Werbung

Kaufmännische Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Nahwärmeversorgung in Xanten.

Werbung

Auftragsbekanntmachung - Versorgungssektoren

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/17/EG

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Netzwerke Xanten GmbH
Karthaus 2
Zu Händen von: Niklas Franke
46509 Xanten
Deutschland
Telefon: +49 2801772218
E-Mail:
Fax: +49 2801772102

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des Auftraggebers: www.rathaus-xanten.de

Elektronischer Zugang zu Informationen: https://www.rathaus-xanten.de/ausschreibungen/

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Haupttätigkeit(en)
Erzeugung, Fortleitung und Abgabe von Gas und Wärme
I.3)Auftragsvergabe im Auftrag anderer Auftraggeber
Der Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
Kaufmännische Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Nahwärmeversorgung in Xanten.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Xanten.

NUTS-Code DEA1F

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Vergabe kaufmännischer Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Nahwärmeversorgung in Xanten durch die Netzwerke Xanten GmbH, darunter Kundenbetreuung und Abrechnung der Wärmelieferung gegenüber ca. 60 Haushaltskunden und 8 Sondervertragskunden sowie Vorbereitung der Aufstellung des Jahresabschlusses, Anlagenbuchhaltung, etc.; Vertragslaufzeit 2018-2020 mit Verlängerungsmöglichkeit um jeweils ein Jahr bis maximal Ende 2027.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

09323000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Kaufmännische Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Nahwärmeversorgung in Xanten für 3 Jahre (2018-2020), mit Vertragsverlängerung maximal 10 Jahre.
Geschätzter Wert ohne MwSt: 100 000 EUR
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Zahl der möglichen Verlängerungen: 7
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.1.2018 Abschluss 31.12.2020
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Gemäß Dienstleistungsvertrag.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter. Die Bildung von Bietergemeinschaften ist nur bis zur Abgabe des Teilnahmeantrags möglich.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen:
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: Gemäß Tariftreue- und Vergabegesetz Nordrhein-Westfalen vom 31.1.2017.
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Nachweis über die Eintragung in das Berufsregister am Sitz des Bieters (z. B. Handelsregisterauszug), der nicht älter als 6 Monate sein darf.
- Auszug aus dem Gewerbezentralregister, der nicht älter als sechs Monate sein darf.
- Eigenerklärung zur Zuverlässigkeit.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Eigenerklärung zum Unternehmen.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Referenzliste mit Referenzen zu vergleichbaren kaufmännischen Dienstleistungen in der Energiewirtschaft bzw. Wärmeversorgung.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren): nein
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien

das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien

1. Angebotspreis (jährliches Dienstleistungsentgelt und aufwandsbezogenes Entgelt). Gewichtung 60

2. Qualität der Leistungserbringung. Gewichtung 40

IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim Auftraggeber:
2/2017
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen (außer DBS)
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 5.10.2017 - 12:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
13.10.2017 - 12:00
IV.3.5)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.6)Bindefrist des Angebots
IV.3.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: ja
Voraussichtlicher Zeitpunkt weiterer Bekanntmachungen: Frühestens ab 2020, spätestens 2027.
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben:
1. Die Netzwerke Xanten GmbH betreibt eine Nahwärmeversorgung in der Stadt Xanten seit Ende 2014. Die Aufbauphase ist abgeschlossen. Es erfolgte im Jahr 2016 eine Wärmelieferung von insgesamt ca. 6 500 MWh an überwiegend öffentliche (kommunale) Endkunden. An die Wärmeversorgung angeschlossen ist ein Neubaugebiet mit insgesamt ca. 60 Haushaltskunden.
2. Die Netzwerke Xanten GmbH führt ein Verhandlungsverfahren mit vorgeschaltetem europaweiten Teilnahmewettbewerb auf Grundlage der Sektorenverordnung von 2016 durch, obgleich der Auftragswert nach der Sektorenverordnung nicht erreicht wird.
3. Die Schätzung des Auftragswertes bezieht sich auf eine unbestimmte Vertragslaufzeit von 48 Monaten, d. h. geschätzter Auftragswert pro Jahr ca. 25 000 EUR netto.
4. Die Unterlagen für den Teilnahmeantrag können bei der Netzwerke Xanten GmbH schriftlich oder per E-Mail bis zum 5.10.2017 abgefordert werden. Die Netzwerke Xanten GmbH stellt den Interessenten im Teilnahmewettbewerb die Vergabeunterlagen für die Abgabe indikativer Angebote zugleich zunächst rein informatorisch zur Verfügung.
5. Teilnahmeanträge können formlos gestellt werden. Teilnahmeanträge sind in einem verschlossenen Umschlag bis Freitag, den 13.10.2017, 12:00 Uhr bei der Netzwerke Xanten GmbH mit der deutlichen Aufschrift "Verhandlungsverfahren kaufmännische Dienstleistungen NWX" einzureichen.
6. Nach Eingang und Auswertung der Teilnahmeanträge wird die Netzwerke Xanten GmbH mit maximal fünf Dienstleistern Verhandlungen führen. Sollten mehr als fünf Teilnahmeanträge eingehen, welche die Anforderungen gemäß Abschnitt III. erfüllen, wird die Netzwerke Xanten GmbH eine Auswahl anhand der Referenzen (50 %) und der Eigenerklärungen zum Unternehmen (50 %) treffen.
7. Indikative Dienstleistungsangebote sind abzugeben bis Freitag, den 3.11.2017, 12:00 Uhr.
8. Es findet voraussichtlich am 8.11.2017 ein Verhandlungsgespräch mit jedem ausgewählten Teilnehmer in Xanten statt.
9. Verbindliche Angebote sind abzugeben bis Donnerstag, den 16.11.2017, 12:00 Uhr.
10. Eine Vergabeentscheidung soll auf der Gesellschafterversammlung der Netzwerke Xanten GmbH Ende November 2017 getroffen werden.
11. Die Zuschlagserteilung soll in der KW 50, d. h. bis spätestens Freitag, den 15.12.2017 erfolgen.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Rheinland Spruchkörper Düsseldorf
Am Bonneshof 35
40474 Düsseldorf
Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 2114753131
Fax: +49 2114753989

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Das Verfahren für Verstöße gegen diese Vergabe richtet sich nach den Vorschriften der §§ 155 ff. des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB). Zur Wahrung der Fristen wird insbesondere auf § 160 GWB verwiesen. Der Nachprüfungsantrag ist spätestens 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, zu stellen. Vergabeverstöße sind in der Regel innerhalb von 3 Tagen, jedoch aber unverzüglich nachdem der Bieter den Verstoß erkannt hat, beim Auftraggeber zu rügen. Vergabeverstöße, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Teilnahmefrist nach Ziffer IV.3.4) beim Auftraggeber zu rügen.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Stadt Xanten
Karthaus 2
46509 Xanten
Deutschland
Telefon: +49 28017720

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12.9.2017
Werbung