Werbung

EU-P 0414-18EK2 Lieferung von Vorfeldbussen (KKO) Referenznummer der Bekanntmachung: EU-P 0414-18EK2

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge - Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Legal Basis:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Fraport AG
Gebäude 700, Raum 2132/2136
Frankfurt am Main
60547
Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]
NUTS-Code: DE712

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.fraport.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.6)Haupttätigkeit(en)
Flughafenanlagen
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

EU-P 0414-18EK2 Lieferung von Vorfeldbussen (KKO)

Referenznummer der Bekanntmachung: EU-P 0414-18EK2
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

KKO Vorfeldbusse:

1: Vorfeldbussen für Passagiertransport (Dieselmotor)

2: Vorfeldbussen für Passagiertransport (Elektromotor)

Auftragsbeginn: nach Auftragserteilung voraussichtlich im 3. Quartal 2018.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE712
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

1) Vorfeldbusse für Passagiertransport (Dieselmotor):

Die Kraftomnibusse werden hauptsächlich für den Passagiertransport zwischen Busterminal und Vorfeldposition genutzt. Die Fahrzeuge haben bei Auslieferung den geltenden Normen und Richtlinien zu entsprechen.

2) Vorfeldbusse für Passagiertransport (Elektromotor):

Die Kraftomnibusse werden hauptsächlich für den Passagiertransport zwischen Busterminal und Vorfeldposition genutzt. Die Fahrzeuge haben bei Auslieferung den geltenden Normen und Richtlinien zu entsprechen.

Die Rahmenvereinbarung über 36 Monate sieht eine geplante Abnahmemenge von ca. 9 Stück Vorfeldbussen für den Passagiertransport vor.

Feste Abnahmemenge im ersten Vertragsjahr:

2 Stück Vorfeldbusse Dieselmotor

2 Stück Vorfeldbusse Elektromotor

Für die beiden darauffolgenden Vertragsjahre gestaltet sich das Mengengerüst voraussichtlich wie folgt:

2. Vertragsjahr = 3 Stück Vorfeldbusse für Passagiertransport (Diesel- und/oder Elektromotor)

3. Vertragsjahr = 2 Stück Vorfeldbusse für Passagiertransport (Diesel- und/oder Elektromotor)

Die Auswahl der Motorisierung wird zum jeweiligen Bestellzeitpunkt festgelegt.

Bei der geschätzten Abnahmemenge handelt sich um ca. - Mengen, die ggf. noch verringert oder erhöht werden können. Die Inanspruchnahme ist der wirtschaftlichen Lage des Auftraggebers geschuldet. Hieraus entsteht keine Abnahmeverpflichtung.

Erläuterung: Geschätzte Abnahmemenge

Die geschätzte Abnahmemenge wurde vom Auftraggeber unter Berücksichtigung bereits laufender und zukünftig geplanter Projekte ermittelt.

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S [removed]
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: [removed]
Bezeichnung des Auftrags:

EU-P 0414-18EK2, G-[removed] - BuG BVD 2018, Vorfeldbusse f. Passagiertransport (Diesel- & Elektromotor)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
31/08/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Cobus Industries GmbH
Max-Planck-Ring 43
Wiesbaden
65205
Deutschland
NUTS-Code: DE714
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.) (Sind Sie mit der Veröffentlichung einverstanden? ja)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 650 000.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Ablauf des Verfahrens

Es ist beabsichtigt, die Bieter, die ihre Eignung nachgewiesen haben, in einer oder mehreren Verhandlungsrunden durch Ausscheiden der weniger wirtschaftlichen Angebote stufenweise zu reduzieren. Die Auftraggeberin behält sich jedoch gleichwohl vor, den Zuschlag bereits auf Grundlage der ersten verbindlichen Angebote ohne weitere Verhandlungen und ohne die Einholung weiterer Angebote zu erteilen.

Ergänzungen zur Bekanntmachung

Es wird auf alle weiteren Ausführungen der "Ergänzungen zur Bekanntmachung Teil A und B", verwiesen. Die "Ergänzungen zur Bekanntmachung Teil A und B" werden elektronisch auf der Plattform www.vergabe.rib.de zur Verfügung gestellt.

Die "informatorischen Vergabeunterlagen" werden ebenfalls elektronisch auf der Plattform www.vergabe.rib.de zur Verfügung gestellt; siehe Ziffer I.3) dieser Bekanntmachung.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass entgegen § 41 Abs. 1 SektVO die Vergabeunterlagen nicht vollständig sind und daher nicht zur Angebotsabgabe verwendet werden können. Gemäß § 41 Abs. 4 SektVO und auf Grundlage von § 107 Abs. 2 Nr. 1 GWB erhalten nur diejenigen Bewerber, die von der Auftraggeberin nach Abschluss des Teilnahmewettbewerbes zur Angebotsabgabe aufgefordert werden, die für die Abgabe eines ersten verbindlichen Angebotes zu verwendenden vollständigen Vergabeunterlagen. Die zur Angebotsabgabe zu verwendenden Vergabeunterlagen werden nebst allen Unterlagen dann digital über die Plattform www.vergabe.rib.de zur Verfügung gestellt. Eine Registrierung der zur Angebotsabgabe aufgeforderten Bewerber auf der vorgenannten Plattform ist dann zwingend erforderlich. Der mit dieser Vorgehensweise bewirkte Schutz der Vertraulichkeit der Informationen ist notwendig, um die Sicherheitsinteressen im Sinne des § 107 Abs. 2 GWB, die u. a. für die Auftraggeberin in § 8 Abs. 1 LuftSiG konkretisiert werden, zu wahren.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: [removed] / [removed]
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Abs. 3 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber der Auftraggeberin nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt;

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden;

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der zu Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber der Auftraggeberin gerügt werden;

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung der Auftraggeberin, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Bundeskartellamt
Kaiser-Friedrich-Str. 16
Bonn
53113
Deutschland

Internet-Adresse: www.bundeskartellamt.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/09/2018
Werbung

Wähle einen Ort aus Hessen

Aarbergen
Abtsteinach
Allendorf (Eder)
Alsbach-Hähnlein
Alsfeld
Altenstadt
Aßlar
Babenhausen
Bad Arolsen
Bad Camberg
Bad Emstal
Bad Endbach
Bad Hersfeld
Bad Homburg vor der Höhe
Bad Karlshafen
Bad König
Bad Nauheim
Bad Orb
Bad Schwalbach
Bad Soden am Taunus
Bad Soden-Salmünster
Bad Sooden-Allendorf
Bad Vilbel
Bad Wildungen
Bad Zwesten
Battenberg (Eder)
Baunatal
Bebra
Beerfelden
Bensheim
Berkatal
Beselich
Biblis
Bickenbach
Biebergemünd
Biebertal
Biebesheim am Rhein
Biedenkopf
Birkenau
Bischofsheim (Mainspitze)
Borken
Braunfels
Brechen
Breidenbach
Brensbach
Breuberg
Brombachtal
Bromskirchen
Bruchköbel
Büdingen-Rohrbach
Burghaun
Bürstadt
Buseck
Büttelborn
Butzbach
Calden
Cölbe
Darmstadt
Dautphetal
Dieburg
Diemelsee
Diemelstadt
Dietzenbach
Dietzhölztal
Dillenburg
Dipperz
Dornburg
Dreieich
Ebsdorfergrund
Echzell
Edermünde
Edertal
Egelsbach
Ehringshausen
Eichenzell
Einhausen
Eiterfeld
Eltville
Elz
Eppstein
Erbach
Erlensee
Erzhausen
Eschborn
Eschenburg
Eschwege
Espenau
Felsberg
Fernwald
Flieden
Flörsbachtal
Flörsheim-Wicker
Florstadt
Frankenau
Frankenberg (Eder)
Frankfurt am Main
Freigericht
Friedberg
Friedewald
Friedrichsdorf
Frielendorf
Fritzlar
Fronhausen
Fulda
Fuldabrück
Fuldatal
Fürth
Geisenheim
Gelnhausen
Gemünden (Felda)
Gemünden (Wohra)
Gernsheim
Gießen
Gilserberg
Ginsheim-Gustavsburg
Gladenbach
Glashütten (Taunus)
Grävenwiesbach
Grebenhain
Greifenstein
Griesheim
Groß-Gerau
Groß-Zimmern
Großenlüder
Gründau
Gudensberg
Guxhagen
Habichtswald
Hadamar
Haiger
Haina
Hainburg
Hammersbach
Hanau
Hasselroth
Hattersheim am Main
Haunetal
Heidenrod
Helsa
Heppenheim
Herborn
Herbstein
Heringen
Hessisch Lichtenau
Heusenstamm
Hochheim am Main
Höchst im Odenwald
Hofbieber
Hofgeismar
Hofheim am Taunus
Homberg (Efze)
Homberg (Ohm)
Hünfeld
Hungen
Hüttenberg
Idstein
Immenhausen
Kalbach
Karben
Kassel
Kaufungen
Kelkheim
Kelsterbach
Kirchhain
Königstein im Taunus
Korbach
Körle
Kriftel
Kronberg im Taunus
Künzell
Lahnau
Lampertheim
Langen
Langenselbold
Langgöns
Laubach
Lauterbach
Lautertal (Vogelsberg)
Lich
Liederbach am Taunus
Limburg
Linden
Lindenfels
Linsengericht
Lollar
Lorch
Lorsch
Mainhausen
Maintal
Malsfeld
Marburg
Meißner
Melsungen
Mengerskirchen
Merenberg
Messel
Michelstadt
Mittenaar
Modautal
Mörfelden-Walldorf
Mörlenbach
Morschen
Mücke-Merlau
Mühlheim am Main
Mühltal
Münchhausen
Nauheim
Neu-Anspach
Neu-Isenburg
Neuberg
Neuhof (bei Fulda)
Neukirchen
Neustadt (Hessen)
Niddatal
Nidderau
Niedenstein
Niederaula
Niederdorfelden
Niedernhausen
Niestetal
Ober-Ramstadt
Obertshausen
Oberursel
Oberzent
Oestrich-Winkel
Offenbach am Main
Ortenberg
Petersberg
Pfungstadt
Pohlheim
Raunheim
Reichelsheim (Odenwald)
Reichelsheim (Wetterau)
Reinheim
Reiskirchen
Riedstadt
Rockenberg
Rodenbach (Main-Kinzig-Kreis)
Rödermark
Rodgau
Romrod
Ronneburg
Rosbach vor der Höhe
Roßdorf
Rotenburg an der Fulda
Rüdesheim am Rhein
Rüsselsheim
Schlangenbad
Schlitz
Schlüchtern
Schöneck
Schotten
Schwalbach am Taunus
Schwalmstadt
Seeheim-Jugenheim
Seligenstadt
Selters (Taunus)
Sinn
Sinntal
Sontra
Spangenberg
Stadtallendorf
Staufenberg
Steinau an der Straße
Steinbach (Taunus)
Stockstadt am Rhein
Sulzbach
Tann (Rhön)
Taunusstein
Trendelburg
Twistetal
Ulrichstein
Usingen
Vellmar
Viernheim
Volkmarsen
Wabern
Wächtersbach
Wald-Michelbach
Waldeck
Waldkappel
Waldsolms
Walluf
Wartenberg
Wehretal
Wehrheim
Weilburg
Weilmünster
Weilrod
Weimar (Lahn)
Weiterstadt
Wettenberg
Wetter
Wetzlar
Wiesbaden
Wildeck
Willingen
Willingshausen
Witzenhausen
Wolfhagen
Wöllstadt
Zwingenberg