Werbung

Stromlieferung für das Amt Rostocker Heide und die amtsangehörigen Gemeinden im Zeitraum 5.2018-12.2021

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Amt Rostocker Heide vertreten durch KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Eichenallee 20
Gelbensande
18182
Deutschland
Kontaktstelle(n): KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH, Bertha- von- Suttner Straße 5, 19061 Schwerin
Telefon: +49 3853031256
E-Mail:
Fax: +49 3853031255
NUTS-Code: DE80K

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kubus-mv.de/

I.1)Name und Adressen
Gemeinde Bentwisch vertreten durch KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Eichenallee 20
Gelbensande
18182
Deutschland
Kontaktstelle(n): KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Telefon: +49 3853031256
E-Mail:
Fax: +49 3853031255
NUTS-Code: DE80K

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kubus-mv.de/

I.1)Name und Adressen
Gemeinde Blankenhagen vertreten durch KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Eichenallee 20
Gelbensande
18182
Deutschland
Kontaktstelle(n): KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Telefon: +49 3853031256
E-Mail:
Fax: +49 3853031255
NUTS-Code: DE80K

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kubus-mv.de/

I.1)Name und Adressen
Gemeinde Rövershagen vertreten durch KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Eichenallee 20
Gelbensande
18182
Deutschland
Kontaktstelle(n): KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Telefon: +49 3853031256
E-Mail:
Fax: +49 3853031255
NUTS-Code: DE80K

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kubus-mv.de/

I.1)Name und Adressen
Gemeinde Mönchhagen vertreten durch KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Eichenallee 20
Gelbensande
18182
Deutschland
Kontaktstelle(n): KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Telefon: +49 3853031256
E-Mail:
Fax: +49 3853031255
NUTS-Code: DE80K

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kubus-mv.de/

I.1)Name und Adressen
Gemeinde Gelbensande vertreten durch KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Eichenallee 20
Gelbensande
18182
Deutschland
Kontaktstelle(n): KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Telefon: +49 3853031256
E-Mail:
Fax: +49 3853031255
NUTS-Code: DE80K

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kubus-mv.de/

I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stromlieferung für das Amt Rostocker Heide und die amtsangehörigen Gemeinden im Zeitraum 5.2018-12.2021

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
09310000
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Lieferung von elektrischer Energie für die Liegenschaften und Straßenbeleuchtung des Amtes Rostocker Heide und der amtsangehörigen Gemeinden.

Lieferzeitraum: 1.5.2018 bis 31.12.2021.

Liefermenge: ca. 925 241 kWh/Jahr.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 765 636.52 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Teillos 1 Amt Rostocker Heide SLP

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
65310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80K
Hauptort der Ausführung:

Abnahmestellen gemäß Leistungsverzeichnis des Amtes Rostocker Heide.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von elektrischer Energie für die Liegenschaften des Amtes Rostocker Heide und der amtsangehörigen Gemeinden.

Lieferzeitraum: 1.5.2018 bis 31.12.2021.

Liefermenge: ca. 251 968 kWh/Jahr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte beachten Sie, dass sich der Gesamtenergiebedarf für das Lieferjahr 2018 durch den unterjährigen Lieferbeginn am 1.5.2018 entsprechend verringert.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Teillos 2 Amt Rostocker Heide SB

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
65310000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80K
Hauptort der Ausführung:

Abnahmestellen gemäß Leistungsverzeichnis des Amtes Rostocker Heide.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung von elektrischer Energie für die Straßenbeleuchtung des Amtes Rostocker Heide und der amtsangehörigen Gemeinden.

Lieferzeitraum: 1.5.2018 bis 31.12.2021.

Liefermenge: ca. 673 273 kWh/Jahr.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Bitte beachten Sie, dass sich der Gesamtenergiebedarf für das Lieferjahr 2018 durch den unterjährigen Lieferbeginn am 1.5.2018 entsprechend verringert.

Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 239-495557
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Teillos 1 Amt Rostocker Heide SLP

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
20/03/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 8
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 8
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
EMB Energieversorgung Miltenberg-Bürgstadt GmbH & Co. KG
Miltenberg
Deutschland
NUTS-Code: DE269
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 212 219.40 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 2
Los-Nr.: 2
Bezeichnung des Auftrags:

Teillos 2 Amt Rostocker Heide SB

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
20/03/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 8
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 8
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Stadtwerke Burg GmbH
Burg
Deutschland
NUTS-Code: DEE06
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 553 417.12 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 385588-5162
E-Mail:
Fax: +49 385588-485-5162

Internet-Adresse:https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Das-Ministerium/Organigramm/M%C3%BCller%E2%80%93Tillmann,-Norbert-(1.-Vergabekammer)

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist zudem unzulässig, wenn der Zuschlag erfolgt ist, bevor die Vergabekammer den Auftraggeber über den Antrag auf Nachprüfung informiert hat (§§ 168 Abs. 2 Satz 1, 169 Abs. 1 GWB). Die Zuschlagserteilung ist möglich 15 Kalendertage nach Absendung der Bieterinformation nach § 134 Abs. 1 GWB. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage (§ 134 Abs. 2 GWB). Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an. Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße 10 Kalendertage nach Kenntnis gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GWB). Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 3 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/04/2018
Werbung