Planungsleistungen Oberflächenabdichtung Deponie "Alte Ziegelei" Referenznummer der Bekanntmachung: KWU 18 521 18

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
KWU - Kommunales Wirtschaftsunternehmen Entsorgung -Eigenbetrieb des Landkreises Oder-Spree-
Frankfurter Straße 81
Fürstenwalde
15517
Deutschland
Kontaktstelle(n): KWU – Kommunales Wirtschaftsunternehmen Entsorgung -Eigenbetrieb des Landkreises Oder-Spree-
Telefon: +49 3361-774322
E-Mail:
Fax: +49 3361-774350
NUTS-Code: DE40C

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.kwu-entsorgung.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YEJDCYM/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9YEJDCYM
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen Oberflächenabdichtung Deponie "Alte Ziegelei"

Referenznummer der Bekanntmachung: KWU 18 521 18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71320000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planung und Bauüberwachung einer endgültigen Oberflächenabdeckung mit Sicherungsniveau Deponieklasse II nach Deponieverordnung für eine Fläche von 6,2 ha

Leistungen für die Leistungsphasen 5 bis 9 nach HOAI

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE40C
Hauptort der Ausführung:

Deponie "Alte Ziegelei", OT Alt Golm Alt Golmer Chaussee 1

15848 Rietz-Neuendorf

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

- Planung einer endgültigen Oberflächenabdeckung mit Sicherungsniveau Deponieklasse II nach Deponieverordnung für ca. 6,2 ha (Leistungsphasen 5 bis 9 nach HOAI)

Besondere Leistungen:

- örtliche Bauüberwachung,

- SiGe Koordination,

- Entwurf einer Gesamttechnologie für den Bauablauf mit baubegleitender Erstellung digitaler Geländemodelle im Rahmen eines Erkundungs-, Anpassungs- und Planungsprozesses bei laufendem Baubetrieb unter dem Aspekt der Koordination der zeitlichen und mengenmäßigen Verfügbarkeit der Böden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 36
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1) Eignungskriterien (wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit) --> ja/nein;

2) Referenzen zu Planungsleistungen (mindestens Leistungsphasen 5 - 9) von Oberflächenabdeckungen mit mindestens Sicherungsniveau II nach Deponieverordnung --> 70 %;

3) Referenzen zu Bauüberwachungsaufgaben bei der Sicherung von Altdeponien nach Deponieverordnung --> 20 %;

4) Bau von Gasbrunnen und deren Anschluß an Verwertungsanlagen --> 10 %

Hinweis: Eintragungen unter "Teilnahmeunterlagen", "Vom Unternehmen auszufüllende Dokumente" erforderlich !

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

EFRE Programm zur CO2-Reduzierung

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Zur Bestimmung des wirtschaftlichsten Angebotes soll das sogenannte "Zwei-Umschlag-Verfahren" angewandt werden. Dabei werden das Preisangebot und das Leistungsangebot strikt voneinander getrennt (jeweils in getrennten Umschlägen). Im Rahmen der Angebotsbewertung bleiben dabei vorerst die Preisangebote ungeöffnet. Es erfolgt zuerst nur die Öffnung der Leistungsangebote (Gesamtbautechnologie).

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- natürliche Personen, die einen Hochschulabschluss als Ingenieur nachweisen können,

- juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungenausgerichtet ist und einer der Gesellschafter oder einer der bevollmächtigten Vertreter und der Verfasser der Planungsaufgabe die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Erklärung des Bewerbers zum Gesamtumsatz und seinem Umsatz für die ausgeschriebenen Ingenieurleistungen in den letzten drei Geschäftsjahren nach § 45 (4) Nr. 4 VgV,

- Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes (nicht älter als 3 Monate),

- Unbedenklichkeitsbescheinigung der Berufsgenossenschaft (wenn zutreffend, nicht älter als 3 Monate),

- Unbedenklichkeitsbescheinigung der Krankenkassen (nicht älter als 3 Monate),

- Nachweis der gesellschaftlichen Verhältnisse des Bewerbers (Handelsregisterauszug).

- Nachweis der Berufshaftpflichtdeckung mit einer Mindestdeckungssumme von 2 Mio. EUR für Personen-, Sach-und Vermögensschäden sowie sonstige Schäden je Schadensfall

- Einheitliche Europäische Eigenerklärung § 50 VgV.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Belege nach § 46 (3) Nr. 1-3, Nr. 7-10 VgV mit Planungs- und Bauüberwachungsaufgaben für folgende Leistungen:

- Oberflächenabdeckungen mit mindestens Sicherungsniveau II nach Deponieverordnung,

- Bau von Gasbrunnen und deren Anschluß an Verwertungsanlagen.

Weiterhin:

- Erstellung von digitalen Geländemodellen im Rahmen von Sicherungen von Altdeponien,

- Nachweis der Sachkunde für Arbeiten in kontaminierten Bereichen nach DGUV Regel 101-004 (ehemals BGR128).

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/02/2019
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 09/04/2019
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 30/09/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9YEJDCYM

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft und Energie
Heinrich-Mann-Allee 107
Potsdam
14473
Deutschland
Telefon: +49 3318661610
Fax: +49 3318661652
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17/01/2019