Lieferung von 2 Sattelzugmaschinen Referenznummer der Bekanntmachung: PV2-1594.18

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Erftverband
Am Erftverband 6
Bergheim
50126
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle
Telefon: +49 227188-1478
E-Mail:
Fax: +49 227188-1914
NUTS-Code: DEA27

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.erftverband.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDMYX1S/documents
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.vmp-rheinland.de/VMPSatellite/notice/CXPTYDMYX1S
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung von 2 Sattelzugmaschinen

Referenznummer der Bekanntmachung: PV2-1594.18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34138000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Erftverband beabsichtigt die Anschaffung von 2 Sattelzugmaschinen mit einem zulässigem Gesamtgewicht von 18 t.

Weitere Angaben, Leistungsbestandteile und technische Details siehe Vergabeunterlagen/Leistungsverzeichnis!

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 230 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34144700
34114000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEA27
Hauptort der Ausführung:

Erftverband - Betriebshof

Am Erftverband 18

50126 Bergheim Rhein-Erft-Kreis

NRW

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von 2 Sattelzugmaschinen

Der Erftverband beabsichtigt die Anschaffung von 2 Sattelzugmaschinen mit doppelten hydraulischem Nebenantrieb für Tankauflieger mit hydr. angetriebener Befüll-Pumpe und wahlweisen Betrieb mit Kippsattel, 18 t zul. Gesamtgewicht und einem zulässigen Lastzuggesamtgewicht von 40 000 kg.

Die Lieferung erfolgt frei Haus. Zum Leistungsumfang gehört die Abnahme des Grundfahrzeuges vor Umbau und die Zwischenabnahmen nach jeder Umbaustufe beim jeweiligen Lieferanten/der jeweiligen Umbaufirma sowie die Endabnahme des Fahrzeuges beim Auftragnehmer durch Mitarbeiter des Erftverbandes.

Der gesamte Leistungsumfang muss zum Zeitpunkt der Lieferung den neuesten einschlägigen Bestimmungen und Vorschriften wie z. B. EG-Richtlinien, StVZO, UVV, DIN-, und EN-Normen, Gerätesicherheitsgesetz, EG-Maschinenrichtlinie, den Aufbaurichtlinien der Fahrgestell- bzw. Aufbauhersteller sowie den allgemein anerkannten sicherheitstechnischen Regeln der Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft entsprechen. Der gesamte Leistungsumfang ist ausschließlich in fabrikneuem Zustand auszuliefern. Die Ersatzteilversorgung muss für mind. 10 Jahre gewährleistet sein.

Nähere Angaben, Technische Daten Fahrgestell, Motor und Getriebe, Fahrerhaus Innenausstattung etc. entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen / der Leistungsbeschreibung!

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Kostenkriterium - Name: Wirtschaftlich günstigstes Angebot unter Berücksichtigung von Herstellungs-/Beschaffungs- und Betriebskosten / Gewichtung: 100 %
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 12/04/2019
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die Technische Beschreibung des Fahrzeuges ist bereits mit dem Angebot einzureichen - siehe Nachweisliste im Ordner "5_sonstiges".

Unbedenklichkeitsbescheinigungen bzw. Nachweise des Finanzamtes, der Sozialkasse, der Berufsgenossenschaft, Handelsregisterauszug und Versicherungsschutz sind nach Aufforderung nachzureichen (siehe Nachweisliste).

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auszug aus dem Gewerbezentralregister - bzw. bei ausländischen Bietern eine gleichwertige Bescheinigung ihres Herkunftslandes - ist nach Aufforderung einzureichen.

Weitere Angaben entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

Der Handelsregisterauszug ist nach Aufforderung einzureichen.

Weitere Angaben entnehmen Sie bitte den Vergabeunterlagen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Ausreichender Versicherungsschutz (mind. 2 Mio. EUR; 2-fach optimiert) über 2 Mio. EUR. Ein entsprechender Nachweis ist nach Aufforderung nachzureichen (siehe Nachweisliste im Ordner "5_sonstiges").

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Nachweis der Präqualifikation anhand des Präqualifkationsverzeichnisses oder Nachweis gem.: Formblatt 124 "Eigenerklärung zur Eignung" gemäß Nachweisliste (siehe Vergabeunterlagen unter Sonstiges - 5_sonstiges.zip) ist bereits mit dem Angebot abzugeben.

Die Anlage 2 zu Nr. 3.2 des Erlasses gem. KorruptionsbG NRW ist bereits mit dem Angebot abzugeben (siehe Nachweisliste).

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die im Tariftreue- und Vergabegesetz NRW festgelegten Grundsätze Anwendung finden.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/02/2019
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12/04/2019
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/02/2019
Ortszeit: 11:00
Ort:

Erftverband Bergheim

Am Erftverband 6

50126 Bergheim

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Es sind keine Bieter zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Wichtiger Hinweis:

Vergaberechtlich besteht die Verpflichtung einen registrierungsfreien - also anonymen - Zugang zu den Teilnahme-/Vergabeunterlagen zu gewährleisten. Es wird darauf hingewiesen, dass für Änderungen und zusätzliche Informationen eine "Holschuld" besteht!

Dem registrierten Interessenten werden die Information automatisch zugestellt bzw. per Info-Mail auf Änderungen/Ergänzungen hingewiesen.

Die Ausschlussfrist für die Beantragung von Klarstellungen und zusätzlichen Auskünften wird auf den 7.2.2019 festgesetzt. Nach Ablauf dieser Frist eingehende Anfragen sind daher nicht mehr rechtzeitig und führen nicht zur Notwendigkeit einer Fristverlängerung (siehe auch §20 Abs. 3 Nr. 1 VgV).

Bekanntmachungs-ID: CXPTYDMYX1S

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Rheinland - Spruchkörper Köln - c/o Bezirksregierung Köln
Blumenthalstr. 33
Köln
50670
Deutschland
E-Mail:
Fax: +49 221147-2889

Internet-Adresse: https://www.bezreg-koeln.nrw.de/brk_internet/vergabekammer/index.html

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Justitiariat des Erftverbandes
Am Erftverband 6
Bergheim
50126
Deutschland
E-Mail:
Fax: +49 227188-1444

Internet-Adresse: http://www.erftverband.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/01/2019