Schloss und Park Altenstein | Innenausbau des Schlosses nach denkmalpflegerischem Konzept Referenznummer der Bekanntmachung: 18-6165.10.05

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten
Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Schloss Heidecksburg, Schlossbezirk 1, 07407 Rudolstadt
Rudolstadt
07407
Deutschland
Kontaktstelle(n): Fischer Planungsgesellschaft Weimar mbH, Vorwerksgasse 1, 99423 Weimar
Telefon: +49 3643851250
E-Mail:
Fax: +49 3643851252
NUTS-Code: DEG0I

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.thueringerschloesser.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Freizeit, Kultur und Religion

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Schloss und Park Altenstein | Innenausbau des Schlosses nach denkmalpflegerischem Konzept

Referenznummer der Bekanntmachung: 18-6165.10.05
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71240000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten verfolgt die bauliche Wiederherstellung des Schlosses Altenstein und seines unmittelbaren Umfeldes mit einer für den Ort angemessenen Funktion. Ziel ist die denkmalpflegerisch verpflichtende Instandsetzung und die dauerhafte Erhaltung der Substanz. Aus der Zielstellung zur Erhaltung und Bewahrung des Kulturdenkmales ergibt sich eine komplexe Planungsaufgabe hinsichtlich der architektonischen, gestalterischen, konstruktiven technologischen und organisatorischen Anforderungen, zu deren Umsetzung es einer hohen denkmalpflegerischen Fachkompetenz und gestalterischen Fähigkeiten bedarf sowie der Bereitschaft zu einer interdisziplinären Zusammenarbeit im Projektteam.

Bestandteil der ausgeschriebenen Planungsleistung ist die Objektplanung nach §§ 33 ff HOAI 2013.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 420 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0P
Hauptort der Ausführung:

Schloss und Park Altenstein

Altenstein 4

34668 Bad Liebenstein

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Architekten- und Ingenieurleistungen nach §§ 33 ff HOAI 2013 für

- Rückbau, Sanierung und Restaurierung des historischen Küchenhauses (BGF 120 m2) ab Leistungsphase 4 nach § 34 HOAI 2013,

- Innenausbau und Instandsetzung des Schlosses auf der Grundlage der denkmalpflegerischen Zielstellung der Stiftung (BGF 2729 m2; BRI 9546 m3) zum Teil ab Leistungsphase 3 bzw. 5 nach § 34 HOAI 2013

Der Auftraggeber behält sich nach jetzigem Kenntnisstand eine stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen nach §§ 33 ff HOAI 2013 in der Honorarzone IV, Mindestsatz mit einem Umbauzuschlag von 20 % - 30 % vor.

Für die Bestimmung der Mengen der mitzuverarbeitenden Bausubstanz bevorzugt der Auftraggeber die Berechnungsmethode über Volumen, Flächen, Längen oder Gewerke (nicht nach Grob-Elemente nach DIN 276).

Der Auftraggeber behält sich über den gesamten Projektzeitraum das Recht vor, die Beauftragung der weiteren Leistungen einzeln, gegliedert nach Bauabschnitten und Leistungsphasen oder anderweitig modifiziert, vorzunehmen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Vorstellung des verantwortlichen Projektleiters mit fachlicher Kompetenz und Referenzangaben in Bezug auf die ausgeschriebene Leistung / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Vorstellung des stellv. Projektleiters mit fachlicher Kompetenz und Referenzangaben in Bezug auf die ausgeschriebene Leistung / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Vorstellung des Bauleiters mit fachlicher Kompetenz und Referenzangaben in Bezug auf die ausgeschriebene Leistung / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Darstellung der bürotypischen Herangehensweise unter Bezugnahme auf ein oder mehrere realisierte Projekte hinsichtlich der Projektorganisation und Umsetzung / Realisierung. / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: Darstellung der Einflussmöglichkeiten des Planers auf Kosten und Termine auch bei Auftreten von Leistungsstörungen. Einbindung von Erfahrungshintergründen bei der Sanierung von Denkmalen. / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Aussage zur Verfügbarkeit in Planung + Ausführung und zur örtlichen Präsenz / Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Stundensätze für zusätzliche und besondere Leistungen / Gewichtung: 10
Kostenkriterium - Name: Nebenkosten: pauschal, einschl. Fahrtkosten / Gewichtung: 5
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Weiterbeauftragung bis Leistungsphase 9.

Die Haushaltsunterlage Bau ist zu aktualisieren bis 3. Quartal 2019, ohne Anspruch auf Weiterbeauftragung.

Die Beauftragung weiterer Leistungsphasen und Bauabschnitte ist vorgesehen und besteht als Option der Auftragserweiterung.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 176-399014
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
21/01/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Architekturbüro Linß + Pecher GbR
Regberg 3
Nordhalben
96365
Deutschland
Telefon: +49 92679149106
E-Mail:
Fax: +49 92679149107
NUTS-Code: DE24A
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 420 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zu Pkt. 2.II.5) Zuschlagskriterien

Vollständiger Wortlaut des 4. Qualitätskriteriums:

Darstellung der bürotypischen Herangehensweise unter Bezugnahme auf ein oder mehrere realisierte Projekte hinsichtlich der Projektorganisation und Umsetzung / Realisierung (Präsentation von Planung bis zum fertigen Ergebnis).

Erläuterung anhand realisierter denkmalgeschützter Projekte mit Fotos, in Bezug auf die zu bearbeitende Aufgabe.

Vollständiger Wortlaut des 5. Qualitätskriteriums:

Darstellung der Einflussmöglichkeiten des Planers auf Kosten und Termine sowie kurze Vorstellung der für die Aufgabe vorgesehenen Mittel zur Kosten-/Terminsteuerung auch bei Auftreten von Leistungsstörungen. Einbindung von Erfahrungshintergründen bei der Sanierung von Denkmalen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Freistaates Thüringen
Jorge-Semprún-Platz 4, Postfach 2249, 99403 Weimar
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 361573321254
E-Mail:
Fax: +49 361573321059

Internet-Adresse: http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Siehe § 160 Abs. 3 Ziff. 1-4 GWB

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Freistaates Thüringen
Jorge-Semprún-Platz 4, Postfach 2249, 99403 Weimar
Weimar
99423
Deutschland
Telefon: +49 361573321254
E-Mail:
Fax: +49 361573321059

Internet-Adresse: http://www.thueringen.de/th3/tlvwa/vergabekammer

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/02/2019