SiGeKo Leistung Emden Ost/Conneforde

Auftragsbekanntmachung - Sektoren

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
TenneT TSO GmbH
Amtsgericht Bayreuth: HRB 4923
Bernecker Straße 70
Bayreuth
95448
Deutschland
Kontaktstelle(n): Christina Schlegel
Telefon: +49 921507404326
E-Mail:
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.tennet.eu/de/

Adresse des Beschafferprofils: https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=109542

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://platform.negometrix.com/PublishedTenders.aspx?tenderid=109542
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Strom

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

SiGeKo Leistung Emden Ost/Conneforde

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der hiermit zu bestellende Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (im Folgenden SiGeKo) ist verantwortlich für den Bau des gesamten 380 kV-Neubaus Emden_Ost - Conneforde (Freileitungs- und Kabelabschnitte sowie Kabelübergangsanlagen) und dem Rückbau der bestehenden 220 kV Freileitung Emden/Borssum - Conneforde. Der Bau/Umbau der angrenzenden Umspannwerke (UW) Emden-Borssum, Emden_Ost und Conneforde fällt nicht in die Beauftragung. Jedoch ist die bauliche Einbindung des Neu- und Rückbaus in die UW mit allen Schnittstellen wiederum Teil der Ausschreibung.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Freileitung + Kabelübergangsanlagen

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die TenneT TSO GmbH, im Nachfolgenden Auftraggeber (AG) genannt, plant im Zuge des Netzausbaus als verantwortlicher Übertragungsnetzbetreiber den Neubau der 380-kV-Höchstspannungsleitung von Emden_Ost nach Conneforde. Das Vorhaben gehört zu den Pilotvorhaben, für die das Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG) die Erprobung von Drehstrom-Erdkabelsystemen auf Höchstspannungsebene vorsieht.

Der Neubau der 380-kV-Leitung Emden_Ost nach Conneforde (Projektbezeichnung A 210) umfasst den Bau einer 56 km langen Freileitung sowie 2 ca. 2,6 km langen Kabelabschnitten. Der Übergang zwischen den Freileitungs- und Erdkabelabschnitten erfolgt jeweils über eine Kabelübergangsanlage (KÜA).

Der hiermit zu bestellende Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (im Folgenden SiGeKo) ist verantwortlich für den Bau des gesamten 380 kV-Neubaus Emden_Ost - Conneforde (Freileitungs- und Kabelabschnitte sowie Kabelübergangsanlagen) und dem Rückbau der bestehenden 220 kV Freileitung Emden/Borssum - Conneforde. Der Bau/Umbau der angrenzenden Umspannwerke (UW) Emden-Borssum, Emden_Ost und Conneforde fällt nicht in die Beauftragung. Jedoch ist die bauliche Einbindung des Neu- und Rückbaus in die UW mit allen Schnittstellen wiederum Teil der Ausschreibung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vertrag und kommerzielle Bedingungen / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Technisches Konzept / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: Termin- und Kapazitätsplan / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kabel

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die TenneT TSO GmbH, im Nachfolgenden Auftraggeber (AG) genannt, plant im Zuge des Netzausbaus als verantwortlicher Übertragungsnetzbetreiber den Neubau der 380-kV-Höchstspannungsleitung von Emden_Ost nach Conneforde. Das Vorhaben gehört zu den Pilotvorhaben, für die das Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG) die Erprobung von Drehstrom-Erdkabelsystemen auf Höchstspannungsebene vorsieht.

Der Neubau der 380-kV-Leitung Emden_Ost nach Conneforde (Projektbezeichnung A 210) umfasst den Bau einer 56 km langen Freileitung sowie 2 ca. 2,6 km langen Kabelabschnitten. Der Übergang zwischen den Freileitungs- und Erdkabelabschnitten erfolgt jeweils über eine Kabelübergangsanlage (KÜA).

Der hiermit zu bestellende Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (im Folgenden SiGeKo) ist verantwortlich für den Bau des gesamten 380 kV-Neubaus Emden_Ost - Conneforde (Freileitungs- und Kabelabschnitte sowie Kabelübergangsanlagen) und dem Rückbau der bestehenden 220 kV Freileitung Emden/Borssum - Conneforde. Der Bau/Umbau der angrenzenden Umspannwerke (UW) Emden-Borssum, Emden_Ost und Conneforde fällt nicht in die Beauftragung. Jedoch ist die bauliche Einbindung des Neu- und Rückbaus in die UW mit allen Schnittstellen wiederum Teil der Ausschreibung.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Qualitätskriterium - Name: Vertrag und kommerzielle Bedingungen / Gewichtung: 10
Qualitätskriterium - Name: Technisches Konzept / Gewichtung: 40
Qualitätskriterium - Name: Termin- und Kapazitätsplan / Gewichtung: 10
Preis - Gewichtung: 40
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 48
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Sind Sie in ein Berufs- oder Handelsregister des Sitzes oder Wohnsitzes nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Mitgliedsstaates, in dem Sie ansässig sind (Handelsregisterauszug oder vergleichbar), eingetragen? Der Auszug darf zum Zeitpunkt des Ablaufs der Teilnahmefrist nicht älter als 12 Monate sein,

- Liegt ein Auszug aus dem Gewerbezentralregister (§150a Gewerbeordnung) vor? Ausländische Bieter haben gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorzulegen. Der Auszug darf zum Zeitpunkt des Ablaufs der Teilnahmefrist nicht älter als 12 Monate sein,

- Der Bieter soll bei dieser Frage das Unternehmen vorstellen (Mission, Zielsetzung, Haupttätigkeiten) und dabei mindestens auf die folgenden Aspekte eingehen:

1) Die Rechtsform des Bieters, der die Bewerbung abgibt;

2) Angabe, ob die Rechtsform des Bieters Teil einer Unternehmensgruppe ist und, ob das Jahresergebnis des Bieters konsolidiert ist;

3) Angabe, ob der Bieter eine Bietergemeinschaft bilden will;

4) Benennung einer Kontaktperson für die Bewerbung;

5) Unternehmensorganigramm;

6) Nachweis über Mitarbeiterzahl von mindestens 10 FTE (Vollzeitäquivalenten).

- Sind Sie Mitglied einer Berufsgenossenschaft oder einer vergleichbaren Vereinigung?

- Liegt eine bestehende Betriebshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme i. H. v. 3 000 000 EUR vor?

- Zum Nichtvorliegen von Ausschlussgründen hat der Bewerber eine Eigenerklärung abzugeben, dass die in den §§ 123, 124 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkung (GWB) genannten Ausschlussgründe entweder nicht vorliegen oder dass - insofern ein oder mehrere der darin genannten Ausschlussgründe vorliegen - diesbezüglich eine Selbstreinigung im Sinne des § 125 GWB nachweislich durchgeführt wurde

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Wurde in den letzten 3 Jahren ein Gesamtumsatz von jeweils 500 000 EUR p. a. erbracht? Der vorgenannte Umsatz ist im Fall einer Konsortialbildung auf die kumulierten Umsätze der Konsortialpartner bezogen, wobei für jeden einzelnen Bieter oder Konsortialpartner im Fall einer Konzerneinbindung der Gesamtumsatz des Konzerns unter der Voraussetzung gilt, dass der Bieter oder Konsortialpartner sich zu 100 % im Eigentum der Konzernobergesellschaft befindet,

- Bitte geben Sie den Umsatz der letzten 3 Jahre bezgl. der hier zu vergebenden Leistung an. Es können auch Leistungen berücksichtigt werden, die vergleichbar sind,

- Angaben zur Anzahl der in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren durchschnittlich beschäftigten Arbeitskräften, gegliedert nach Berufsgruppen und Standorten mit ausgewiesenem Führungspersonal. Bei Bewerbergemeinschaften ist die Anzahl der Mitarbeiter zusätzlich kumuliert anzugeben,

- Liegt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamtes vor?

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

- Zugelassen sind ausschließlich Unternehmen, die mind. 3 Referenzen über nicht länger als 4 Jahre zurückliegende Projekte nachweisen können, die belegen, dass das sich bewerbende Unternehmen einschlägige Erfahrungen im Freileitungsbau, Kabelbau und HDD besitzt. Die benannten Referenzen müssen mit der zu vergebenden Leistung vergleichbar sein. Können Sie diese Referenzen nachweisen?

Die Kurzbeschreibung der relevanten Projekte muss mindestens folgende Informationen enthalten:

- Name des Auftraggebers (inkl. Ansprechperson für eventuelle Rückfragen),

- Ort,

- Zeitdauer des Vertragsverhältnisses,

- Jahr der Durchführung,

- Projektvolumen des Bauprojektes,

- aussagekräftige Beschreibung der federführenden Tätigkeit unter Schilderung der wahrgenommenen Aufgaben,

- Nachweis, dass der Anbieter über ein eingeführtes und regelmäßig überprüftes internes Qualitätsmanagementsystem verfügen oder über ein Qualitätsmanagementsystem entsprechend dem Standard ISO 9001 oder gleichwertig. Verfügen Sie über das geforderte Qualitätsmanagementsystem? Bitte laden Sie den Nachweis über dieses hier hoch,

- Bitte bestätigen Sie, dass die Unterlagenerstellung und die Kommunikation in deutscher Sprache erfolgen können,

- Bitte bestätigen und weisen Sie nach, dass die deutschen Gesetze und Normen bekannt sind, z. B. durch Vorlage einer Referenz über Erfahrungen in Planfeststellungsverfahren für linienhafte Infrastrukturprojekte.

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:
III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:
III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 25/01/2019
Ortszeit: 23:59
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern
Postfach 606
Ansbach
91511
Deutschland
Telefon: +49 981531277
E-Mail:
Fax: +49 981531837

Internet-Adresse: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Regierung Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern
Postfach 606
Ansbach
91511
Deutschland
Telefon: +49 981531277
E-Mail:
Fax: +49 981531837

Internet-Adresse: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Regierung Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern
Postfach 606
Ansbach
91511
Deutschland
Telefon: +49 981531277
E-Mail:
Fax: +49 981531837

Internet-Adresse: http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
06/12/2018