Bewachung der Flüchtlingsunterkunft "Clausmoorhof"

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landkreis Gifhorn
Schloßplatz 1
Gifhorn
38518
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kai Renders
Telefon: +49 5371/82614
E-Mail:
Fax: +49 5371 / 82-615
NUTS-Code: DE914

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.gifhorn.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bewachung der Flüchtlingsunterkunft "Clausmoorhof"

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79713000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Wohnanlage Clausmoorhof befindet sich drei Kilometer östlich des Stadtgebietes von Gifhorn. Die genaue Adresse lautet:

Wohnanlage Clausmoorhof, II. Koppelweg 143, 38518 Gifhorn Das Grundstück ist etwa 37 000 qm groß, inklusive eines Klärteiches von etwa 4 000 qm.

Seit dem 1.7.2013 wird der Clausmoorhof zur Unterbringung von ausländischen Flüchtlingen genutzt und kann mit bis zu 250 Personen belegt werden.

Bis zum 30.6.2018 obliegt die Betreuung und Bewachung der Wohnanlage einem beauftragtem Unternehmen. Dieser Vertrag läuft zum 30.6.2018 aus.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 990 626.47 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE9
NUTS-Code: DE91
NUTS-Code: DE914
Hauptort der Ausführung:

Wohnanlage Clausmoorhof, II. Koppelweg 143, 38518 Gifhorn Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ab dem 1.7.2018 übernimmt der Landkreis Gifhorn die Betreuung der Flüchtlinge in Eigenregie. Die Bewachung der ausländischen Bewohner sowie der Unterkunft wird im Rahmen der Ausschreibung an ein Dienstleistungsunternehmen vergeben.

Aufgrund der Größe der Liegenschaft und der Anzahl der untergebrachten Flüchtlinge (aktuell ca. 170 Personen) ist der Sicherheitsdienst mit 2 Personen in 12-Stunden-Schichten jeweils von 6.00 Uhr - 18.00 Uhr und von 18.00 Uhr bis 6.00 Uhr zu besetzen.

Das eingesetzte Personal zur Betreuung der Bewohner ist täglich (Montag-Freitag) in der Zeit von 7.00 Uhr bis 16.30 Uhr vor Ort. Eine Rufbereitschaft für die Mitarbeiter/innen ist vorerst nicht angedacht.

Das beauftragte Unternehmen hat die Aufgabe, den Auftraggeber gegen Schäden und Gefahren zu schützen sowie die Sicherheit und Ordnung auf dem Gelände und in den Gebäuden aufrechtzuerhalten.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 054-119652
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
01/12/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 13
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Sicherheitsdienst Endler GmbH
Carl-Zeiss-Str. 3a
Meckenheim
53340
Deutschland
NUTS-Code: DEA2C
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 990 626.47 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Nds. Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/12/2018