Kruppstraße 2-4, Abbruch- und Rückbauarbeiten. Referenznummer der Bekanntmachung: 2016/S165-396748

Bekanntmachung einer Änderung

Änderung eines Vertrags/einer Konzession während der Laufzeit

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Land Berlin vertreten durch die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
Keibelstr. 36
Berlin
10178
Deutschland
Telefon: +49 30901661877
E-Mail:
Fax: +49 30901661668
NUTS-Code: DE300

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.bim-berlin.de

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Kruppstraße 2-4, Abbruch- und Rückbauarbeiten.

Referenznummer der Bekanntmachung: 2016/S165-396748
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45111100
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abbruch- und Rückbauarbeiten

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Kruppstraße 2-4, 10557 Berlin

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrags:

Fensterelemente.

- Ca. 221 m3. Boden Bodenpl. lösen fördern lagern von Hand 0,3 km T bis 0,80 m,

- Ca. 501 m3. Boden Bodenpl. lösen fördern lagern mit Gerät 0,3 km T bis 0,80 m,

- Ca. 874 m2 Ortbeton Sauberkeitsschicht unbewehrt C12/15 D 5 cm,

- Ca. 874 m2 Perimeterdämmung Schaumglas CG 0,045 W/(mK) D 70 mm PB dx,

- Ca. 874 m2 Abdichtung Bodenpl. Bodenfeuchte einlagig Bitumenbahn G200S4,

- Ca. 874 m2 Ortbeton Bodenpl. Stahlbeton C25/30 in unterschiedlichen Dicken D 25-40 cm,

- Ca. 28 t Betonstabstahl B500B alle Durchmesser Bodenplatte,

- Ca. 1 361 St. Bewehrungsanschluss an vorh. Bewehrung, Ø12-20,

- Ca. 355 m Sanierung Verfüllung Rippendecke,

- Ca. 34 t (92 St.) Stahlstützen und -träger, Unterschiedliche Profile (HEA, HEB, IPE) in unterschiedliche Längenliefern und Montieren, teilweise Baustellenschweißnähte erforderlich,

- Ca. 368 m2 Mauerwerk KS L-R P SFK12 RDK1,2Dünnbettmörtel D17,5-24 cm,

- Ca. 483 m2 Mauerwerk Porenbeton-Planstein SFK4 RDK0,55, Dünnbettmörtel D 11,5-24 cm,

- Ca. 165 m2 Innenputz 2-lagig Decke UP Kalk-Putzmörtel CL D 15 mm Kalkputzglätte geglättet.

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 12/04/2017
Ende: 15/11/2017
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
Projektnummer oder -referenz: BENE

Abschnitt IV: Verfahren

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Bekanntmachung einer Auftragsvergabe in Bezug auf diesen Auftrag
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 165-296748

Abschnitt V: Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe

Auftrags-Nr.: B14060-3020506-001-394-02
Bezeichnung des Auftrags:

Abbruch- und Rückbauarbeiten

V.2)Auftragsvergabe/Konzessionsvergabe
V.2.1)Tag des Abschlusses des Vertrags/der Entscheidung über die Konzessionsvergabe:
04/11/2016
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag/Die Konzession wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
DABAC GmbH
Behaimstraße 4
Berlin
10585
Deutschland
NUTS-Code: DE300
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (zum Zeitpunkt des Abschlusses des Auftrags;ohne MwSt.)
Gesamtwert der Beschaffung: 247 444.79 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Berlin
Martin-Luther-Str. 105
Berlin
10825
Deutschland
Telefon: +49 3090138316
Fax: +49 3090138313
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Verstöße gegen Vergabevorschriften in Bezug auf § 134 GWB sind gegenüber dem Auftraggeber unverzüglich, jedoch bis spätestens 30 Kalendertage nach Veröffentlichung der Bekanntmachung der Auftragsvergabe im Amtsblatt der Europäischen Union anzuzeigen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Berlin; siehe Punkt VI.4.1
Berlin
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/12/2017

Abschnitt VII: Änderungen des Vertrags/der Konzession

VII.1)Beschreibung der Beschaffung nach den Änderungen
VII.1.1)CPV-Code Hauptteil
45111100
VII.1.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
VII.1.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300
Hauptort der Ausführung:

Kruppstraße 2-4, 10557 Berlin

VII.1.4)Beschreibung der Beschaffung:

Abbruch- und Rückbauarbeiten

VII.1.5)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung, des dynamischen Beschaffungssystems oder der Konzession
Beginn: 01/08/2016
Ende: 30/06/2017
VII.1.6)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses/der Konzession (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/des Loses/der Konzession: 92 816.05 EUR
VII.1.7)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
DABAC GmbH
Behaimstraße 4
Berlin
10585
Deutschland
NUTS-Code: DE300
Der Auftragnehmer/Konzessionär ist ein KMU: ja
VII.2)Angaben zu den Änderungen
VII.2.1)Beschreibung der Änderungen
Art und Umfang der Änderungen (mit Angabe möglicher früherer Vertragsänderungen):

Zusätzliche Aufwände durch unvorhergesehene Vorkommnisse und zusätzliche Anforderungen und Gegebenheiten vor Ort.

VII.2.2)Gründe für die Änderung
Notwendigkeit der Änderung aufgrund von Umständen, die ein öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber bei aller Umsicht nicht vorhersehen konnte (Artikel 43 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/23/EU, Artikel 72 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/24/EU, Artikel 89 Absatz 1 Buchstabe c der Richtlinie 2014/25/EU)
Beschreibung der Umstände, durch die die Änderung erforderlich wurde, und Erklärung der unvorhersehbaren Art dieser Umstände:

Nicht vorherzusehende Leistungen - Liefern und Stellen Container, Zwischenlagerung von Leichtbetonwänden und Vorhaltung bis zu 4 Wochen. Durch den erhöhten Sulfatgehalt des Leichtbeons konnte dieser nicht eher ohne Begleitschein und die Beauftragung der Entsorgungsstelle abtransportiert werden. Sperrung von Arbeitsbereichen wegen Arbeiten an Asbest in Schwarz- und Einzelbereichen. Hinzu kommen nutzerbedingte Wünsche, Verzögerung verschiedener Ausführungen durch Überschneidungen in den Gewerken. BEim Demontieren der Fliesenplatten kamen Stahlzugbänder zum Vorschein, die vorher nicht bekannt waren. Diese mussten gesondert und unter Absprache mit dem Statiker demontiert werden.

VII.2.3)Preiserhöhung
Aktualisierter Gesamtauftragswert vor den Änderungen (unter Berücksichtigung möglicher früherer Vertragsänderungen und Preisanpassungen sowie im Falle der Richtlinie 2014/23/EU der durchschnittlichen Inflation im betreffenden Mitgliedstaat)
Wert ohne MwSt.: 247 444.79 EUR
Gesamtauftragswert nach den Änderungen
Wert ohne MwSt.: 340 260.84 EUR