Wartung und Prüfung von Batterieanlagen Referenznummer der Bekanntmachung: Vergabe Nr. 19-0927-18

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission für Fachbereich Gebäudemanagement
Brüderstraße 5
Hannover
30159
Deutschland
Kontaktstelle(n): Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Submission, Brüderstr. 5, 30159 Hannover
Telefon: +49 511-168-42870
E-Mail:
Fax: +49 511-168-42087
NUTS-Code: DE929

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.hannover.de

Adresse des Beschafferprofils: www.meinauftrag.rib.de/public/publications

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wartung und Prüfung von Batterieanlagen

Referenznummer der Bekanntmachung: Vergabe Nr. 19-0927-18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
31400000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

2 Lose zur Prüfung und Wartung von Batterieanlagen, den dazugehörigen Lade- und Schaltgeräten sowie den Sicherheitsleuchten (Dezentral/Zentral) gem. DIN/VDE 0100-718 und DIN/VDE 0100-560 in Verbindung mit der Vornorm DIN/VDE V108-100, DIN EN 50272-2, Ausgabe 2001-12 sowie der DIN EN 50171 für die Bauunterhaltung in verschiedenen städtischen Liegenschaften der Landeshauptstadt Hannover.

Die zu vergebenden Lose sind in Stadtbezirke aufgeteilt. Die genaue Aufteilung entnehmen Sie bitte dem Leistungsverzeichnis.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 492 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wartung und Prüfung von Batterieanlagen

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31400000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE92
Hauptort der Ausführung:

Hannover

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Batterieanlagen warten, prüfen und instandhalten. Messen der Batterieleistungen, Ausführung kleinerer Reparaturen bei ca 150 Liegenschaften des Auftraggebers.

Zum Beginn eines Jahres werden alle Aufträge für die Wartung erteilt, welche vom AN selbstständig, inklusive der Terminabsprache mit den Nutzern, innerhalb des Jahres auszuführen sind. Die Ansprechpartner und Telefonnummern werden Ihnen bei Auftragserteilung mitgeteilt. Vor Ort sind Prüfbücher ausgelegt, in welche die durchgeführte Prüfung zu dokumentieren ist.

Anschließend ist dem Auftraggeber das Prüfprotokoll mit den Ergebnissen elektronisch (per Mail), als Word-Datei oder im PDF Format, zu übermitteln.

In begründeten Fällen mit erheblichen zu erwartenden Folgeschäden, oder um eine sicherheitsrelevante Anlage übergangsweise für die weitere Nutzung instand zu setzten, ist es notwendig, dass innerhalb von ca. 1 Stunde Mitarbeiter des AN in der Liegenschaft mit der Reparatur/Instandsetzung beginnen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Wartung und Prüfung von Batterieanlagen

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31400000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE92
Hauptort der Ausführung:

Hannover

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Batterieanlagen warten, prüfen und instandhalten. Messen der Batterieleistungen, Ausführung kleinerer Reparaturen bei ca 150 Liegenschaften des Auftraggebers.

Zum Beginn eines Jahres werden alle Aufträge für die Wartung erteilt, welche vom AN selbstständig, inklusive der Terminabsprache mit den Nutzern, innerhalb des Jahres auszuführen sind. Die Ansprechpartner und Telefonnummern werden Ihnen bei Auftragserteilung mitgeteilt. Vor Ort sind Prüfbücher ausgelegt, in welche die durchgeführte Prüfung zu dokumentieren ist.

Anschließend ist dem Auftraggeber das Prüfprotokoll mit den Ergebnissen elektronisch (per Mail), als Word-Datei oder im PDF Format, zu übermitteln.

In begründeten Fällen mit erheblichen zu erwartenden Folgeschäden, oder um eine sicherheitsrelevante Anlage übergangsweise für die weitere Nutzung instand zu setzten, ist es notwendig, dass innerhalb von ca. 1 Stunde Mitarbeiter des AN in der Liegenschaft mit der Reparatur/Instandsetzung beginnen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 182-412424
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Wartung und Prüfung von Batterieanlagen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
05/12/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
ELPRO Elektroanlagen Behncke GmbH
Kornstraße 14
Hannover
30167
Deutschland
NUTS-Code: DE92
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 245 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 244 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 2
Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

Wartung und Prüfung von Batterieanlagen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
05/12/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
ELPRO Elektroanlagen Behncke GmbH
Kornstraße 14
Hannover
30167
Deutschland
NUTS-Code: DE92
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 480 000.00 EUR
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 244 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Fax: +49 4131152943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Fax: +49 4131152943
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gelten die Regelungen des § 160 GWB. Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Landeshauptstadt Hannover, Zentrale Vergabestelle OE 19.51
Aegidientorplatz 1
Hannover
30159
Deutschland
E-Mail:
Fax: +49 511-168-46365
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/12/2018