Vergabe eines Auftrags an eine sogenannte zweite "dauerhafte" Plattform zur Versteigerung vonEmissionsberechtigungen (EUA und EUAA) in den Handelsperioden 2013 bis 2020 und 2021 bis 2030 Referenznummer der Bekanntmachung: 2017-167585

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Umweltbundesamt
Wörlitzer Platz 1
Dessau-Roßlau
06844
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentrale Vergabestelle im Referat Z 6
E-Mail:
Fax: +49 34021043110
NUTS-Code: DEE01

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.umweltbundesamt.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Agentur/Amt auf zentral- oder bundesstaatlicher Ebene
I.5)Haupttätigkeit(en)
Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabe eines Auftrags an eine sogenannte zweite "dauerhafte" Plattform zur Versteigerung vonEmissionsberechtigungen (EUA und EUAA) in den Handelsperioden 2013 bis 2020 und 2021 bis 2030

Referenznummer der Bekanntmachung: 2017-167585
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79342400
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftragnehmer ("AN") soll als dauerhafte Versteigerungsplattform für die Bundesrepublik Deutschland spätestens ab dem 15.11.2018 kontinuierlich die EUA und EUAA versteigern, die die Bundesrepublik in der Vertragslaufzeit im Rahmen des EU-ETS versteigert. Der AN führt die Versteigerungen und die Abwicklung der zustande gekommenen Verträge komplett nach den Vorgaben der AuktVO und des ansonsten geltenden EU- Rechts in der jeweils geltenden Fassung durch.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 1.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftragnehmer ("AN") soll als dauerhafte Versteigerungsplattform für die Bundesrepublik Deutschland spätestens ab dem 15.11.2018 kontinuierlich die EUA und EUAA versteigern, die die Bundesrepublik in der Vertragslaufzeit im Rahmen des EU-ETS versteigert. Der AN führt die Versteigerungen und die Abwicklung der zustande gekommenen Verträge komplett nach den Vorgaben der AuktVO und des ansonsten geltenden EU- Rechts in der jeweils geltenden Fassung durch.

Berichte über die Versteigerungen, die bisher im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt wurden, finden sich auf der Internetseite www.dehst.de, unter der Rubrik → Emissionshandel verstehen →Versteigerung → Berichte.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Konzept Auktionsprozess/Auktionsplattform / Gewichtung: 14
Qualitätskriterium - Name: Konzept Abwicklungssystem/Clearing / Gewichtung: 20
Qualitätskriterium - Name: Konzept Teilnahme von Bietern an den Versteigerungen / Gewichtung: 22
Qualitätskriterium - Name: Konzept Teilnahme des AG oder eines von ihm bevollmächtigten Dritten als Auk-tionator / Gewichtung: 5
Qualitätskriterium - Name: Konzept Kundenbetreuung / Gewichtung: 6
Qualitätskriterium - Name: Konzept Außergerichtliches Streitbeile-gungsverfahren / Gewichtung: 2
Qualitätskriterium - Name: Konzept Berichtswesen / Gewichtung: 7
Qualitätskriterium - Name: Konzept zur Handelsüberwachung und Missbrauchskontrolle / Gewichtung: 24
Preis - Gewichtung: 30
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Option der Verlängerung des Vertrages um 2 weitere Jahre

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 230-479610
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Bezeichnung des Auftrags:

Vergabe eines Auftrags an eine sog. zweite "dauerhafte" Plattform zur Versteigerung von Emissionsberechtigungen (EUA und EUAA) in den Handelsperioden 2013 bis 2020 und 2021 bis 2030

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
02/03/2018
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
European Energy Exchange AG
Leipzig
Deutschland
NUTS-Code: DED52
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern des Bundes
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
02/03/2018