Rahmenvereinbarung Wohnungsmodernisierungen für eine noch nicht abschließend festlegbare Anzahl von Wohnungen (ca. 750 WE) im Bereich Einzelmodernisierung für GWG SPE in den Jahren 2018-2022

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
GWG Stadt- und Projektentwicklungsgesellschaft mbH
Hoeftstr. 35
Wuppertal
42103
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
Telefon: +49 2029311-182
E-Mail:
NUTS-Code: DEA1A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.gwg-wuppertal.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Wohnungswirtschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung Wohnungsmodernisierungen für eine noch nicht abschließend festlegbare Anzahl von Wohnungen (ca. 750 WE) im Bereich Einzelmodernisierung für GWG SPE in den Jahren 2018-2022

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45453000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Es ist beabsichtigt, im Rahmen des Programms Wohnungsmodernisierung der GWG SPE in den Jahren 2018 bis 2022 für ca. 188 Wohnungen jährlich Wohnungsmodernisierungen zu vergeben für Leistungen in den Gewerken: Elektroarbeiten, Sanitärarbeiten, Heizungsarbeiten, Malerarbeiten, Fliesenarbeiten, Oberbodenarbeiten, Maurerarbeiten, Schreinerarbeiten, Reinigungsarbeiten.

Der Einzelauftrag je Wohnung umfasst die gesamte Funktionsbreite einer Wohnungsmodernisierung, deshalb müssen Einzelbieter oder Bietergemeinschaften jeweils alle angeführten Gewerke abdecken können.

Die Einzelaufträge der Wohnungsmodernisierung werden nach Kategorien Typ A bis C unterschieden, wobei die Kategorie Typ A den hochwertigsten Ausstattungsstandard darstellt.

Die Einzelheiten des Leistungsumfangs ergeben sich aus der Rahmenvereinbarung für Wohnungsmodernisierungen und Wohnungsrenovierungen Katalog der Leistungen vom 26.6.2018 mit dem beigefügten Leistungsverzeichnis.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 17 181 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mengenlos für die Modernisierung und Renovierung einer noch nicht abschließend festlegbaren Anzahl von Wohnungen (ca. 181 WE) im Bereich Einzelmodernisierung für GWG SPE in den Jahren 2019-2022

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45450000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA1A
Hauptort der Ausführung:

Wuppertal

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Einzelheiten ergeben sich aus dem Leistungsverzeichnis.

Die auf die konkrete Einzelbeauftragung bezogene Ausführungsfrist variiert je nach Anzahl der beauftragten Leistungspakete. Es besteht die Anforderung, eine maximale Durchlaufzeit/Ausführungsfrist für die Komplettsanierung je Wohnung von ca. 15 Werktagen Mo.-Fr. beginnend nach dem Tag der Einstellung des Auftrages durch den Auftraggeber in das Handwerkerportal bis zur Fertigmeldung bzw. der Herstellung eines wiedervermietungsfähigen Zustandes der Wohnung zu erreichen.

Zur Erreichung einer optimalen Durchlaufzeit/Ausführungsfrist je Wohnung hat der Auftragnehmer seine Leistungserbringung mit vorhergehenden und nachfolgenden Gewerken, die seine eigene Leistung technisch berühren, so auszurichten und abzustimmen, dass die eigene Leistung und die eigenen Ausführungstermine in Bezug auf die Detailausführungsschritte und Funktionsgerechtigkeit ordnungs- und termingemäß erfolgen. Die dabei üblicherweise anstehenden Arbeitsabfolgen, technischen Abhängigkeiten und zeitlich getrennten Einzelschritte von Teilleistungen sind bei Angebotskalkulation zu berücksichtigen.

Es ist vorgesehen, die Rahmenvereinbarung mit 10 Unternehmen abzuschließen.

Sollten im Ergebnis des Nicht offenen Verfahrens weniger als 10 Auftragnehmer ermittelt werden, behält sich der Auftraggeber vor, die Rahmenvereinbarung und den auf den einzelnen Auftragnehmer entfallenden prozentualen Anteil der Gesamtwohnungen dementsprechend anders zu bestimmen.

Sollte z. B. im Ergebnis des Nicht offenen Verfahrens die Rahmenvereinbarung mit 8 Auftragnehmern abgeschlossen werden, erhöht sich das jeweilige Auftragsvolumen entsprechend.

Bieter dürfen nicht auf ein bestimmtes Los bieten. Der beste Bieter erhält den Zuschlag für das Mengenlos 1.

Sollte der erstplatzierte Bieter ein Auftragsvolumen von ca. 225 Wohnungen kapazitiv nicht abwickeln können, dann wird der Überhang auf den nächstplatzierten Anbieter übertragen usw.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Qualifikation des mit der Ausführung des Auftrags betrauten Personals, da die Qualität des eingesetzten Personals erheblichen Einfluss auf das Niveau der Auftragsausführung hat, gemäß § 16d Abs. 2 Nr / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Erfahrung des mit der Ausführung des Auftrags betrauten Personals, da die Erfahrung des eingesetzten Personals erheblichen Einfluss auf das Niveau der Auftragsausführung hat, gemäß § 16d Abs. 2 Nr. 2 / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Einhaltung der Ausführungsfristen gemäß § 16d Abs. 2 Nr. 2 c) VOB/A-EU. Anforderung lt. Leistungsverzeichnis für die durchschnittliche Durchlaufzeit/Ausführungsfrist für die Komplettsanierung / Gewichtung: 20
Preis - Gewichtung: 60
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 123-278484
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Mengenlos für die Modernisierung und Renovierung einer noch nicht abschließend festlegbaren Anzahl von Wohnungen (ca. 181 WE) im Bereich Einzelmodernisierung für GWG SPE in den Jahren 2019-2022

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
01/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Hannes GmbH &Co KG
Herten
45699
Deutschland
NUTS-Code: DEA36
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 17 181 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 3 512 596.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

Mengenlos für die Modernisierung und Renovierung einer noch nicht abschließend festlegbaren Anzahl von Wohnungen (ca. 153 WE) im Bereich Einzelmodernisierung für GWG SPE in den Jahren 2019-2022

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
01/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Dipl.-Ing. A. Pläcking GmbH
Wuppertal
42279
Deutschland
NUTS-Code: DEA1A
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 17 181 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 3 455 793.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 3
Bezeichnung des Auftrags:

Mengenlos für die Modernisierung und Renovierung einer noch nicht abschließend festlegbaren Anzahl von Wohnungen (ca. 124 WE) im Bereich Einzelmodernisierung für GWG SPE in den Jahren 2019-2022

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
01/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Doliwa GmbH
Bochum
44791
Deutschland
NUTS-Code: DEA51
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 17 181 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 2 946 063.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 4
Bezeichnung des Auftrags:

Mengenlos für die Modernisierung und Renovierung einer noch nicht abschließend festlegbaren Anzahl von Wohnungen (ca. 151 WE) im Bereich Einzelmodernisierung für GWG SPE in den Jahren 2019-2022

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
01/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Mietenkorte GmbH
Bochum
44805
Deutschland
NUTS-Code: DEA51
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 17 181 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 2 818 631.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 5
Bezeichnung des Auftrags:

Mengenlos für die Modernisierung und Renovierung einer noch nicht abschließend festlegbaren Anzahl von Wohnungen (ca. 28 WE) im Bereich Einzelmodernisierung für GWG SPE in den Jahren 2019-2022

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
01/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Tullius GmbH
Heiligenhaus
42579
Deutschland
NUTS-Code: DEA17
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 17 181 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 575 862.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 6
Bezeichnung des Auftrags:

Mengenlos für die Modernisierung und Renovierung einer noch nicht abschließend festlegbaren Anzahl von Wohnungen (ca. 63 WE) im Bereich Einzelmodernisierung für GWG SPE in den Jahren 2019-2022

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
01/02/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Dach- und Solartechnik Wuppertal GmbH
Wuppertal
42281
Deutschland
NUTS-Code: DEA1A
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 17 181 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 586 560.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
Düsseldorf
40474
Deutschland
Fax: +49 2114753989
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat.

Nach § 160 Abs. 3 Nr. 2 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.

Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.

Gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Stadt Wuppertal, Zentrale Vergabestelle
Johannes-Rau-Platz 1
Wuppertal
42275
Deutschland
Fax: +49 2025638536
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
08/02/2019