Werbung

148.Grundschule Referenznummer der Bekanntmachung: 2018-GB111-00153

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt Dresden, GB Finanzen, Personal und Recht, Zentrales Vergabebüro
DED21
Postfach 120020
Dresden
01001
Deutschland
Kontaktstelle(n): Landeshauptstadt Dresden, Zentrales Vergabebüro, Frau Behrendt
Telefon: +49 3514883795
E-Mail:
Fax: +49 3514883753
NUTS-Code: DED21

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.dresden.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

148.Grundschule

Referenznummer der Bekanntmachung: 2018-GB111-00153
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45214210
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Fachlos 5 - Dacharbeiten

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DED21
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Dachdeckung/Dachabdichtung für 2 Gebäude (Schulgebäude und Sporthalle): Flachdächer mit Innenentwässerung und verblechten Attiken, an der Sporthalle ist in einem Teilbereich (ca. 430 m2) eine Trapezblechdachtragschale auf bauseits vorhandene Brettschichtbinder zu verlegen;

Sicherheitseinrichtungen:

ca. 430 m2 Auffangnetz nach DIN EN 1263-1 für Bauphase und

ca. 230 m nicht überfahrbares, permanentes Seilsicherungssystem;

Dachtragschale Trapezblech:

ca. 430 m2 Stahltrapezblechprofile 135 - 0,88 und

ca. 1 700 kg Stahlkonstruktionen für Wechsel, Auflager etc.;

Dachpakete aus Dampfsperre, Dämmung, Abdichtung und Bekiesung:

ca. 430 m2 Dachpaket bestehend aus Elastomerbitumen-Dampfsperrbahn, 200 mm EPS DAA 032 dm, Dämmung, 2lagiger Elatomerbitumenabdichtung und 60 mm Bekiesung auf Trapezblechtragschale und

ca. 1 270 m2 Dachpakete bestehend aus Elastomerbitumen-Dampfsperrbahn, EPS DAA 032 dm/dh, Gefälledämmung 120-360 mm, 2lagiger Elatomerbitumenabdichtung und 50 mm Bekiesung auf Betondachdecke (teilweise Spannbeton), alle Dächer mit Attiken;

Verblechungen, Einläufe:

ca. 325 m Attikaverblechung farbbeschichtetes Aluminium 3 mm mit Abwicklungen von 850-1 000 mm,

ca. 12 zweiteilige, beheizte Flachdachabläufe Guss,

ca. 16 St. Atika-Notüberläufe farbbeschichtetes Aluminium 300 x 100 mm,

ca. 22 St. Fallstrangentlüftungen, Lüftungsdachdurchführungen;

Lichtkuppeln:

ca. 7 St. Lichtkuppeln zur Rauchableitung mit Öffnungseinrichtung und Steuergeräten,

ca. 3 St. Lichtkuppeln als Dachausstiege und

ca. 3 St. Lichtkupplen ohne Öffnungsfunktion;

Sonstiges:

ca. 950 m2 Ausgleichsestrich/-spachtel auf Spannbetondachdecke zum Ausgleich der durch Überhöhung vorhandenen Ebenheitsabweichungen Wartungsvertrag 4 Jahre: Bei der Angebotsauswertung werden die in den Wartungsarbeiten angegebenen Preise bei einer Laufzeit von 4 Jahren, ohne Anwendung eines Barwertfaktors berücksichtigt.

Die Auftragserteilung erfolgt unter der Voraussetzung, dass die Firma an den Angebotspreis für die Wartung bis zum Abschluss des Wartungsvertrages gebunden bleibt. Der Wartungsvertrag gilt bei elektronischer Auftragsvergabe auch ohne zusätzliche Unterschrift des Auftraggebers. Vorlage Urkalkulation auf gesondertes Verlangen

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz:

Förderprogramm "Schulische Infrastruktur" (Aktenzeichen: PBK-ZFAP-3172/621/2-2017/114287)

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Abgabe der Angebote ist nur in elektronischer Form zulässig. Die Einreichung in Papier, E-Mail oder FAx ist nicht zulässig!

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 186-419228
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

40_148.Grundschule_Fl. 5 Dacharbeiten

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
10/01/2019
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 6
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 6
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Kühne Dachsysteme GmbH
Feldstraße 44a
Chemnitz OT Grüna
09224
Deutschland
Telefon: +49 3718202921
E-Mail:
NUTS-Code: DED41
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 319 568.45 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Besucheranschrift: Braustraße 2
Leipzig
04107
Deutschland
Telefon: +49 341977-1040
Fax: +49 341977-1049
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landeshauptstadt Dresden, GB Finanzen, Personal und Recht, Zentrales Vergabebüro
Postfach 120020
Dresden
01001
Deutschland
Telefon: +49 351-4883795
E-Mail:
Fax: +49 351-4883753

Internet-Adresse: www.dresden.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/01/2019
Werbung