Werbung

Technische Facility Management Services (TFS) Referenznummer der Bekanntmachung: WFB-ZVS-2019-0007

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
H.A.G.E. Grundstücksverwaltungsgesellschaft mbH
Langenstraße 2-4
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 421960010
E-Mail:
Fax: +49 4219600810
NUTS-Code: DE50

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.wfb-bremen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabe.bremen.de/NetServer/TenderingProcedureDetails?function=_Details&TenderOID=54321-Tender-168bcade53c-16241132a559a114
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Langenstraße 2-4 (Eingang Stintbrücke 1)
Bremen
28195
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 421960010
E-Mail:
Fax: +49 42196008270
NUTS-Code: DE50

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.wfb-bremen.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vergabe.bremen.de
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Grundstücksverwaltungsgesellschaft
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Wirtschaftsförderung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technische Facility Management Services (TFS)

Referenznummer der Bekanntmachung: WFB-ZVS-2019-0007
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
70332300
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Dienstleistungsvereinbarung Technische Facility Management Services (TFS)

- Betreiben und Bedienen

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
50710000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE501
Hauptort der Ausführung:

Forschungs- und Technologiezentrum EcoMaT Bremen

Cornelius-Edzard-Straße 15

28199 Bremen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Technische Facility Management Services (TFS)

Betreiben und Bedienen des Technologiezentrums EcoMaT gemäß der Technischen Leistungsbeschreibung

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/04/2019
Ende: 14/04/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

"Wird der Vertrag nicht 6 Monate vor Ablauf schriftlich gekündigt, verlängert sich der Vertrag automatisch um jeweils 1 Jahr", siehe hierzu Vertragsentwurf!

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Erforderlich:

- Handelsregisterauszug,

- Kammer-Zugehörigkeit (für den Bereich Facility Service): Nachweis der Mitgliedschaft in der zuständigen Kammer und den zugehörenden Konzessionen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zur Eignung Formular 124 LD, abrufbar unter www.vergabe.bremen.de

1) Angaben zu Umsatz des Unternehmens in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit er Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind unter Einschluss des Anteils bei gemeinsam mit anderen Unternehmen ausgeführten Leistungen;

2) Erklärung zu Angaben zu Leistungen, die mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sind;

3) Erklärung zu Arbeitskräften;

4) Angaben zu Eintragung in das Berufsregister Ihres Sitzes oder Wohnsitzes;

5) Angabe zu Insolvenzverfahren und Liquidation;

6) Angabe, dass nachweislich keine schwere Verfehlung begangen wurde, die die Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellt;

7) Angaben zur Zahlung von Steuern, Abgaben und Beiträgen zur gesetzlichen Sozialversicherung;

8) Angaben zur Mitgliedschaft bei der Berufsgenossenschaft.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Nachweise/Referenzen:

Angabe von mindestens 2 mit dem Ausschreibungsgegenstand vergleichbare wertungsfähige Nachweise/Referenzen für den Bereich des technischen Facility Service gemäß DIN EN 15221.

Ebenso sollen hier mindestens 1 x Leistungen aus einer vergleichbaren Referenz aus dem Bereich des Industrieservices, wie auch 2 x Leistungen aus vergleichbaren Referenzen, in welchen ein Störungsdienst in ähnlicher Weise zur geforderten Leistung enthalten sind, beigefügt oder enthalten sein. Weitere Bedingungen hierzu siehe Leistungsbeschreibung.

Unternehmensportrait:

Vorstellung, Projektorganisation, Beschäftigtenzahl, Darstellung zur Umsetzung der geforderten Einsatzzeiten "EcoMaT", Organisation und Sicherstellung des Störungsdienstes

Berufs- und Betriebshaftpflichtversicherung:

Mit vorgegebenen Mindest- deckungssummen

- für Personenschäden: 5 Mio. EUR, 2-fach/Jahr,

- Sach- und Vermögensschäden: 5 Mio. EUR, 2-fach/Jahr,

- für das Abhandenkommen bewachter Sachen: 500 000 EUR, 2-fach/Jahr,

- Schlüsselverlust: 250 000 EUR, 2-fach/Jahr.

Ausreichende Personaldecke und Qualifikation (Nachweise):

- Qualifikation über mindestens 5 betriebsangehörig beschäftigte und qualifizierte Objektmanager im techn. Facility Service gemäß DIN EN 15221,

- mindestens 20 betriebsangehörig beschäftigte technische Mitarbeiter im Bereich des techn. Facility Service gemäß DIN EN 15221.

Nachweis zur VDS zertifizierten Leitstelle:

Nachweis der Möglichkeit, eine VDS zertifizierte Leitstelle zu unterhalten oder vorzuhalten (bei externem Einkauf der Leistungen bitte Anbieter darstellen, welcher für diesen Auftrag berücksichtigt wird)

Zertifizierung:

Für den Bereich des techn. Facility Service: Nachweis der Zertifizierung des Unternehmens gemäß DIN EN ISO 9001 oder 77200 oder gleichwertig.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 08/03/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/04/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 08/03/2019
Ortszeit: 11:01
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Entfällt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Bremen beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Contrescarpe 72
Bremen
28195
Deutschland
Telefon: +49 42136110333
E-Mail:
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/02/2019
Werbung

Wähle einen Ort aus Bremen