Neubau Rathaus, städtebauliche Neuordnung und Neugestaltung der Ortsmitte. Zweck des Wettbewerbs ist es, in städtebaulicher, funktioneller, architektonischer, freiraumplanerischer und wirtschaftlicher Hinsicht gute und entwicklungsfähige ...

Werbung

Wettbewerbsbekanntmachung

Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Gemeinde Mietingen - Nichtoffener, architektonischer, städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb "Neue Ortsmitte"
Hauptstraße 8
Kontaktstelle(n): LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH, Fritz-Elsas-Straße 31, 70174 Stuttgart
Zu Händen von: Gabriele Siegele, Anne Hartmann
88487 Mietingen
Deutschland
Telefon: +49 7116454-2183/2185
E-Mail:

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: www.mietingen.de

Elektronischer Zugang zu Informationen: https://www.mietingen.de/index.php?id=431

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
1.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
Nichtoffener, architektonischer, städtebaulicher und freiraumplanerischer Wettbewerb "Neue Ortsmitte"
II.1.2)Kurze Beschreibung:
"Neubau Rathaus, städtebauliche Neuordnung und Neugestaltung der Ortsmitte".
Zweck des Wettbewerbs ist es, in städtebaulicher, funktioneller, architektonischer, freiraumplanerischer und wirtschaftlicher Hinsicht gute und entwicklungsfähige Vorentwürfe für den Neubau des Rathauses und Konzepte für die Neuordnung und Gestaltung eines neuen Ortsmittelpunktes zu erhalten, die eine zukunftsfähige Antwort auf die heutigen Anforderungen an eine moderne öffentliche Infrastruktur geben.
Für die Gemeindeverwaltung soll ein neues Rathaus geplant werden. Im Rahmen der städtebaulichen Neuordnung soll eine ergänzende Bebauung zur Abrundung der Ortsmitte, sowie eine Gestaltung der Freiflächen vorgenommen werden.Gegenstand des nicht offenen Planungswettbewerbs ist die städtebauliche Neuordnung der Ortsmitte mit dem Neubau eines Rathauses, sowie die Gestaltung der Verkehrs- und Freianlagen.
II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

71220000

Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
1) Nachweis der Befähigung und Erlaubnis zur Berufsausübung
2) Nachweis der beruflichen und technischen Leistungsfähigkeit
Referenz 1 Nachweis eines realisierten Projekts.
Referenz 2 Nachweis eines realisierten Projekts für einen öffentlichen Auftraggeber.
Referenz 3 Nachweis eines ausgezeichneten realisierten Projekts (Hochbau) oder
Nachweis eines Erfolgs in einem Wettbewerb (Hochbau).
III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
Architekt*innen (Landschaftsplaner*innen)

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Art des Wettbewerbs
Nichtoffen
Geplante Teilnehmerzahl: 15
IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
1. Bauke + Hübner Architekturbüro, Dietenheim
2. D`Inka Scheible Hoffmann Architekten BDA, Fellbach
3. Tress Architekten, Mietingen
4. Zoll Architekten Stadtplaner, Stuttgart
IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
IV.4)Verwaltungsangaben
IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
Tag: 8.6.2018 - 16:00
IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.5)Preise und Preisgericht
IV.5.1)Angaben zu Preisen:
Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: 1) Preis 11 700 €;
2) Preis 8 190 €;
3) Preis 6 630 €;
4) Preis 4 680 €.
Anerkennungen 7 800 €.
Jeweils netto.
IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
IV.5.3)Folgeaufträge
Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
1. Prof. Hans Ulrich Kilian, Architekt, Stuttgart
2. Dipl.-Ing. Ursula Hüfftlein-Otto, Architektin Stuttgart
3. Dipl.-Ing. (FH) Marcus Wörtz, Architekt, Ulm
4. Dipl.-Ing. (FH) Axel Lohrer, Landschaftsarchitekt/Stadtplaner, München
5. Dipl.-Ing. Roberto Kaiser, Landschaftsarchitekt, Ulm
6. Bürgermeister Robert Hochdorfer, Gemeinde Mietingen
7. Herbert Blersch, Gemeinderat, Gemeinde Mietingen
8. Paul Glaser, Gemeinderat, Gemeinde Mietingen
9. Karl Grabowski, Ortsvorsteher Walpertshofen, Gemeinde Mietingen
10. Weitere stellv. Fach- und Sachpreisrichter

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:

Download der Bewerbungsunterlagen und Anlagen unter: https://www.mietingen.de/index.php?id=431

VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg
Postfach
76247 Karlsruhe
Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 721926-0
Fax: +49 721926-6211

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
8.5.2018
Werbung