Rahmenvertrag Rohrlegung 2019-2021 Referenznummer der Bekanntmachung: VV 02/19

Auftragsbekanntmachung - Sektoren

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Hamburger Wasserwerke GmbH
Billhorner Deich 2
Hamburg
20539
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabemanagement
Telefon: +49 40788881410
E-Mail:
Fax: +49 40788881499
NUTS-Code: DE600

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.hamburgwasser.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.hamburgwasser.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-168c2c4d417-6fcf4afa3ab52b90
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabe.hamburgwasser.de/NetServer/
I.6)Haupttätigkeit(en)
Wasser

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvertrag Rohrlegung 2019-2021

Referenznummer der Bekanntmachung: VV 02/19
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45231100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvertrag für Rohrlegungs- und Unterhaltungsmaßnahmen im Rohrnetz der Hamburger Wasserwerke GmbH (HWW) für den Zeitraum 1.6.2019 bis 31.5.2021

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rohrlegungs- und Unterhaltungsmaßnahmen 2019-2021, W 3 - Zulassung

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45231100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Hamburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Arbeiten des Rahmenvertrages umfassen Rohrlegungsarbeiten der Dimensionen DN 25 - DN 300 sowie der dazugehörigen Baustelleneinrichtung, Verkehrssicherung, Oberflächenarbeiten, Erdarbeiten, Rohrlegungsarbeiten zum Anschluss an das vorhandene Rohrnetz, das Herstellen der Anschlussleitungen und Sonderarbeiten sowie die Inbetriebnahme der Leitungen im gesamten Versorgungsgebiet der HWW.

In Los 1 ist vorgesehen, Abrufe zu erteilen, für die die Zulassung DVGW GW 301 Gruppe W 3 ausreichend ist.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2019
Ende: 31/05/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rohrlegungs- und Unterhaltungsmaßnahmen 2019-2021, W 1 - Zulassung

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45231100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Hamburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Arbeiten des Rahmenvertrages umfassen Rohrlegungsarbeiten der Dimensionen DN 25 - DN 1400 sowie der dazugehörigen Baustelleneinrichtung, Verkehrssicherung, Oberflächenarbeiten, Erdarbeiten, Rohrlegungsarbeiten zum Anschluss an das vorhandene Rohrnetz, das Herstellen der Anschlussleitungen und Sonderarbeiten sowie die Inbetriebnahme der Leitungen im gesamten Versorgungsgebiet der HWW.

In Los 2 ist vorgesehen, Abrufe zu erteilen, für die die Zulassung DVGW GW 301 Gruppe W 1 erforderlich ist.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/06/2019
Ende: 31/05/2021
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auszug aus dem Handelsregister

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Jahresumsätze der vergangenen abgeschlossenen 3 Geschäftsjahre

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Kurze Darstellung der Unternehmensstruktur. Nennung der Anzahl der technischen Mitarbeiter nach Berufsgruppen. Nachweis DVGW Zulassung GW 301. Nennung von drei Referenzen für vergleichbare Leistungen aus den letzten drei Jahren mit Ansprechpartner des AG einschl. Telefonnummer.

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
Auflistung und kurze Beschreibung der Regeln und Kriterien:

Für den Nachweis der Kriterien ist das vom Auftraggeber vorgefertigte Formular Eignungsnachweis zwingend zu benutzen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit mehreren Wirtschaftsteilnehmern
Geplante Höchstanzahl an Beteiligten an der Rahmenvereinbarung: 9
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/03/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/05/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Hiermit wird zu einem Teilnahmewettbewerb aufgerufen. Es sind Unterlagen gemäß III.1 einzureichen. Die Versendung der Ausschreibungsunterlagen erfolgt sofort nach Auswertung der Teilnahmeanträge. Im Verhandlungsverfahren ist geplant, in Los 1 einen Rahmenvertrag mit max. 6, in Los 2 einen Rahmenvertrag mit max. 3 Firmen abzuschließen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Str. 19
Hamburg
21109
Deutschland
E-Mail:
Fax: +49 40427310499

Internet-Adresse: www.hamburg.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Str. 19
Hamburg
21109
Deutschland
E-Mail:
Fax: +49 40427310499

Internet-Adresse: www.hamburg.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
07/02/2019