Waldenserschule Mörfelden-Walldorf, Neubau und Sanierung. Referenznummer der Bekanntmachung: 17/038

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Kreisverwaltung Groß-Gerau - Kommunales Vergabezentrum
Wilhelm-Seipp-Str. 4
Groß-Gerau
64521
Deutschland
Telefon: +49 6152989355
E-Mail:
Fax: +49 6152989615
NUTS-Code: DE717

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kreis-gross-gerau.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Waldenserschule Mörfelden-Walldorf, Neubau und Sanierung.

Referenznummer der Bekanntmachung: 17/038
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
48921000
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gebäudeautomation.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 111 198.18 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE717
Hauptort der Ausführung:

Mörfelden-Walldorf.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bei dem Neubau / Sanierung der Waldenserschule in Mörfelden sind für das Gewerk GA 2 neue Informationsschwerpunkte (ISP) durch den Anbieter

zu errichten. Die einzusetzenden Automationssysteme müssen das BACnet Protokoll gemäß Vorgaben KAGGerfüllen:

1. ISP01 Neubau (Lüftung, Heizung) mit:

a. Teilklimaanlage Klassenräume

b. Teilklimaanlage Küche

c. Stat. Heizkreis Neubau

d. Beleuchtungssteuerung (Zentral Aus)

e. Überwachung z.B. Hebeanlage usw.

Gesamtanzahl GA-Funktionen: 1 860

2. ISP02 Altbau (Heizung) mit:

a. Wärmeerzeuger (Gaskessel, Pelletkessel)

b. Stat. Heizung Altbau

c. Lüftungsanlage Altbau (nur als Package Unit)

d. Überwachung z. B. Sicherheitsbeleuchtung, Hebeanlage usw.

Gesamtanzahl GA-Funktionen: 601

Neben der Errichtung dieser Schaltschränke ist die zugehörige Verkabelung (in den Technikzentralen) inklusiv Anschluss sowie die Feldgeräte anzubieten.

Die Verkabelung außerhalb der Technikzentralen erfolgt durch das Gewerk Elektro; Anschluss durch das Gewerk GA. Hier ist eine entsprechende Koordination

notwendig.

Eine Aufschaltung auf eine übergeordnete Managementebene ist nicht Auftragsbestandteil.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 071-133932
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
12/06/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Kieback & Peter GmbH & Co. KG
Eisenstraße 9b
Rüsselsheim
65428
Deutschland
NUTS-Code: DE717
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 111 198.18 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.

Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/06/2017