Lieferung von einem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) mit Beladung und PFPN nach DIN EN 1846, E DIN 14502-2, DIN 14530-17 und Vorgaben gemäß der Verdingungsunterlagen, der geltenden Erlasse des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migratio

Werbung

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Gemeinde Pfedelbach
08126069
Hauptstraße 17
Kontaktstelle(n): Hauptamt
Zu Händen von: Frau Haike Schramm
74629 Pfedelbach
Deutschland
Telefon: +49 794160810
E-Mail:
Fax: +49 7941608146

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.pfedelbach.de

Adresse des Beschafferprofils: http://www.agentur-kahle.de

Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.agentur-kahle.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Lieferung von einem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) mit Beladung und PFPN nach DIN EN 1846, E DIN 14502-2, DIN 14530-17 und Vorgaben gemäß der Verdingungsunterlagen, der geltenden Erlasse des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Freiwillige Feuerwehr
Feuerwehrgerätehaus Lindenstraße
74629 Pfedelbach

NUTS-Code DE119

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von einem TSF-W mit Funk, Beladung, Tragkraftspritze
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34144210, 34144213

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 222 587,18 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19,00
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
1. Preis. Gewichtung 45
2. Technische Daten/Eignung. Gewichtung 45
3. Folgekosten. Gewichtung 5
4. Lieferzeit. Gewichtung 5
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
TSF-W / 2017
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Auftragsbekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2017/S 205-424158 vom 25.10.2017

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr: Lieferung von einem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) mit Beladung und PFPN nach DIN EN 1846, E DIN 14502-2, DIN 14530-17 und Vorgaben gemäß der Verdingungsunterlagen, der geltenden Erlasse des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration. Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Fahrgestell-Aufbau
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
23.1.2018
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Fa. Walser GmbH/Iveco Daily
Rankweil
Österreich

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 173 519,80 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19,00
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Auftrags-Nr: Lieferung von einem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) mit Beladung und PFPN nach DIN EN 1846, E DIN 14502-2, DIN 14530-17 und Vorgaben gemäß der Verdingungsunterlagen, der geltenden Erlasse des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration. Los-Nr: 2 - Bezeichnung: Beladung
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
23.1.2018
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Fa. Albert Ziegler
Giengen
Deutschland

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 36 297,49 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19,00
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Auftrags-Nr: Lieferung von einem Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) mit Beladung und PFPN nach DIN EN 1846, E DIN 14502-2, DIN 14530-17 und Vorgaben gemäß der Verdingungsunterlagen, der geltenden Erlasse des Ministeriums für Inneres, Digitalisierung und Migration. Los-Nr: 3 - Bezeichnung: PFPN
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
23.1.2018
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Fa. Magirus
Ulm
Deutschland

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 12 769,89 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19,00
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Landratsamt Hohenlohekreis
Allee 17
74653 Künselsau
Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 7940180
Internet-Adresse: https://www.hohenlohekreis.de
Fax: +49 794018336

Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Landratsamt Hohenlohekreis
Allee 17
74653 Künselsau
Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 7940180
Internet-Adresse: https://www.hohenlohekreis.de
Fax: +49 794018336

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ein Nachprüfungsantrag muss innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer gestellt werden.
Die Rüge muss unverzüglich nach Kenntnis des Bieters von einem Vergabeverstoß bei dem Auftraggeber eingegangen sein.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Landratsamt Hohenlohekreis
Allee 17
74653 Künselsau
Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 7940180
Internet-Adresse: https://www.hohenlohekreis.de
Fax: +49 794018336

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
2.3.2018
Werbung