Neue Krugallee - Spreepark - Abbruch- und Rückbauarbeiten Referenznummer der Bekanntmachung: B15128-5028000-001-394-03

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Liegenschaftsfonds Projektgesellschaft mbH & Co. KG, vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Keibelstraße 36
Berlin
10178
Deutschland
Kontaktstelle(n): Leif-Holden Dimitriadis
Telefon: +49 30901661696
E-Mail:
Fax: +49 30901661668
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bim-berlin.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Andere: Liegenschaftsfonds Projektgesellschaft mbH & Co. KG
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Immobilienmanagement

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neue Krugallee - Spreepark - Abbruch- und Rückbauarbeiten

Referenznummer der Bekanntmachung: B15128-5028000-001-394-03
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45000000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bauhauptarbeiten, Rückbau- und Sicherungsmaßnahmen, Maurerarbeiten.

- Rückbau Estrichaufbauten auf bauzeitlichen Böden (teilweise Terrazzo), ca. 165 m2,

- Rückbau Bodenbeläge (Linoleum), ca. 345 m2,

- Rückbau neuzeitlicher Wände, ca. 18 m2,

- Rückbau neuzeitlicher zementgebundener Wand- und Deckenputze, ca. 1 217 m2,

- Rückbau neuzeitlicher Einbauten (Vorwandinstallationen), ca. 8 m2,

- Rückbau AP-Elektroleitungen, ca. 1 650 m,

- Rückbau AP-Trink- und Abwasserleitungen, ca. 700 m,

- Schließen von Durchbrüchen in Wänden und Decken, ca. 1 m3.

Schließen von kleineren bis mittleren Fehlstellen im Mauerwerk, ca. 105 m2.

- Verfugung von Mauerwerk, ca. 225 m2,

- Ausbau von neuzeitliche Türen und Türzargen, ca.41 St.,

- Freilegung Stahlträgerauflager, ca. 3 St.,

- Abbruch Holzbalkendecke, ca. 290 m2,

- Rückbau Parkettboden, ca. 290 m2,

- Stellung Arbeitsgerüste.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45111100
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Kiehnwerderallee 1-3

12435 Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bauhauptarbeiten, Rückbau- und Sicherungsmaßnahmen, Maurerarbeiten.

- Rückbau Estrichaufbauten auf bauzeitlichen Böden (teilweise Terrazzo), ca. 165 m2,

- Rückbau Bodenbeläge (Linoleum), ca. 345 m2,

- Rückbau neuzeitlicher Wände, ca. 18 m2,

- Rückbau neuzeitlicher zementgebundener Wand- und Deckenputze, ca. 1 217 m2,

- Rückbau neuzeitlicher Einbauten (Vorwandinstallationen), ca. 8 m2,

- Rückbau AP-Elektroleitungen, ca. 1 650 m,

- Rückbau AP-Trink- und Abwasserleitungen, ca. 700 m,

- Schließen von Durchbrüchen in Wänden und Decken, ca. 1 m3.

Schließen von kleineren bis mittleren Fehlstellen im Mauerwerk, ca. 105 m2.

- Verfugung von Mauerwerk, ca. 225 m2,

- Ausbau von neuzeitliche Türen und Türzargen, ca.41 St.,

- Freilegung Stahlträgerauflager, ca. 3 St.,

- Abbruch Holzbalkendecke, ca. 290 m2,

- Rückbau Parkettboden, ca. 290 m2,

- Stellung Arbeitsgerüste.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 209-432247
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Neue Krugallee - Spreepark - Abbruch- und Rückbauarbeiten

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein
V.1)Information über die Nichtvergabe
Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben
Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zu Pkt. I.3): Die Abgabe der Angebote kann ebenfalls ausschließlich nur über die Vergabeplattform erfolgen. Es werden nur Angebote zur Wertung zugelassen, die bis zum Ablauf der Angebotsfrist auf die Vergabeplattformhochgeladen wurden und elektronisch signiert vorliegen oder bei der Abgabe in Textform die Person des Erklärenden benannt wurde. Angebote, die in Papierform vorliegen, gelten als nicht formgerecht abgegeben und werden ausgeschlossen.

Zu Pkt. II.2.5): Bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen erhalten im Rahmen der geltenden vergaberechtlichen Bestimmungen bei den Regelungen des § 1,7 u 8 BerlAVG entsprechenden und sonst gleichwertigen Angeboten die Unternehmen bevorzugt den Zuschlag, die Ausbildungsplätze bereitstellen, sich an tariflichen Umlageverfahren zur Sicherung der beruflichen Erstausbildung oder an Ausbildungsverbünden beteiligen. Als Nachweis wird von dem für den Zuschlag vorgesehenen Bieter eine Bescheinigung der für die Berufsausbildung zuständigen Stellen eingeholt. Gemäß Frauenförderverordnung (FFV) müssen die Bieter eine entsprechende Erklärung abgeben, die den Angebotsunterlagen beigefügt ist.

Zu Pkt. IV): Fragen zum Verfahren sind spätestens bis zum 7.12.2017 um 12.00 unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Berlin einzustellen. Wir weisen darauf hin, dass die Übersicht zu den Bieterfragen und den entsprechenden Antworten lediglich unter dem gegenständlichen Vergabeverfahren auf der Vergabeplattform des Landes Berlin einzusehen sind.

Die Anforderung der Vergabeunterlagen kann nur über die elektronische Vergabeplattform des Landes Berlinhttp://www.vergabeplattform.berlin.de erfolgen. Die Unterlagen werden ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform bereitgestellt. Eine Bewerbung ist nur noch über die Vergabeplattform des Landes Berlin unterhttp://www.vergabeplattform.berlin.de möglich. Es werden für diese Vergabe keine Vergabeunterlagen mehr in Papier versendet, sondern ausschließlich in elektronischer Form bereit gestellt. Eine Bewerbung in schriftlicher Form kann nicht mehr angenommen und bearbeitet werden. Um sich bewerben zu können, ist eine einmalige Registrierung auf der Internetseite http://www.vergabeplattform.berlin.de notwendig. Nach der erfolgreichen Registrierung kann die sofortige Bewerbung mit dem selbst vergebenen Benutzer-Login erfolgen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090137613
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften sind gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich zu rügen, bei Verstößen, die sich aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen ergeben, bis spätestens zum Ablauf der Angebots- oder Bewerbungsfrist (§ 160 Abs. 3 Nr. 1-3 GWB). Teilt der Auftraggeber mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann innerhalb von 15 Kalendertagen ein Nachprüfungsantrag bei der o. a. Vergabekammer schriftlich gestellt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 10 Tage nach Absendung (per Fax oder elektronischem Weg) der Bekanntgabe der Vergabeentscheidung (§ 134 Abs. 1 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin; siehe Punkt VI.4.1
Berlin
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/06/2018