Werbung

Generalplanung Betriebsbürogebäude Kiel-Holtenau Referenznummer der Bekanntmachung: 3114FBI-231.2-DBGb/34-1

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau
Schleuseninsel 2
Kiel
24159
Deutschland
Telefon: +49 431-36030
E-Mail:
Fax: +49 431-3603414
NUTS-Code: DEF02

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.wsa-kiel.wsv.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=208649
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=208649
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Verkehr

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Generalplanung Betriebsbürogebäude Kiel-Holtenau

Referenznummer der Bekanntmachung: 3114FBI-231.2-DBGb/34-1
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71300000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau plant die Errichtung eines Betriebs-Bürogebäudes auf der Schleuseninsel in Kiel-Holtenau für die Abteilungen FGNt, ABz2 und FBI mit insgesamt rund 80 Büroarbeitsplätzen. Die Planung ist innerhalb eines vergleichsweise engen Zeitrahmens zu leisten.

Das Gebäude soll einen Übergang zum vorhandenen Bürogebäude Nr. 15 erhalten. Als mitzuverarbeitende Bausubstanz wird die Giebelwand dieses Gebäudes angesehen. Weitergehende Umbauten des Gebäudes 15 sind nicht vorgesehen.

Die vertragsgegenständliche Leistung umfasst die Generalplanung von der Grundlagenermittlung bis zur Vorbereitung der Vergabe. Es wird eine Planung "aus einem Guss" verlangt, dafür ist vorgesehen, die vollständige Gesamtkoordination und Integration der Planung als Besondere Leistung im Bereich der Objektplanung anzusiedeln.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEF02
Hauptort der Ausführung:

Kiel

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die zu erbringenden Leistungen sind in den Beschaffungsunterlagen beschrieben.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 15/01/2019
Ende: 31/01/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 3
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Bedarfsleistungen sind in den Beschaffungsunterlagen dargestellt.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Der Nachweis der Eignung kann durch die Eigenerklärung gemäß der "Eigenerklärung Eignung" Formblatt 133/333b-L/F oder der EEE erbracht werden. Es sind die vorn Auftraggeber vorgefertigten Formblätter, die unter E- Vergabeplattform des Bundes zur Verfügung stehen, zu verwenden:

- Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb (Formblatt 130-L/F),

- Teilnahmebedingungen-Teilnahmewettbewerb TnF/T (BVI) (Formblatt 131-F),

- Teilnahmeantrag (Formblatt 132-L/F),

- Eigenerklärung zur Eignung (Formblatt l33/333b-L/F),

- Verzeichnis der Leistungen anderer Unternehmen (Formblatt 392-L/F),

- Verpflichtungserklärung anderer Unternehmen (Formblatt 393-L/F),

- Erklärung der Bewerbergemeinschaft (Formblatt 401-L/F).

Vorstehende Eigenerklärungen/Auskünfte sind bei Bewerbergemeinschaften/Arbeitsgemeinschaften für jedes Mitglied getrennt abzugeben.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Angaben eines jeden Bewerbers zu den benannten Eignungskriterien werden mit einer Punktzahl zwischen 0 und 5 bewertet. Ist in einem oder mehreren Kriterien die Mindestanforderung nicht erfüllt (= 0 Punkte des Bewerbers), ist die Eignung nicht nachgewiesen und der Bewerber wird nicht zur Verhandlung/zur Abgabe eines Angebots aufgefordert.

1) Umsatz der in den letzten 3 Jahren erbrachten vergleichbaren Dienstleistungen (Formblatt 333_133b) § 45 Abs. 1 VGV

Wichtung 20 %

Vergleichbare Dienstleistungen sind wie folgt definiert:

Vollständige Objektplanung (LP 2-6) für Bürogebäude mit mindestens 3 000 m2 Bruttogeschossfläche

5 Punkte: Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen ≥ 1 000 000 €/a

4 Punkte: Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen ≥ 750 000 €/a

3 Punkte: Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen ≥ 500 000 €/a

2 Punkte: Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen ≥ 200 000 €/a

1 Punkt: Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen ≥ 100 000 €/a (Mindestanforderung)

0 Punkte: Gesamtumsatz vergleichbarer Dienstleistungen < 100 000 €/a (Mindestanforderung nicht erfüllt)

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1) Fachliche Eignung nach § 46 Abs. 3 VgV

Wichtung 25 %

Mindestanforderung: Projektleiter(in) mit abgeschlossenem Ingenieurstudium im Bauwesen

Es ist eine Liste von ihm/ihr abgeschlossener vergleichbarer Projekte (Bürogebäude ab 1 500 m2 BGF) vorzulegen. Die Projekte müssen Koordination der wichtigsten Fachplanungsdisziplinen beinhalten.

5 Punkte: 5 oder mehr vergleichbare Projekte

4 Punkte: 4 vergleichbare Projekte

3 Punkte: 3 vergleichbare Projekte

2 Punkte: 2 vergleichbare Projekte

1 Punkt: 1 vergleichbares Projekt (Mindestanforderung)

0 Punkte: kein vergleichbares Projekt (Mindestanforderung nicht erfüllt)

2) Referenzen mit vergleichbaren Leistungen in den letzten 5 Jahren nach § 46 VGV (Formblatt 133_333b)

Wichtung 25 %

Vergleichbare Dienstleistungen sind wie folgt definiert:

Als Referenz gilt die Objektplanung eines Bürogebäudes mit mindestens 2 000 m2 BGF in Verbindung mit der Tragwerkplanung eines Hochbaus mit mindestens 3 Geschossen, einem Brandschutzkonzept für einen Hochbau mit mindestens 80 Personen, Technischer Gebäudeausrüstung für ein Büro-, Wohn- oder Schulgebäude mit mindestens 3 000 m2 BGF und einer Außenanlage mit mindestens 3 000 m2 (Parkplatz mit Begleitgrün).

Eine Referenz kann sich aus mehreren Objekten zusammensetzen (etwa Objektplanung eines Bürogebäudes mit Tragwerkplanung eines Krankenhauses etc), jedoch müssen die Objekte die Größenangaben BGF einzeln erfüllen.

5 Punkte: 5 oder mehr vergleichbare Referenzen

4 Punkte: 4 vergleichbare Referenzen

3 Punkte: 3 vergleichbare Refezenzen

2 Punkte: 2 vergleichbare Referenzen

1 Punkt: 1 vergleichbare Referenz (Mindestanforderung)

0 Punkte: keine vergleichbare Referenz (Mindestanforderung nicht erfüllt)

3) Jährliches Mittel der Beschäftigten/Anzahl der Führungskräfte der letzten 3 Jahre nach § 46 Abs. 3 VGV (Formblatt 333_133b)

Wichtung 30 %

Gewertet wird die Anzahl der Ingenieure, die für die Planungsaufgabe zur Verfügung stehen. Zu wertende Ingenieure sind mit Namen und Studienabschluss anzugeben. Gewertet werden:

a) Architekten/Hochbauingenieure;

b) Bauingenieure des Fachrichtung Tragwerksplanung;

c) Elektro- und Maschinenbauingenieure für die Technische Gebäudeausrüstung;

d) Bauingenieure für Verkehrsanlagen und/oder Freianlagen;

e) Geologen oder Bauingenieure der Fachrichtung Grundbau.

5 Punkte: Mindestens a) 5, b) 3, c) 4, d) 1, e) 2 Beschäftigte/Führungskräfte

4 Punkte: Mindestens a) 4, b) 2, c) 4, d) 1, e) 2 Beschäftigte/Führungskräfte

3 Punkte: Mindestens a) 4, b) 2, c) 3, d) 1, e) 1 Beschäftigte/Führungskräfte

2 Punkte: Mindestens a) 3, b) 2, c) 3, d) 1, e) 1 Beschäftigte/Führungskräfte

1 Punkt: Mindestens a) 3, b) 1, c) 2, d) 1, e) 1 Beschäftigte/Führungskräfte (Mindestanforderung)

0 Punkte: weniger als a) 2, b) 1, c) 2, d) 1, e) 1 Beschäftigte/Führungskräfte (Mindestanforderung nicht erfüllt)

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 30/08/2018
Ortszeit: 14:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bei Abgabe der Teilnahmeunterlagen in Papierform hat diese ausschließlich postalisch, in einem verschlossenen Umschlag, der eindeutig mit der Aufschrift "Teilnahmeantrag für die Generalplanung Betriebsbürogebäude WSA Kiel-Holtenau" gekennzeichnet ist, zu erfolgen. Der den Teilnahmeunterlagen beiliegende Aufklebervordruck ist zu verwenden. Zur Wahrung der Abgabefrist gilt der rechtzeitige Eingang bei der Vergabestelle, nicht der Poststempel. Die Übermittlung per Telefax oder E-Mail ist ausgeschlossen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Bundeskartellamt -Vergabekammer des Bundes-
Villemombler Straße 76
Bonn
53123
Deutschland
Telefon: +49 228-9499561
E-Mail:
Fax: +49 228-9499163
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Vergabenachprüfungsantrag wegen einer Mitteilung des Auftraggebers einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, ist nach § 160 (3) Nr. 4 GWB nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung beim Bieter/Bewerber zulässig.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Kiel-Holtenau
Schleuseninsel 2
Kiel
24159
Deutschland
Telefon: +49 431-36030
E-Mail:
Fax: +49 431-3603414
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
30/07/2018
Werbung