Generalsanierung Grundschule Planegg und Ersatzneubau Turnhalle - Putzarbeiten Innenwände.

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Gemeinde Planegg
Pasinger Straße 8
Planegg
82152
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Löbe
Telefon: +49 8989926-211
E-Mail:
Fax: +49 8989926-220
NUTS-Code: DE21H

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.planegg.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: www.staatsanzeiger-eservices.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Generalsanierung Grundschule Planegg und Ersatzneubau Turnhalle - Putzarbeiten Innenwände.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
45410000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Schulgebäude beherbergt die Grundschule der Gemeinde Planegg. Das dreigliedrige Schulgebäude, das in 3 - 4 Schritten erbaut worden war, wird in einer Generalinstandsetzung saniert. Im Rahmen der Generalinstandsetzung, in drei Bauabschnitten, wird das Gebäude teilweise entkernt. Die grundsätzliche Nutzung soll auch in Zukunft erhalten bleiben. Die Umstrukturierung der Räume dient der Verbesserung der organisatorischen Mängel und der Anpassung an heutige Anforderungen. Die im Norden angrenzende erdgeschossige Turnhalle wird aufgrund grober struktureller Mängel einem Ersatzneubau weichen, der ebenfalls im Rahmen der Baumaßnahme erstellt werden wird.

Im Bereich der Turnhalle werden eine Vielzahl von betonierten Wänden verputzt, gleiches gilt für Treppen, Untersichten und Treppenwangen. Decken bleiben unverputzt bzw. erhalten Trockenbaudecken. Im Bereich der Schule erhalten die meisten Wände einen kompletten neuen Putz um die stattgefundenen Arbeiten, insbesondere Installationen, makellos zu bedecken. In Teilbereichen werden Deckenputze erneuert, im Weitesten erhalten allerdings die Räume abgehängte Trockenbaudecken.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
45410000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE21H
Hauptort der Ausführung:

Grundschule Planegg.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Maßnahme erfolgt bei laufendem Betrieb in 3 Bauabschnitten und soll im Sommer 2017 mit der Sanierung des Bereiches VHS und dem Turnhallenneubau begonnen werden.

1.Bauabschnitt Schule: Dezember 2017 - Januar 2018

1.Bauabschnitt Turnhalle: Juli 2018 - Oktober 2018

2.Bauabschnitt Schule: Dezember 2018 - Januar 2019

3.Bauabschnitt Schule: Dezember 2019 - Januar 2020

Es ist zu berücksichtigen, dass während der gesamten Bauphase der Schul- und Kindergartenbetrieb in den angrenzenden Gebäuden weiter läuft.

Die neuen Sporthallen entstehen anstelle der alten Sporthalle an Josef-von-Hirsch-Straße, zwischen der Bestandschule, dem Benachbarten Kindergarten und dem Sportplatz.

BRI:

- Turnhalle ca. 6 679 m3

- Schulgebäude ca. 19 996 m3

BGF:

- Turnhalle ca. 1 193 m2

- Schulgebäude ca. 5 960 m2

Putzarbeiten Innen

Die angefragten Leistungen setzen sich im Wesentlichen wie folgt zusammen:

- Wandputz Schule 4 650 m2

- Deckenputz Schule 375 m2

- Wandputz Turnhalle 1 050 m².

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 04/12/2017
Ende: 13/01/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 107-214376
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/08/2017
Ortszeit: 10:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 02/10/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 10/08/2017
Ortszeit: 10:30
Ort:

Gemeinde Planegg, Pasinger Straße 8,

82152 Planegg; Raum 257.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail:
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse:http://www.regierung.oberbayern.bayern.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Regierung von Oberbayern - Vergabekammer Südbayern
Maximilianstraße 39
München
80538
Deutschland
Telefon: +49 8921762411
E-Mail:
Fax: +49 8921762847

Internet-Adresse:http://www.regierung.oberbayern.bayern.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
11/07/2017