Herstellung und Lieferung von zwei fabrikneuen Löschfahrzeugen (HLF10) mit je einem Löschwasserbehälter von 2000 Litern

Berichtigung

Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

Lieferauftrag

(Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2018/S 025-054946)

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, Einkauf / Einkauf für Liefer- und Dienstleistungen, Gebäude B027 - Raum 50, Flughafen Berlin-Schönefeld
Berlin
12521
Deutschland
Kontaktstelle(n): Einkauf
E-Mail:
Fax: +49 306091-70641
NUTS-Code: DE406

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.berlin-airport.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Herstellung und Lieferung von zwei fabrikneuen Löschfahrzeugen (HLF10) mit je einem Löschwasserbehälter von 2000 Litern

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34144212
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Herstellung und Lieferung von zwei fabrikneuen Löschfahrzeugen HLF10 inkl. Beladung (inklusive Zusatzbeladung) zur Verwendung im feuerwehrtechnischen Einsatzdienst. Die Fahrzeuge werden vorwiegend zur Brandbekämpfung, zur Technischen Hilfeleistung und zur Menschenrettung eingesetzt. Sie dienen zur Aufnahme einer feuerwehrtaktischen Einheit in Form einer Staffelbesatzung 1/5.(6 Sitzplätze)

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
13/02/2018
VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 025-054946

Abschnitt VII: Änderungen

VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
Abschnitt Nummer: II.2.4)
Stelle des zu berichtigenden Textes: Beschreibung der Beschaffung
Anstatt:

Herstellung und Lieferung von zwei fabrikneuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen HLF 10 inclusive Zusatzbeladung zur Verwendung im feuerwehrtechnischen Einsatzdienst. Das Fahrzeug wird vorwiegend zur Brandbekämpfung, zur Technischen Hilfeleistung und wird zur Menschenrettung eingesetzt. Es dient zur Aufnahme einer feuerwehrtaktischen Einheit in Form einer Staffelbesatzung 1/5 (6 Sitzplätze). Insbesondere zur Brandbekämpfung sind ein Löschwasserbehälter mit min. 2 000 Litern sowie ein Schaummittelbehälter mit min. 120 Litern zu verbauen. Aufgrund der Schwerpunktnutzung auf einem Werkgelände müssen die Außenmaße den baulichen Gegebenheiten auf dem Werkgelände angepasst sein. Insbesondere ist, gemäß der StVZO der Motorabgasstandard mindestens EURO 6 zu erbringen. Weiterhin ist die maximale Fahrzeughöhe auf 3 050 mm begrenzt. Das maximale zulässige Gesamtgewicht ist auf 14 000 kg zu begrenzen. Die beiden Fahrzeuge sind bis spätestens Ende Kalenderwoche 5.2018 vor Ort beim Auftraggeber auszuliefern.

muss es heißen:

Herstellung und Lieferung von zwei fabrikneuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugen HLF 10 inclusive Zusatzbeladung zur Verwendung im feuerwehrtechnischen Einsatzdienst. Das Fahrzeug wird vorwiegend zur Brandbekämpfung, zur Technischen Hilfeleistung und wird zur Menschenrettung eingesetzt. Es dient zur Aufnahme einer feuerwehrtaktischen Einheit in Form einer Staffelbesatzung 1/5 (6 Sitzplätze). Insbesondere zur Brandbekämpfung sind ein Löschwasserbehälter mit min. 2 000 Litern sowie ein Schaummittelbehälter mit min. 120 Litern zu verbauen. Aufgrund der Schwerpunktnutzung auf einem Werkgelände müssen die Außenmaße den baulichen Gegebenheiten auf dem Werkgelände angepasst sein. Insbesondere ist, gemäß der StVZO der Motorabgasstandard mindestens EURO 6 zu erbringen. Weiterhin ist die maximale Fahrzeughöhe auf 3 050 mm begrenzt. Das maximale zulässige Gesamtgewicht ist auf 14 000 kg zu begrenzen. Die beiden Fahrzeuge sind bis spätestens Ende Kalenderwoche 50/2018 vor Ort beim Auftraggeber auszuliefern.

VII.2)Weitere zusätzliche Informationen: