Neubau Gesundheitszentrum in Lunden Referenznummer der Bekanntmachung: 18.110

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Gemeinde Lunden
Kirchspielschreiber-Schmidt-Straße 1
Hennstedt
25779
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DEF05

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.amt-eider.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://abruf.bi-medien.de/D435403234
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
Büro Plusfünf, Stadtentwicklung + Kommunalberatung
Rathenaustraße 10
Lübeck
23568
Deutschland
Kontaktstelle(n): Büro Plusfünf, Stadtentwicklung + Kommunalberatung
Telefon: +49 4513080858
E-Mail:
NUTS-Code: DEF03

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bi-medien

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.bi-medien.de
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Gesundheitszentrum in Lunden

Referenznummer der Bekanntmachung: 18.110
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau Gesundheitszentrum.

Die Gemeinde Lunden beabsichtigt auf einem gemeindeeigenen Grundstück den Neubau eines Gesundheitszentrums mit voraussichtlich 3 Arztpraxen, ergänzenden medizinischen Einrich-tungen (Apotheke, Sanitätshaus, Pflegeanbieter, Physiotherapie etc.), Schulungs-, Neben- und Technikräumen. Dafür steht ein gemeindeeigenes Grundstück mit ca. 1 500 m2 zur Verfügung.

Voraussichtliche Kosten:

Nach derzeitigem Planungsstand wird für das Gesundheitszentrum eine Bruttofläche von ca. 1 230 m2 BGF benötigen. Eine erste Grobkostenschätzung geht von voraussichtlichen Kosten in Höhe von ca. 2,2 Mio. EUR aus.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 2 200 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF05
Hauptort der Ausführung:

25774 Lunden

Holstein

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1) Gemeinde Lunden

Die Gemeinde Lunden, Schleswig-Holstein, ländlicher Zentralort im Norden des Kreises Dithmarschen, liegt im Nahbereich der bekannten Tourismusorte Büsum und St. Peter-Ording (Nordsee). Mit ca. und verfügt über eine gute Ausstattung mit Daseinsinfrastruktureinrichtungen.

Zur Verbesserung der medizinischen Versorgung weiter ist der Neubau eines Gesundheitszentrums geplant. Als Betreiber dieser Einrichtung, die bis zur Realisierung des Gesundheitszentrums vorübergehend in einer gemeindlichen Immobilie untergebracht ist, fungiert die Ärztegenossenschaft Nord eG.

2) Gesundheitszentrum Lunden

Das neue Gesundheitszentrum soll auf einem ca. 1 500 m2 großen, im Gemeindeeigentum befindlichen Grundstück an der Wilhelmstraße/Ecke Nordbahnhofstraße entstehen, ggf. unter Einbeziehung der Nordbahnhofstraße. Im Gesundheitszentrum sollen nach derzeitigem Planungsstand 3 Praxen für Allgemeinmediziner, ergänzende medizinische Einrichtungen (Apotheke, Sanitätshaus, Pflegeanbieter, psychotherapeutische Praxis) sowie ein Schulungsbereich und entsprechende Neben- und Technikräume untergebracht werden. Die dafür benötigte Bruttogeschossfläche hat eine Größe von ca. 1 230 m2 BGF. Eine erste vorläufige Grobkostenschätzung geht von voraussichtlichen Kosten in Höhe von ca. 2.2 Mio. EUR aus. Die Gemeinde Lunden und die Nutzer des Gesundheitszentrums gehen von einem Beginn der Maßnahme im September 2019 und von einer Baufertigstellung bis Ende 2020 aus.

3) Anforderung Bewerbungsunterlagen

Interessierte Bewerber können die Beschaffungsunterlagen zur Auftragsbekanntmachung

Sowie ergänzende Informationen zum Teilnahmeantrag elektronisch über die B_I eVergabe

(www.bi-medien.de) anfordern.Zugang zur elektronischen Kommunikation und zur Bewerbung in elektronischer Form als registrierter Nutzer der B_I eVergabe über den Menüpunkt - Meine Vergaben - unter dem B_I code D435062665 im Bereich - Mitteilungen - bzw. - Bewerbung.

4) Beauftragung

Für alle im Zusammenhang mit der Planung und Realisierung des Gesundheitszentrums stehenden HOAI-Leistungen soll eine Bewerbergemeinschaft eines Architekten mit Fachingenieuren (Tragwerk/TGA, Elektronik), ein Architekt als Generalplaner (mit Fachingenieuren als NU), bzw. ein Generalplanungsunternehmen beauftragen werden. Vorgesehen ist eine stufenweise Beauftragung der HOAI-Leistungsphasen 1 bis 9.

5.) Erwartungen der Gemeinde Lunden

Die Gemeinde Lunden hat besondere Erwartungen an die Funktions-, Gestalt-und Ausführungsqualität; die Wirtschaftlichkeit von Planungs-/Baumaßnahmen; die örtliche Präsens des künftigen Auftragnehmers. Besonderer Wert wird auf eine wirtschaftliche Verwendung der für die Planungs- und Baumaßnahmen in den Haushalt der Gemeinde Lunden einzustellenden Finanzmittel gelegt. Insbesondere die Anforderungen an qualifizierte Planungs-/Durchführungserfahrungen mit ähnlichen oder vergleichbaren Gesundheitsbauprojekten; die Leistungsfähigkeit, Erfahrungen, Qualifikation und fachliche Eignung des Architekten der Bewerbergemeinschaft/dem Generalplaner/dem Generalplanungsunternehmen in Verbindung mit Erfahrungen bei der Beteiligung von Bauherrn, Ehrenamt und Nutzern

Werden die wesentlichen Grundlagen für die Auswahl des künftigen Auftragnehmers darstellen.

Gesucht wird ein fachlich qualifizierter, leistungsstarker und zuverlässiger Auftragnehmer mit fundierten Erfahrungen in der Planung und Realisierung der beschriebenen Aufgabe, der in vertrauensvoller Zusammenarbeit die Planungen und Baumaßnahmen für das Gesundheitszentrum qualitätsorientiert, termin- und kostengerecht durchführt.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2019
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 3
Höchstzahl: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Auswahlkriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

- Nachweise siehe ergänzende Vergabeunterlagen,

- Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ordnungsgemäß erfüllt ist,

- Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt,

- Angaben, ob ein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet/die Eröffnung beantragt/mangels Masse abgelehnt/ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde oder ob sich das Unternehmen in Liquidation befindet,

- Angaben zur Eintragung im Berufs- oder Handelsregister des Sitzes oder Wohnsitzes des Unternehmens,

- Umsatz in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, Leistungen betreffend, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen.

Angaben und Beschreibungen sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

- Angaben zur Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherungsdeckung.

Angaben und Beschreibungen sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Als Eigenerklärung vorzulegen:

- Angaben zu den für die Ausführung der Leistungen zur Verfügung stehenden Arbeitskräften,

- Angaben zu Leistungen, die mit der vergebenden Leistung vergleichbar sind,

- Angabe der technischen Fachkräfte oder der technischen Stellen, die im Zusammenhang mit der Leistungserbringung eingesetzt werden sollen,

- Beschreibung der technischen Ausrüstung, der Maßnahmen zur Qualitätssicherung und der Untersuchungs- und Forschungsmöglichkeiten des Unternehmens,

- Studien- und Ausbildungsnachweise sowie Bescheinigungen über die Erlaubnis zur Berufsausübung für die Inhaberin, den Inhaber oder die Führungskräfte des Unternehmens,

- Angaben über die Ausstattung, Geräte und technische Ausrüstung des Unternehmens zur Ausführung des Auftrags,

- Angabe, welche Teile des Auftrags das Unternehmen als Unteraufträge zu vergeben beabsichtigt.

Angaben und Beschreibungen sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Angaben und Beschreibungen sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt.

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 11/04/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 01/07/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilnahmeantrag (Bewerbung) in elektronischer Form:

Für die elektronische Einreichung des Teilnahmeantrags ist die Registrierung im B_I eVergabeSystem erforderlich. Informationen zu den Registrierungsmöglichkeiten sind zu finden unter:

https://www.bi-medien.de/bi-medien/produkte/de-bimedien-produkte.bi.

Kommunikation:

Anfragen zum Verfahren können elektronisch über die B_I eVergabe (www.bi-medien.de) oder an die unter I.3) genannte Adresse gestellt werden.

Zugang zur elektronischen Kommunikation und zur Bewerbung in elektronischer Form als registrierter Nutzer der B_I eVergabe über den Menüpunkt - Meine Vergaben - unter dem B_I code D435403234 im Bereich - Mitteilungen - bzw. - Bewerbung.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Schleswig-Holstein
Düsternbrooker Weg 94
Kiel
24105
Deutschland
Telefon: +49 4319884760
E-Mail:
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/03/2019
Werbung