Werbung

Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen der Objekt- und Fachplanung für den Neubau einer Sport- und Mehrzweckhalle 15 x 30 m in Glowe

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen der Objekt- und Fachplanung für den Neubau einer Sport- und Mehrzweckhalle 15 x 30 m in Glowe
Am Kliff
Glowe
18551
Deutschland
Kontaktstelle(n):[removed]
Telefon: [removed]
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]
NUTS-Code: DE80M

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.amt-nord-ruegen.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.amt-nord-ruegen.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
Werbung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen der Objekt- und Fachplanung für den Neubau einer Sport- und Mehrzweckhalle 15 x 30 m in Glowe

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Vergeben werden sollen Architekten- und Ingenieurleistungen der Objekt- und Fachplanung für den Neubau einer Sport- und Mehrzweckhalle 15 x 30 m in Glowe

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Teil 1.1: Objektplanung Gebäude Leistungsphasen 3-9 § 34 HOAI; Teil 1.2: Freianlagen Leistungsphasen 3-9 § 39 HOAI; Teil 1.3: Tragwerksplanung Leistungsphasen 2-6 § 51 HOAI

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71000000
71327000
71222000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80L
Hauptort der Ausführung:

18551 Glowe, Am Kliff

Im Übrigen am Unternehmenssitz des Auftragnehmers

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Vergeben werden sollen Architekten- und Ingenieurleistungen der Objekt- und Fachplanung für den Neubau einer Sport- und Mehrzweckhalle 15 x 30 m in Glowe.

Leistungen:

- Objektplanung Gebäude Leistungsphasen 3-9 gemäß § 34 HOAI,

- Freianlagen Leistungsphasen 3-9 gemäß § 39 HOAI,

- Tragwerksplanung Leistungsphasen 2-6 gemäß § 51 HOAI

Weitere Leistungen:

- Raumakustik,

- Innerbaulicher Schallschutz,

- Brandschutz mit Brandschutzkonzept,

- Nachweis Wärmeschutz, ENEV 2016,

- Konstruktiver Brandschutz

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2018
Ende: 30/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1. Finanzielle / wirtschaftliche Leistungsfähigkeit:

1.1. Gesamtumsatz für die letzten drei Geschäftsjahre

3 Punkte: wenn der Umsatz der Dienstleistungen über 200 000 EUR netto beträgt

2 Punkte: wenn der Umsatz der Dienstleistungen zwischen 100 000 EUR bis 200 000 EUR netto beträgt

1 Punkt: wenn der Umsatz der Dienstleistungen unter 100 000 EUR netto beträgt

Gewichtung: 10 %

1.2. Umsatz der Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, für die letzten drei Geschäftsjahre

3 Punkte: wenn der Umsatz der Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, über 150 000 EUR netto beträgt

2 Punkte: wenn der Umsatz der Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, 75 000 EUR bis 150 000 EUR netto beträgt

1 Punkt: wenn der Umsatz der Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, unter 75 000 EUR netto beträgt

Gewichtung: 10 %.

2. Fachliche Eignung:

2.1. Anzahl der in den letzten drei Jahren im jährlichen Mittel Beschäftigten

3 Punkte: mehr als 4 Beschäftigte

2 Punkte: 2 bis 4 Beschäftigte

1 Punkt: weniger als 2 Beschäftigte

Gewichtung: 15 %

2.2. Anzahl der in den letzten drei Jahren im jährlichen Mittel beschäftigten Fachkräfte (Architekten und Bauingenieure sowie Tragwerksplaner)

3 Punkte: mehr als 3 beschäftigte Fachkräfte

2 Punkte: mehr als 2 beschäftigte Fachkräfte

1 Punkt: 2 beschäftigte Fachkräfte

Gewichtung: 15 %

Mindestbedingung: mindestens 2 Architekten / Bauingenieure sowie mindestens 1 Tragwerksplaner

3. Erfahrungen und Referenzen:

Kompetenzen für Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen.

3.1 Referenzen zu Bauvorhaben mit öffentlichen Auftraggebern in den letzten 5 Jahren, mit Abwicklung der Planung, Vergabe und Betreuung, bei denen Fördermittel vergeben wurden und bei denen die Einhaltung des geltenden Vergaberechts für öffentliche Auftraggeber eine besondere Rolle gespielt hat gemacht; dies hat auch die Abrechnung der Fördermittel zu beinhalten. Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, sind Planungsleistungen für Sport- und / oder Mehrzweckhallen, Schulgebäude und andere öffentliche Kultur- oder Sozialbauten für öffentliche Auftraggeber wie Kindertages- oder Bildungseinrichtungen oder Verwaltungsgebäude,

3 Punkte: 7 oder mehr Referenzen

2 Punkte: 6 Referenzen

1 Punkt: 5 Referenzen

Gewichtung: 25 %

Mindestbedingung: mindestens 5 Referenzen

3.2 Anzahl vergleichbarer Bauten (Sporthallen oder Mehrzweckhallen) in den letzten 5 Jahren)

3 Punkte: 5 oder mehr Referenzen

2 Punkte: 4 Referenzen

1 Punkt: 3 Referenzen

Gewichtung: 25 %

Mindestbedingung: 3 Referenzen

Ein ausformulierter Langtext ist bei den zur Verfügung gestellten Unterlagen eingestellt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung wie folgt:

1. Objektplanung Gebäude

a/ Leistungsphase 3 und 4 der HOAI 2013

b/ Leistungsphasen 5-9 der HOAI 2013

2. Freianlagen

a/ Leistungsphase 3 und 4 der HOAI 2013

b/ Leistungsphasen 5-9 der HOAI 2013

3. Tragwerksplanung

a/ Leistungsphasen 2 bis 4 der HOAI 2013

b/ Leistungsphasen 5 und 6 der HOAI 2013

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: 1
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Von Bewerbern kann eine Präsentation zu Unternehmen, Projektstruktur, Projektmanagement, konzeptioneller Vorgehensweise und ein indikatives Honorarangebot verlangt werden.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurleistungen Technische Ausrüstung HOAI-Leistungsphasen 3-9 § 55 HOAI für den Neubau einer Sport- und Mehrzweckhalle 15 x 30 m in Glowe:

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
71321000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80L
Hauptort der Ausführung:

18551 Glowe, Am Kliff

Im Übrigen am Unternehmenssitz des Auftragnehmers

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ingenieurleistungen Technische Ausrüstung der HOAI-Leistungsphasen 3-9 gemäß § 55 HOAI für den Neubau einer Sport- und Mehrzweckhalle 15 x 30 m in Glowe

Technische Ausrüstung Leistungsphasen 3-9 gemäß § 55 HOAI für Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen

Wärmeversorgungsanlagen

Lufttechnische Anlagen

Starkstromanlagen

Fernmelde-und Informationstechnische Anlagen

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/05/2018
Ende: 30/06/2022
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Mindestzahl: 1
Höchstzahl: 3
Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

1. Finanzielle / wirtschaftliche Leistungsfähigkeit:

1.1. Gesamtumsatz für die letzten drei Geschäftsjahre

3 Punkte: wenn der Umsatz der Dienstleistungen über 200 000 EUR netto beträgt

2 Punkte: wenn der Umsatz der Dienstleistungen zwischen 100 000 EUR bis 200 000 EUR netto beträgt

1 Punkt: wenn der Umsatz der Dienstleistungen unter 100 000 EUR netto beträgt

Gewichtung: 10 %

1.2. Umsatz der Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, für die letzten drei Geschäftsjahre

3 Punkte: wenn der Umsatz der Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, über 150 000 EUR netto beträgt

2 Punkte: wenn der Umsatz der Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, 75 000 EUR bis 150 000 EUR netto beträgt

1 Punkt: wenn der Umsatz der Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, unter 75 000 EUR netto beträgt

Gewichtung: 10 %

2. Fachliche Eignung:

2.1. Anzahl der in den letzten drei Jahren im jährlichen Mittel Beschäftigten

3 Punkte: mehr als 4 Beschäftigte

2 Punkte: 2 bis 4 Beschäftigte

1 Punkt: weniger als 2 Beschäftigte

Gewichtung: 15 %

2.2. Anzahl der in den letzten drei Jahren im jährlichen Mittel beschäftigten Fachkräfte (Architekten und Bauingenieure sowie Tragwerksplaner)

3 Punkte: mehr als 3 beschäftigte Fachkräfte

2 Punkte: mehr als 2 beschäftigte Fachkräfte

1 Punkt: 2 beschäftigte Fachkräfte

Gewichtung: 15 %

Mindestbedingung: mindestens 2 Architekten / Bauingenieure sowie mindestens 1 Tragwerksplaner

3. Erfahrungen und Referenzen:

Kompetenzen für Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen.

3.1 Referenzen zu Bauvorhaben mit öffentlichen Auftraggebern in den letzten 5 Jahren, mit Abwicklung der Planung, Vergabe und Betreuung, bei denen Fördermittel vergeben wurden und bei denen die Einhaltung des geltenden Vergaberechts für öffentliche Auftraggeber eine besondere Rolle gespielt hat gemacht; dies hat auch die Abrechnung der Fördermittel zu beinhalten. Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, sind Planungsleistungen für Sport- und / oder Mehrzweckhallen, Schulgebäude und andere öffentliche Kultur- oder Sozialbauten für öffentliche Auftraggeber wie Kindertages- oder Bildungseinrichtungen oder Verwaltungsgebäude,

3 Punkte: 7 oder mehr Referenzen

2 Punkte: 6 Referenzen

1 Punkt: 5 Referenzen

Gewichtung: 25 %

Mindestbedingung: mindestens 5 Referenzen

3.2 Anzahl vergleichbarer Bauten (Sporthallen oder Mehrzweckhallen) in den letzten 5 Jahren)

3 Punkte: 5 oder mehr Referenzen

2 Punkte: 4 Referenzen

1 Punkt: 3 Referenzen

Gewichtung: 25 %

Mindestbedingung: 3 Referenzen

Ein ausformulierter Langtext ist bei den zur Verfügung gestellten Unterlagen eingestellt.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung wie folgt:

a/ Leistungsphase 3 und 4 der HOAI 2013

b/ Leistungsphasen 5-9 der HOAI 2013

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: 1
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Von Bewerbern kann eine Präsentation zu Unternehmen, Projektstruktur, Projektmanagement, konzeptioneller Vorgehensweise und ein indikatives Honorarangebot verlangt werden.

Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1.

Nachweis der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister nach den Rechtsvorschriften des Staates, in dem der Bieter niedergelassen ist, oder Nachweis der erlaubten Berufsausübung auf andere Weise; der Nachweis darf bei Ablauf der Angebotsfrist nicht älter als sechs Monate sein;

2.

Nachweis der Unterschriftsberechtigung bei juristischen Personen (z.B. im Falle einer Kapitalgesellschaft) durch Vorlage eines Handelsregisterauszuges oder vergleichbaren Registern des Herkunftslandes, bei Personengesellschaften (z.B. GbR, Partnerschaftsgesellschaften, Kommanditgesellschaften) durch Nachweis der Vertretungsmacht.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1.

Erklärung über den Gesamtumsatz des Unternehmens und des Umsatzes mit vergleichbaren Leistungen in den letzten drei Geschäftsjahren

2.

Eigenerklärung, ob und hinsichtlich welcher Leistungen sich der Bewerber der Kapazitäten anderer Unternehmer bedient und, dass die dann erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen.

3.

Angabe des Teils des Auftrages, den der Bewerber an Dritte vergeben will. Erklärung, dass die dann erforderlichen Mittel zur Verfügung stehen.

4.

Berufshaftpflichtversicherung; Deckungssumme für Personenschäden mindestens 1 000 000 EUR, für sonstige Sach- und Vermögensschäden mindestens 1 000 000 EUR beträgt. Nachweis durch Bescheinigung über die Haftpflicht- oder durch Exendentenversicherung; es genügt die Erklärung der Bereitschaft des Versicherers, für den Fall der Erteilung des Zuschlags, gegebenenfalls bisher niedrigere Versicherungssummen auf die geforderten Beträge zu erhöhen.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestumsatz in den letzten drei Geschäftsjahren von jeweils 200 000 EUR

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Liste mit Referenzen zu Bauvorhaben mit öffentlichen Auftraggebern in den letzten 5 Jahren, mit Abwicklung der Planung, Vergabe und Betreuung, bei denen Fördermittel vergeben wurden und bei denen die Einhaltung des geltenden Vergaberechts für öffentliche Auftraggeber eine besondere Rolle gespielt hat gemacht; dies hat auch die Abrechnung der Fördermittel zu beinhalten. Dienstleistungen, die den anstehenden Aufgaben entsprechen, sind Planungsleistungen für Sport- und / oder Mehrzweckhallen, Schulgebäude und andere öffentliche Kultur- oder Sozialbauten für öffentliche Auftraggeber wie Kindertages- oder Bildungseinrichtungen oder Verwaltungsgebäude.

2. Liste mit Referenzen vergleichbarer Bauten (Sporthallen oder Mehrzweckhallen) in den letzten 5 Jahren.

3. Beschreibung der Maßnahmen zur produktbezogenen Qualitätssicherung

4. Eigenerklärung über die Anzahl der in den letzten drei Jahren im jährlichen Mittel Beschäftigten

5. Eigenerklärung zur Anzahl der in den letzten drei Jahren im jährlichen Mittel beschäftigten Fachkräfte (Berufsträger)

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Zu 1: mindestens 5 Referenzen

Zu 2: mindestens 3 Referenzen

Zu 5:

Los 1: mindestens 2 Berufsträger (Architekten und Bauingenieure) sowie 1 Tragwerksplaner

Los 2: mindestens 2 Berufsträger (Ingenieure)

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

Es ist folgender Nachweis zu erbringen: Zugelassen ist, wer nach den Architektengesetzen oder Ingenieurgesetzen der Länder berechtigt ist, die Berufsbezeichnung Architekt zu tragen oder nach den EG-Richtlinien, insbesondere der Richtlinien für die gegenseitige Anerkennung der Diplome berechtigt ist, in der Bundesrepublik Deutschland als Architekt tätig zu werden. Juristische Personen sind als Auftragnehmer zugelassen, wenn sie für die Durchführung der Aufgabe einen entsprechenden Architekten benennen.

Der Bewerber muss nach § 65 LBauO M-V bauvorlageberechtigt sein.

III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Bietergemeinschaften haben von allen Mitgliedern unterzeichnete Erklärung abzugeben. Inhalt: Bildung der Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall; Aufführung alle Mitglieder; Nennung des bevollmächtigten Vertreters; dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften. Angaben / Nachweise sind für jedes Mitglied abzugeben.

Mehrfachbewerbungen mit verschiedenen Unternehmen oder Nachunternehmen sind unzulässig und führen zum Ausschluss.

Bieter und Nachunternehmer haben Verpflichtungserklärungen (Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern) abzugeben. Sie werden Bestandteil des Vertrags.

Bewerber haben zu erklären, dass die Umsetzung der freiberuflichen Leistung unabhängig von Ausführungs- und Lieferinteressen erfolgt.

Will sich der Bieter bei der Leistungserbringung eines Dritten bedienen, sind die Erklärungen und Nachweise auch von Dritten abzugeben.

Eigenerklärung des Bewerbers zur wirtschaftl. Verknüpfung mit anderen Unternehmen und zur Zusammenarbeit mit Anderen

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind
Werbung

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 23/03/2018
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 29/03/2018
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 3 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Werbung

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: [removed]
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]

Internet-Adresse:www.regierung-mv.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gemäß § 160 Absatz 3 des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) ist ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, soweit.

1. der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: [removed]
E-Mail: [removed]
Fax: [removed]

Internet-Adresse:www.regierung-mv.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
21/02/2018
Werbung