HWS- Binnenhafen/ Schaartor - Fachlos 9 - Gestaltung der Bauwerke 5-9, 12+16 - Wandverblendung, Pflasterarbeiten, Treppenstufen, Geländer.

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer
Sachsenfeld 3-5
Hamburg
20097
Deutschland
Kontaktstelle(n): Zentraler Einkauf GF/Z
Telefon: +49 40428262271
E-Mail:
Fax: +49 40427313448
NUTS-Code: DE600

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.hamburg.de/oeffentliche-auftraege/

Adresse des Beschafferprofils: http://www.hamburg.de/bauleistungen/

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://ausschreibungsunterlagen.hamburg.de/f/7a238f42aa/?raw=1
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Verkehrsinfrastruktur

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

HWS- Binnenhafen/ Schaartor - Fachlos 9 - Gestaltung der Bauwerke 5-9, 12+16 - Wandverblendung, Pflasterarbeiten, Treppenstufen, Geländer.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45246400
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Hochwasserschutzanlage Binnenhafen/ Schaartor wurde im Zuge des Hochwasserschutzprogramms der Freien und Hansestadt Hamburg an neue Bemessungswasserstände angepasst. Die Gesamtbaumaßnahme ist in einzelne Bau- und Fachlose unterteilt. Die Arbeiten sind im Rohbau abgeschlossen. Die hier vorliegende Ausschreibung - Los 9 - umfasst das Herstellen und Verlegen von Betonblockstufen, die Herstellung von Pflaster- und Natursteinoberflächen, die Verblendung von Wandflächen mit Naturstein, die Herstellung und Montage von Geländern und Handläufen in den Bauwerken 5 bis 9, 12 und 16.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45262521
45341000
44233000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE600
Hauptort der Ausführung:

Die Baumaßnahme Binnenhafen/ Schaartor befindet sich an der Mündung des Alsterfleets in die Elbe. In östlicher Richtung schließt sich der Zollkanal an, in westlicher Richtung der Niederhafen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Arbeiten an der Hochwasserschutzanlage Binnenhafen/ Schaartor sind für die Bauwerke 5-9, 12 + 16 im Rohbau abgeschlossen. Nunmehr sind zur Gestaltung der Anlage

- Natursteinpflasterarbeiten und Arbeiten zur Verlegung von Stahlbetontreppenstufen,

- Arbeiten zur Verblendung der Wand mit Naturstein,

- Arbeiten zur Herstellung von Geländer und Zäunen

durchzuführen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 20/10/2017
Ende: 19/10/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

- Angaben, ob ein Insolvenzverfahren beantragt worden ist oder der Antrag mangels Masse abgelehnt wurde

oder ein Insolvenzplan rechtskräftig bestätigt wurde.

- Angaben, ob sich das Unternehmen in der Liquidation befindet.

- Angaben, dass nachweislich keine schweren Verfehlungen begangen wurden, die die

Zuverlässigkeit als Bewerber in Frage stellen.

- Angaben, dass die Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen

Versicherung ordnungsgemäß erfüllt wurde.

- Angaben, dass das Unternehmen bei der Berufsgenossenschaft angemeldet ist.

- Angaben zur Eintragung in das Berufsregister ihres Sitzes oder Wohnsitzes. Ausländische Bieter haben

vergleichbare Nachweise vorzulegen.

- Näheres siehe Vergabeunterlagen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Siehe Vergabeunterlagen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 15/08/2017
Ortszeit: 10:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/10/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 15/08/2017
Ortszeit: 10:00
Ort:

Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer,

Zentraler Einkauf und Vergabeaufsicht (GF/Z),

Eröffnungsstelle, Raum C 5.41,

Sachsenfeld 3-5,

20097 Hamburg.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Siehe Vergabeunterlagen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Die Bekanntmachung sowie die Vergabeunterlagen finden Sie auf der Zentralen

Veröffentlichungsplattform

unter: http://www.hamburg.de/bauleistungen/

Hinter dem Wort "LINK" sind dort die Vergabeunterlagen für die hier ausgeschriebene Leistung zum

Download kostenfrei hinterlegt. Alternativ können Sie die hier bekannt gemachten Unterlagen auch unter

https://ausschreibungsunterlagen.hamburg.de/f/7a238f42aa/?raw=1

direkt herunterladen.

Es erfolgt kein Versand per Post oder E-Mail.

Fragen und Antworten während des Verfahrens werden ebenfalls auf der Zentralen

Veröffentlichungsplattform bekannt gemacht. Ein Versand per E-Mail erfolgt nicht.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Straße 19
Hamburg
21109
Deutschland
Fax: +49 40427310499
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Gem. § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB ist ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens unzulässig, wenn

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,

vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Neuenfelder Straße 19
Hamburg
21109
Deutschland
Fax: +49 40427310499
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/07/2017