Werbung

Beschaffung von Bussen Referenznummer der Bekanntmachung: VB 07/18

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
THÜSAC Personennahverkehrsgesellschaft mbH
Industriestraße 4
Windischleuba
04603
Deutschland
E-Mail: [removed]
NUTS-Code: DEG0M

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.thuesac.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Sektorenauftraggeber
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Verkehr

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Bussen

Referenznummer der Bekanntmachung: VB 07/18
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121100
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beschaffung von Bussen

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1 036 000.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEG0M
Hauptort der Ausführung:

Windischleuba, DE

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

4 Stück A20 Überlandlinienomnibusse

Gefordert werden Fahrzeuge mit MAN-Motor nach Euro-6-Abgasnorm. (Die THÜSAC betreibt den Öffentlichen Personennahverkehr im Landkreis Altenburger Land und in Teilen des Landkreises Leipzig. Sie ist seit 1992 Servicepartner der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH (und deren Vorgängern). Die betriebliche Infrastruktur (u. a. Werkstatt, Ersatzteilstamm,Spezialwerkzeuge, Servicesoftware, Qualifikation der Mitarbeiter) für die Instandhaltung und Instandsetzung der Fahrzeuge ist auf MAN-Omnibusse ausgerichtet. Auf Grund dessen besteht die vorhandene Fahrzeugflotte in der ausgeschriebenen Leistungsklasse ausschließlich aus MAN-Linienomnibussen. Die zu liefernden Fahrzeuge müssen sich somit ohne zusätzlichen Aufwand in die vorhandene Flotte integrieren.).

Weiterhin behält sich der Auftraggeber als Option bis Ende 2018 vor, bis zu 4 weitere Busse gemäß beigefügter Leistungsbeschreibung zu beschaffen, wenn die Fördermittel hierfür rechtzeitig zur Verfügung stehen und die Verkehrsplanung hierfür ebenfalls abgeschlossen ist.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bis zu 4 weitere Busse gemäß Leistungsbeschreibung bis Ende 2018

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S [removed]
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Beschaffung von Bussen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
28/03/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
MAN Truck & Bus Deutschland GmbH
Dresden
Deutschland
E-Mail: [removed]
NUTS-Code: DED21
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 036 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
Leipzig
Deutschland
E-Mail: [removed]
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19/09/2018
Werbung