Abschluss einer Rahmenvereinbarung für die Erstellung von Filmen zum Thema "Netzausbau" Referenznummer der Bekanntmachung: 2019/003/Z25-2

Werbung

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Dienstleistungen

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2019/S 020-043424)

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bundesnetzagentur
Canisiusstr. 21
Mainz
55122
Deutschland
Telefon: +49 6131-185430
E-Mail:
NUTS-Code: DEB35

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.bundesnetzagentur.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschluss einer Rahmenvereinbarung für die Erstellung von Filmen zum Thema "Netzausbau"

Referenznummer der Bekanntmachung: 2019/003/Z25-2
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79416000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ziel der Rahmenvereinbarung ist die Unterstützung der Abteilung Netzausbau bei der Umsetzung von Einzelfilmen zu konkreten Anlässen und zur Dokumentation als Teil der Öffentlichkeitsarbeit.

Die BNetzA beabsichtigt dabei, den vielschichtigen und komplexen Prozess des Netzausbaus und die dabei zu berücksichtigenden Akteure transparent darzustellen und ihre Aufgabe als Planungs- und Genehmigungsbehörde verständlich und anschaulich zu machen.

Darüber hinaus dokumentieren die Filme zum einen die Aktivitäten der BNetzA als auch den Stand der Umsetzung. Daraus folgt, dass eine vielfältige Palette an Filmen benötigt wird. Neben Erklärfilmen in Form von Animations- und Realfilmen bzw. einer Kombination von beiden, werden auch Videos für die Social-Media-Kanäe produziert.

Werbung

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/02/2019
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 020-043424

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: III.1.2)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Anstatt:

a) Eigenerklärung Handelsregister

Für den Bieter/jedes Mitglied der Bietergemeinschaft ist zu erklären, dass das Unternehmen beim Handelsregister oder einem gleichwertigen Register des Ursprungslandes registriert ist. Geben Sie bitte den Namen des Handelsregisters oder des gleichwertigen Registers des Ursprungslandes sowie die HR-Nr. unter der Sie registriert sind.

b) Eigenerklärung Gewerbezentralregister

Erklären Sie, dass:

- über das Unternehmen/den Gewerbetreibenden keine gültige Eintragung gemäß § 150a GewO i. V. m. § 23 Arbeitnehmerentsendegesetz sowie § 21 Mindestlohngesetz im Gewerbezentralregister vorliegt, welche ein Bußgeld in Höhe von mindestens 2 500 EUR enthält,

- von dem Unternehmen/den Gewerbetreibenden ist keine Tat nach § 23 Arbeitnehmer-entsendegesetz sowie § 21 Mindestlohngesetz begangen worden, die angesichts der Beweislage und der Schwere der Verfehlung wahrscheinlich zu einer entsprechenden Eintragung im Gewerbezentralregister führen wird.

c) Mindestumsatz

Bestätigen Sie, dass der Unternehmensjahresumsatz in den Geschäftsjahren 2016, 2015, 2014 jeweils mindestens 225 000 EUR betragen hat. Die exakten Zahlen sind in der Unternehmensdarstellung anzugeben.

Sofern eine Bietergemeinschaft gebildet wird, kann der Umsatz von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft kumuliert erreicht werden.

d) Haftpflichtversicherung

Bestätigen Sie, dass Sie im Besitz einer gedeckten Betriebshaftpflichtversicherung mindestens in doppelter Höhe Ihres Angebotswertes sind oder diese Versicherung im Falle einer Zuschlagserteilung abschließen werden.

Zudem bestätigen Sie, dass Sie diese Versicherung über die gesamte Vertragslaufzeit aufrecht erhalten werden.

e) Eigenerklärung zum Nichtvorliegen zwingender Ausschlussgründe

Bitte bestätigen Sie mit "ja" bzw. uneingeschränkt, dass für Sie keine Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB sowie § 19 Mindestlohngesetz vorliegen.

f) Darstellung Aufgabenverteilung und sofern einschlägig Vollmachten, Haftungserklärung für Bietergemeinschaften und Ressourcenerklärung für Subunternehmer

Details sind dem Anhang 04 der Vergabeunterlagen zu entnehmen.

muss es heißen:

a) Eigenerklärung Handelsregister

Für den Bieter/jedes Mitglied der Bietergemeinschaft ist zu erklären, dass das Unternehmen beim Handelsregister oder einem gleichwertigen Register des Ursprungslandes registriert ist. Geben Sie bitte den Namen des Handelsregisters oder des gleichwertigen Registers des Ursprungslandes sowie die HR-Nr. unter der Sie registriert sind.

b) Eigenerklärung Gewerbezentralregister

Erklären Sie, dass:

- über das Unternehmen/den Gewerbetreibenden keine gültige Eintragung gemäß § 150a GewO i.V.m. § 23 Arbeitnehmerentsendegesetz sowie § 21 Mindestlohngesetz im Gewerbezentralregister vorliegt, welche ein Bußgeld in Höhe von mindestens 2 500 EUR enthält,

- von dem Unternehmen/den Gewerbetreibenden ist keine Tat nach § 23 Arbeitnehmer-entsendegesetz sowie § 21 Mindestlohngesetz begangen worden, die angesichts der Beweislage und der Schwere der Verfehlung wahrscheinlich zu einer entsprechenden Eintragung im Gewerbezentralregister führen wird.

c) Mindestumsatz

Bestätigen Sie, dass der Unternehmensjahresumsatz in mindestens 3 Geschäftsjahren im Zeitraum von 2014 - 2018 jeweils mindestens 225 000 EUR betragen hat. Die exakten Zahlen sind in der Unternehmensdarstellung anzugeben.

Sofern eine Bietergemeinschaft gebildet wird, kann der Umsatz von allen Mitgliedern der Bietergemeinschaft kumuliert erreicht werden.

d) Haftpflichtversicherung

Bestätigen Sie, dass Sie im Besitz einer gedeckten Betriebshaftpflichtversicherung mindestens in doppelter Höhe Ihres Angebotswertes sind oder diese Versicherung im Falle einer Zuschlagserteilung abschließen werden.

Zudem bestätigen Sie, dass Sie diese Versicherung über die gesamte Vertragslaufzeit aufrecht erhalten werden.

e) Eigenerklärung zum Nichtvorliegen zwingender Ausschlussgründe

Bitte bestätigen Sie mit "ja" bzw. uneingeschränkt, dass für Sie keine Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB sowie § 19 Mindestlohngesetz vorliegen.

f) Darstellung Aufgabenverteilung und sofern einschlägig Vollmachten, Haftungserklärung für Bietergemeinschaften und Ressourcenerklärung für Subunternehmer

Details sind dem Anhang 04 der Vergabeunterlagen zu entnehmen.

Abschnitt Nummer: III.1.3)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Anstatt:

a) Angabe zu Referenzen

Bitte machen Sie vollständige Angaben zu weiteren "Projekten" als Nachweis der Erfahrungen Ihres Unternehmens bei der Erstellung von Filmen, die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind. Zu jeder Filmart ist eine Referenz vorzulegen, deren Projektende nicht älter als 3 Jahre ist, gerechnet ab dem Tag der Angebotsfrist. Die Referenzfilme müssen von der Qualität mindestens den bisherigen Filmen der Bundesnetzagentur entsprechen. Diese sind über den YouTube-Kanal http://www.youtube.com/netzausbau einsehbar.

Die Referenzfilme können als Videodatei oder Direktlink zur Verfügung gestellt werden.

Die Angaben zu den Referenzen sind im Vordruck "Anhang 10" vorzunehmen. Die Anlage soll in Ihrem Angebot die Anlage 2b sein.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie zu jeder Filmart einen Referenzfilm produziert haben und diese Filme hinsichtlich der Qualität mit den Filmen der BNetza vergleichbar sind.

b) Nachweis der Fachkenntnis zum Thema "Netzausbau" und "Energiewende"

Bitte legen Sie dar, dass Sie Fachkenntnis in den v. g. Themengebieten besitzen. Bitte legen Sie auch dar, wie Sie diese Fachkenntnis erworben haben (z. B. durch Filmproduktion oder anderweitige Tätigkeiten). Sofern Sie keine Fachkenntnis besitzen, führt dies zum Ausschluss.

Details sind dem Anhang 04 der Vergabeunterlagen zu entnehmen.

muss es heißen:

a) Angabe zu Referenzen

Bitte machen Sie vollständige Angaben zu weiteren "Projekten" als Nachweis der Erfahrungen Ihres Unternehmens bei der Erstellung von Filmen, die mit der ausgeschriebenen Leistung vergleichbar sind. Zu jeder Filmart ist eine Referenz vorzulegen, deren Projektende nicht älter als 3 Jahre ist, gerechnet ab dem Tag der Angebotsfrist. Die Referenzfilme müssen von der Qualität mindestens den bisherigen Filmen der Bundesnetzagentur entsprechen. Diese sind über den YouTube-Kanal http://www.youtube.com/netzausbau einsehbar.

Die Referenzfilme können als Videodatei oder Direktlink zur Verfügung gestellt werden.

Die Angaben zu den Referenzen sind im Vordruck "Anhang 10" vorzunehmen. Die Anlage soll in Ihrem Angebot die Anlage 2b sein.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie zu jeder Filmart einen Referenzfilm produziert haben und diese Filme hinsichtlich der Qualität mit den Filmen der BNetza vergleichbar sind.

VII.2)Weitere zusätzliche Informationen:
Werbung