Werbung

Ausschreibung über die Lieferung eines Feuerwehrfahrzeuges des Typs Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 nach DIN 1846, E DIN 14502-2 und DIN 14530-27

Werbung

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Lieferauftrag

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2018/S 029-062768)

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Gemeinde Mögglingen
Zehnthof 1
Mögglingen
73563
Deutschland
Kontaktstelle(n): Gemeinde Mögglingen
E-Mail:
NUTS-Code: DE11D

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.moegglingen.de/,Lde/start.html

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ausschreibung über die Lieferung eines Feuerwehrfahrzeuges des Typs Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 nach DIN 1846, E DIN 14502-2 und DIN 14530-27

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144210
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

a) Ausschreibungsgegenstand ist die Beschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges des Typs Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 nach DIN EN

1846, E DIN 14502-2 (in der aktuellen Fassung des FNFW-NA 031-04-06 AA), DIN 14502-3 und DIN 14530-27 gemäß den Vergabeunterlagen, der geltenden Erlasse des Innenministeriums und des Verkehrsministeriums

Baden-Württemberg sowie der sonstigen geltenden Vorschriften und anerkannten Regeln der Technik.

b) Hinweis: Aufgrund der nicht änderbaren baulichen Situation im Feuerwehrhaus des Auftraggebers darf die Maximalhöhe 3 050 mm, gemessen bei Leermasse, jedoch mit aufgelegter Dachbeladung, nicht überschreiten. Hinweis: Straßenfahrgestell (4 x 2)

c) Alle Forderungen des Auftraggebers in der 1. Phase werden im Fall der Zuschlagserteilung Bestandteil des Liefervertrages.

d) Alle Eigenerklärungen und Nachweise des Bewerbers in der 1. Phase werden im Fall der Zuschlagserteilung

Bestandteil des Liefervertrages.

Werbung

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/03/2018
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 029-062768

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: III.1.3
Los-Nr.: 1 & 2
Stelle des zu berichtigenden Textes: Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Anstatt:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erforderliche Nachweise zur Eignungsprüfung die mit dem Teilnahmeantrag einzureichen sind:

- Dem Teilnahmeantrag muss für das Los 1 eine Referenzliste beigelegt werden, die alle von dem in den letzten 24 Monaten gelieferten Aufbauten für den ausgeschriebenen Fahrzeugtyp auflistet. Diese Referenzliste muss mindestens 30 Fahrzeuge der DIN-Typen Löschgruppenfahrzeug LF 20 nach

DIN 14530-11 oder Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuge HLF 20 nach DIN 14 530-27 umfassen, die an Kommunalen Feuerwehren geliefertwurden. Mindestens drei dieser Fahrzeuge müssen mit einer Maximalhöhe von 3 050 mm, gemessen bei Leermasse, jedoch mit aufgelegter Dachbeladung, realisiert worden sein (Hinweis: Straßenfahrgestell (4x2)).

Auf Nachfrage des Auftraggebers sind die entsprechenden Kontaktadressen der belieferten Feuerwehren mit Telefon- und Faxnummer der dortigen Ansprechpartner binnen vier Werktagen mitzuteilen.

- Vorführfahrzeug: Auf Anforderung des Auftraggebers muss für das Los 1 ein Bieter im Angebotsverfahren innerhalb von 14 Tagen ein DIN-Feuerwehrfahrzeug vorstellen, das dem angebotenen Fahrzeug entspricht. Die Vorführung dient dazu, dass sich der Auftraggeber von der angebotenen Ausführungsform ein konkretes Bild

Machen kann. Bieter, die kein Beispielfahrzeug vorstellen können, werden von der Wertung ausgeschlossen.

- Angabe eines verantwortlichen Ansprechpartners gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2),

- Eigenerklärung nach § 19 Abs. 3 Mindestlohngesetz (MiLoG) gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2),

- Verpflichtungserklärung zum Mindestentgelt gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2),

- Nachweis der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2),

- Verpflichtungserklärung Unterauftragnehmer / Verpflichtungserklärung bei Eignungsleihe gemäß.

Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2).

- Eigenerklärung der Bietergemeinschaft gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2),

- Liste der Unterauftragnehmer gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2)

muss es heißen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erforderliche Nachweise zur Eignungsprüfung die mit dem Teilnahmeantrag einzureichen sind:

- Dem Teilnahmeantrag muss für das Los 1 eine Referenzliste beigelegt werden, die alle von dem in den letzten 24 Monaten gelieferten Aufbauten für den ausgeschriebenen Fahrzeugtyp auflistet. Diese Referenzliste muss mindestens 30 Fahrzeuge der DIN-Typen Löschgruppenfahrzeug LF 20 nach

DIN 14530-11 oder Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuge HLF 20 nach DIN 14 530-27 umfassen, die an Kommunalen Feuerwehren geliefertwurden. Mindestens drei dieser Fahrzeuge müssen mit einer Maximalhöhe von 3 050 mm, gemessen bei Leermasse, jedoch mit aufgelegter Dachbeladung, realisiert worden sein (Hinweis: Straßenfahrgestell (4x2)).

Auf Nachfrage des Auftraggebers sind die entsprechenden Kontaktadressen der belieferten Feuerwehren mit Telefon- und Faxnummer der dortigen Ansprechpartner binnen vier Werktagen mitzuteilen.

- Vorführfahrzeug: Auf Anforderung des Auftraggebers muss für das Los 1 ein Bieter im Angebotsverfahren innerhalb von 14 Tagen ein DIN-Feuerwehrfahrzeug vorstellen, das dem angebotenen Fahrzeug entspricht. Die Vorführung dient dazu, dass sich der Auftraggeber von der angebotenen Ausführungsform ein konkretes Bild

Machen kann. Bieter, die kein Beispielfahrzeug vorstellen können, werden von der Wertung ausgeschlossen.

- Angabe eines verantwortlichen Ansprechpartners gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2),

- Eigenerklärung nach § 19 Abs. 3 Mindestlohngesetz (MiLoG) gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2),

- Verpflichtungserklärung zum Mindestentgelt gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2),

- Nachweis der Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1),

- Verpflichtungserklärung Unterauftragnehmer / Verpflichtungserklärung bei Eignungsleihe gemäß.

Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2).

- Eigenerklärung der Bietergemeinschaft gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2),

- Liste der Unterauftragnehmer gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2)

Abschnitt Nummer: III.1.2
Los-Nr.: 1 & 2
Stelle des zu berichtigenden Textes: Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Anstatt:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erforderliche Nachweise zur Eignungsprüfung die mit dem Teilnahmeantrag einzureichen sind:

- Dem Teilnahmeantrag muss ein durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer testierter aktueller Jahresabschluss- und Geschäftsbericht beigefügt werden. Dieser muss sich auf das letzte abgeschlossene Geschäftsjahr beziehen (Los 1 und Los 2).

- Eigenerklärungen zur Zuverlässigkeit gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2)

muss es heißen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Erforderliche Nachweise zur Eignungsprüfung die mit dem Teilnahmeantrag einzureichen sind:

- Dem Teilnahmeantrag muss ein durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer testierter aktueller Jahresabschluss- und Geschäftsbericht beigefügt werden. Dieser muss sich auf das letzte abgeschlossene Geschäftsjahr beziehen (Los 1 und Los 2). Bewerber in der Rechtsform einer offenen Handelsgesellschaft

(OHG), Kommanditgesellschaft (KG) sowie einer GmbH & Co.KG können hiervon abweichen, indem sie Alternativ den erzielten Jahresumsatz (brutto) ihres Unternehmens sowie ihren Jahresüberschuss-Fehlbetrag nach Jahresabschluss bzw. Handelsbilanz oder Internationalen Rechnungslegungsstandards oder eine zusammengefasste Bilanz, die die wesentlichen Angaben zur Überprüfung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit des Bewerbers sicherstellt, für das letzte tatsächlich abgeschlossene Geschäftsjahr vorlegen.

- Eigenerklärungen zur Zuverlässigkeit gemäß Teilnahmeunterlagen (Los 1 und Los 2).

Abschnitt Nummer: IV.2.2
Los-Nr.: 1 & 2
Stelle des zu berichtigenden Textes: Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Anstatt:
Tag: 12/03/2018
Ortszeit: 11:00
muss es heißen:
Tag: 23/03/2018
Ortszeit: 11:00
Abschnitt Nummer: IV.2.3
Los-Nr.: 1 & 2
Stelle des zu berichtigenden Textes: Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Anstatt:
Tag: 27/03/2018
muss es heißen:
Tag: 06/04/2018
VII.2)Weitere zusätzliche Informationen:

Die vorstehenden Änderungen werden wie folgt erläutert:

Unter Ziffer III.1.3) der Bekanntmachung 2018-021158 und in den Unterlagen des Teilnahmewettbewerbs ist eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 als erforderlicher Nachweis zur Teilnahme für die Lose 1 und 2 genannt.

Hiermit geben wir bekannt, dass die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 als erforderlicher Nachweis für Los 2 entfällt. Der Nachweis für Los 1 bleibt davon unberührt.

Unter Ziffern III.1.2) der Bekanntmachung 2018-021158 und in den Unterlagen des Teilnahmewettbewerbs ist als Nachweis der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit ein testierter aktueller Jahresabschluss- und Geschäftsbericht gefordert.

Bewerber in der Rechtsform einer offenen Handelsgesellschaft (OHG), Kommanditgesellschaft (KG) sowie einer GmbH & Co.KG können hiervon abweichen, indem sie alternativ den erzielten Jahresumsatz (brutto) ihres Unternehmens sowie ihren Jahresüberschuss-Fehlbetrag nach Jahresabschluss bzw. Handelsbilanz oder

Internationalen Rechnungslegungsstandards oder eine zusammengefasste Bilanz, die die wesentlichen Angaben zur Überprüfung der wirtschaftlichen

Leistungsfähigkeit des Bewerbers sicherstellt, für das letzte tatsächlich abgeschlossene Geschäftsjahr vorlegen.

Werbung