Betreibliches Gesundheitsmanagement. Referenznummer der Bekanntmachung: OnlinePortalBGM 2017

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
DAK-Gesundheit
Nagelsweg 27-31
Hamburg
20097
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle70
E-Mail:
NUTS-Code: DE

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.dak.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Center/notice/CXP4YM5YEP6
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Betreibliches Gesundheitsmanagement.

Referenznummer der Bekanntmachung: OnlinePortalBGM 2017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
85000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Im Bereich Prävention hat sich die DAK-Gesundheit auf Grundlage des Präventionsgesetzes dahingehend positioniert, die eingesetzten Finanzmittel in die Stärkung von gesundheits-förderlichen Strukturen in Unternehmen und Betrieben und somit in die Förderung von Gesundheit und Zufriedenheit der Versicherten zu investieren. In diesem Zusammenhang gilt es, das Leistungsportfolio im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) an Firmen und ihre Beschäftigten zu transportieren, um zielgerichtet gesunde Lebensverhältnisse zu gestalten.Die Entwicklungen im Themenbereich "E-Health" haben in den vergangenen Jahren rasant zugenommen.Durch die zunehmende Digitalisierung ist die DAK-Gesundheit bestrebt, ihren Unternehmenskunden Technologien zur Verfügung zu stellen, die sich für die Gesundheitsförderung eignen und sich gleichzeitig strategisch in ein Betriebliches Gesundheitsmanagement einbinden lassen. Näheres bitte der Leistungsbeschreibung Anlage 1 entnehmen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75122000
85140000
85147000
75110000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel des Gesundheits-Portals ist eine gemeinsame Internetplattform, die es Arbeitgebern und der DAK-Gesundheit ermöglicht, eine Gesamtübersicht über BGM im Unternehmen und der DAK-Gesundheitdarzustellen. Das Gerüst des Portals wird von der DAK-Gesundheit für mehrere Arbeitgeber (Mandanten) in einem jeweils geschlossenen Portal zur Verfügung gestellt.

Die DAK-Gesundheit investiert in ein "Online Gesundheits-Portal", um auch zukünftigen Unternehmenskunden der DAK-Gesundheit moderne Leistungen anzubieten, die zur Sicherung der langfristigen Arbeitsfähigkeit de rMitarbeiter in den Partnerunternehmen beitragen können, Sehen Sie die Leistungsbeschreibung, Anlage 1.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Ja, 5 mal jeweils um 1 Jahr.

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

bitte entnehmen Sie die Bedingungen der Leistungsbeschreibung Anlage 1 und den allgemeinen Bewerbungsbedingungen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
Bei Rahmenvereinbarungen – Begründung, falls die Laufzeit der Rahmenvereinbarung vier Jahre übersteigt: Bei Rahmenvereinbarungen – Begründung, falls die Laufzeit der Rahmenvereinbarung 4 Jahre übersteigt: es handelt sich hier um soziale und besondere Dienstleistungen i.S.d. § 64 VgV. Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung darf nach § 65 Abs. 2 VgV höchstens 6 Jahre betragen.
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/08/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 15/08/2017
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Soweit im Abschnitt III.1) dieser Bekanntmachung auf Anlagen zu den Vergabeunterlagen Bezuggenommen wird, werden diese den Bietern zusammen mit den Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt.Die Vergabeunterlagen sowie die Vordrucke zur Erstellung der Angebote sind bei der unter Nr. I.3) der Bekanntmachung bezeichneten Stelle erhältlich und können unter www.dtvp.de abgerufen werden. Für das Angebot sind die von der DAK-Gesundheit bereitgestellten Vordrucke zu verwenden. Die unter Nr.III.1.1)bis III.1.3) dieser Bekanntmachung geforderten Angaben, Erklärungen und Nachweise sind möglichst nicht geheftet entsprechend der genannten Reihenfolge sortiert und durch Registerblätter getrennt in (für jedes Angebotsexemplar, d. h. 1 Original und 1 Kopie) separaten Ordnern idealerweise weder breite Ordner noch Schnellhefter einzureichen. Es wird gebeten, auf Einlegefolien oder Ähnliches zu verzichten. Dem Original des Angebots ist eine Kopie desselben beizufügen. Das Angebot ist schriftlich in einem fest verschlossenen Behältnis und mit der Kennzeichnung "Angebot, nicht öffnen! Arzneimittel-Rahmenrabattvereinbarungen 28"einzureichen.Die Angebotstabellen (Anhänge I-1 bis I-2 zur Anlage B3) müssen jeweils gleichzeitig mit derEinreichung in Papierform auch in elektronischer Form (möglichst CD) eingereicht werden. Eine Nichtbeachtung dieser Vorgabe führt zum Ausschluss des Angebots.

Unvollständige Angebote können vom weiteren Verfahren ausgeschlossen werden. Die DAK-Gesundheit behältsich das Recht vor, fehlende Erklärungen und Nachweise unter Beachtung des Gleichbehandlungsgrundsatzes vom Bieter nachzufordern. Soweit Auskünfte erforderlich sind, bitten wir diese ausschließlich über das Deutsche Vergabeportal an die Vergabestelle zu richten (s. unter "Kommunikation", Ziff. I.1 der Bekanntmachung.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YM5YE36,

Bekanntmachungs-ID: CXP4YM5YEP6.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
Villemomblerstr. 76
Bonn
53123
Deutschland
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Die Vergabestelle weist auf die einzuhaltenden Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen wie folgt hin: Es gelten die Regelungen von §§§ 134, 135, 160 und § 168 des Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen(GWB).

Diese Vorschriften finden Sie im Internet unter folgender Adresse: www.gesetze-im-internet.de. Aus Platzgründen kann der Abdruck des einschlägigen Gesetzestextes an dieser Stelle leider nicht erfolgen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
10/07/2017