MPM Tool-Landschaft Referenznummer der Bekanntmachung: 2017/2000005455ML

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt München, it@M, Geschäftsbereich Zentrale Dienste, Geschäftsleitung, Servicebereich Vergabe
Marienplatz 8
München
80331
Deutschland
Kontaktstelle(n): Landeshauptstadt München, it@M, Geschäftsbereich Zentrale Dienste, Geschäftsleitung, Servicebereich Vergabe
E-Mail:
Fax: +49 89-233-784990
NUTS-Code: DE212

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.muenchen.de/vgst3

Adresse des Beschafferprofils: http://www.muenchen.de/vgst3

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

MPM Tool-Landschaft

Referenznummer der Bekanntmachung: 2017/2000005455ML
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
72200000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ausschreibungsgegenstand ist eine integrierte Projektportfoliomanagement (PPM) Standardsoftware mit Anpassungsleistungen. Das System wird die zukünftige zentrale Lösung zur Unterstützung für das IT-Multiprojekt- und das IT-Projektmanagement bei der Landeshauptstadt München (LHM).

Es sollen verschiedene bestehende Tools abgelöst werden und zukünftig die Projekte der LHM effizienter und effektiver geplant und gesteuert werden können, die Planung und Zuteilung von Ressourcen soll sich verbessern und aus gesamtstädtischer Sicht optimiert werden.

Neben der Lieferung der Software inkl. Überlassung der erforderlichen Lizenzen zum Betrieb auf 5 Umgebungen, der Software-Wartung, der Installation und Inbetriebnahme wird ein Dienstleistungskontingent zur Anpassung der Software an die Bedürfnisse des Auftraggebers sowie zur Schulung der Anwender benötigt. Leistungen werden vom Auftraggeber im Wege von Einzelabrufen als einzelne Dienstleistungen oder Werkleistungen abgerufen.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
72268000
72263000
72265000
72267000
72261000
72260000
72310000
72253100
72254000
72251000
48931000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE212
Hauptort der Ausführung:

Stadtgebiet der Landeshauptstadt München

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ausschreibungsgegenstand ist eine integrierte Projektportfoliomanagement (PPM) Standardsoftware mit Installations- und Anpassungsleistungen. Das System wird die zukünftige zentrale Lösung zur Unterstützung für das IT-Multiprojekt- und das IT-Projektmanagement bei der Landeshauptstadt München (LHM) und deckt die Bereiche Projektportfoliomanagement, Projektressourcenmanagement und Projektmanagement ab. Der Auftraggeber will durch den Erwerb einer Standardsoftware an einer marktüblichen Weiterentwicklung gemäß Produktentwicklungsroadmap ohne explizite Anforderung teilhaben.

Die Planungsphasen- und Prozesse für IT-Projekt- und IT-Multiprojektmanagement werden heute von den Einheiten der LHM auf unterschiedliche Art durchgeführt und mit Hilfe von fünf unterschiedlichen Tools und diversen Excel/Calc-Listen unterstützt. Das "MPM-Tool" muss die Prozessvarianten, welche den bestehenden Tools zugrunde liegen, gleichermaßen unterstützen (z. B. im Bereich Ressourcenplanung planen einige Bereiche ihre Ressourcenbedarfe auf generischer Basis, während andere Bereiche auf Namensebene Planungen vornehmen). Eine Vereinheitlichung der Prozesse im Rahmen der Tool-Einführung ist derzeit nicht geplant, aber auch nicht ausgeschlossen.

Die bestehenden Tools sollen abgelöst und zum Teil migriert werden und zukünftig die Projekte der LHM effizienter und effektiver geplant und gesteuert werden können, die Planung und Zuteilung von Ressourcen soll sich verbessern und aus gesamtstädtischer Sicht optimiert werden.

Neben der Lieferung der Software inkl. Überlassung der erforderlichen Lizenzen für ca. 1 320 potenzielle Benutzer zum Betrieb auf 5 Umgebungen, der Software-Wartung, der Installation und Inbetriebnahme wird ein Dienstleistungskontingent zur Anpassung der Software an die Bedürfnisse des Auftraggebers sowie zur Schulung der Anwender benötigt. Leistungen werden vom Auftraggeber im Wege von Einzelabrufen als einzelne Dienstleistungen oder Werkleistungen abgerufen.

Auftragsgegenstand ist die Lieferung einer integrierten Projektportfoliomanagement (PPM) Standardsoftware inkl. Überlassung der erforderlichen Lizenzen zum Betrieb auf 5 Umgebungen (Produktions-, Test-, Entwicklungs- und zwei Schulungsumgebungen) für ca. 1 350 potenzielle Benutzer des Auftraggebers sowie der Dokumentation in deutscher Sprache (Installationshandbuch, Betriebshandbuch, Administrationshandbuch, Anwenderhandbuch), weiterhin Wartung, Service und Support über 4 Jahre inkl. 3rd-Level-Support, Initial-Schulungen für technische Administratoren und das fachliche Projektteam des Auftraggebers, Installation und Integration in die vorhandene Systemlandschaft des Auftraggebers inkl. Anbindung von Schnittstellen zu den Authentifizierungs- und E-Mail-Systemen des Auftragnehmers, Erstellung eines an den Auftraggeber angepassten Betriebshandbuchs, einem vorübergehenden Web-Zugang zu einem Testsystem des Auftragnehmers für das Projektteam des Auftraggebers und einem Dienstleistungskontingent.

Im Rahmen des Dienstleistungskontingents im Umfang von ca. 700 Personentagen werden Leistungen abgerufen zur Abbildung von (Geschäfts) prozessen des Auftraggebers im System, Erstellen von Auftraggeberspezifischen Ausgabevorlagen und -formaten, Abbildung des Datenmodells des Auftraggebers im System, Erstellung und Abbildung eines Auftraggeber-spezifischen Rollen & Berechtigungskonzepts im System, Anpassung von Handbüchern, Auftraggeber-spezifische Schulungsmaßnahmen, Erstellen oder Anpassen von Auftraggeber-spezifischen Schnittstellenanbindungen, Datenmigration und Initialbefüllung: Migration von Altdaten aus abzulösenden Systemen sowie die Befüllung des Systems mit für den Go Live erforderlichen Daten sowie weitere Unterstützungsleistungen im Rahmen der fachlichen Anpassung des Systems an die Anforderungen des Auftraggebers.

Die Dienstleistungen sind vor Ort beim Auftraggeber zu erbringen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI – Leistung / Gewichtung: 100
Kostenkriterium - Name: Erweiterte Richtwertmethode nach UfAB VI – Preis / Gewichtung: 100
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

- Option Lizenzkosten inklusive Wartung und Support (vgl. Dokument Erklärung "Verbindliches Angebot" Preisposition 1.7 bis 1.18),

- Option Testsystem (vgl. Dokument Erklärung "Verbindliches Angebot" Preisposition 4.1).

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 029-062803
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

MPM Tool-Landschaft

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
03/12/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Planisware Deutschland GmbH
Oberanger 32
München
80331
Deutschland
NUTS-Code: DE212
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der angegebene Gesamtwert der Beschaffung bzw. der Wert des Auftrages wird gemäß Artikel 50 Abs. 4 der Richtlinie 2014/24/EU und § 39 Abs. 6 VgV nicht veröffentlicht, da er u. a. den geschäftlichen Interessen des erfolgreichen Bieters schadet und den lauteren Wettbewerb beeinträchtigt. Da es sich jedoch um ein Technisches Pflichtfeld handelt, wurde unter II.1.7) sowie unter V.2.4) der fiktive Wert 0,01 eingetragen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
München
80534
Deutschland
Telefon: +49 89-2176-2411
E-Mail:
Fax: +49 89-2176-2847
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/12/2018