertrages bei der Errichtung der Gebäude terminlich und organisatorisch zu berücksichtigen, zu integrieren und zu koordinieren. Weitere Leistungen für das Herrichten und Erschließen der Grundstücke werden ebenfalls in separaten Vergabeverfahren beauftragt und sind auf Grundlage des Rahmenvertrages bei der Errichtung der Gebäude terminlich und organisatorisch zuberücksichtigen, zu integrieren und zu koordinieren.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 125-283888
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 3090138316
E-Mail:
Fax: +49 3090137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Straße 105
Berlin
10707
Deutschland
Telefon: +49 3090138316
E-Mail:
Fax: +49 3090137613
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/03/2019
Werbung