Steuerung und Weiterentwicklung der Lehrerwerbekampagne. Referenznummer der Bekanntmachung: 220-271/271a-cs-17

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Landesamt für innere Verwaltung Mecklenburg-Vorpommern (LAiV), Abteilung Beschaffung, Dienstleistungen
Lübecker Straße 289
Schwerin
19059
Deutschland
Telefon: +49 385-588-56398
E-Mail:
Fax: +49 385-58848-256029
NUTS-Code: DE80

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.laiv-mv.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Steuerung und Weiterentwicklung der Lehrerwerbekampagne.

Referenznummer der Bekanntmachung: 220-271/271a-cs-17
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79341400
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Steuerung und Weiterentwicklung Lehrerwerbekampagne.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 2 016 300.00 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DE804
Hauptort der Ausführung:

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-

Vorpommern

19048 Schwerin.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Steuerung, Durchführung und Weiterentwicklung der Lehrerwerbekampagne auf Grundlage der Vertragsunterlagen in den Jahren 2017 und 2018 sowie Option auf Verlängerung in 2019 und 2020.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: KHG B – B2 Qualität des Angebots / Gewichtung: 200
Qualitätskriterium - Name: KHG B – B3 Kreativität des Angebots / Gewichtung: 150
Qualitätskriterium - Name: KHG B – B4 Präsentation / Gewichtung: 100
Kostenkriterium - Name: KHG A – B1 Erfüllung der Leistungsbeschreibung / Gewichtung: 450
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Keine oder keine geeigneten Angebote/Teilnahmeanträge im Anschluss an ein nichtoffenes Verfahren
Erläuterung:

Das vorhergehende offene Verfahren (220-200-cs-16) wurde gemäß § 63 Abs. 1 Nr. 1 VgV aufgehoben, weil kein Angebot eingegangen ist, das den Bedingungen entspricht. Die eingegangenen Angebote waren formell fehlerhaft. Wegen Verstoßes gegen die Bewerbungsbedingungen und gegen die Formanforderungen des § 53 VgV waren die eingegangenen Angebote zwingend gem. § 57 Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 5 von der Wertung auszuschließen. Im Ergebnis lag kein wertbares Angebot vor. Daraufhin wurde nach § 14 Abs. 4 Nr. 1 VgV ein Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb durchgeführt. Aus der vorangegangenen Vergabe 220-200-cs-16 waren registrierte Teilnehmer bekannt. Es wurde eingeschätzt, dass diese zur Leistungserbringung zur Verfügung stehen und entsprechende Angebote abgeben. Gemäß § 17 Abs. 5 VgV erfolgt bei einem Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb keine öffentliche Aufforderung zur Abgabe von Teilnahmeanträgen, sondern unmittelbar eine Aufforderung zur Abgabe von Erstangeboten an die vom öffentlichen Auftraggeber ausgewählten Unternehmen. Ursprünglich wurden 6 Unternehmen aufgefordert, von denen 4 ein Angebot abgaben.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 220-271/271a-cs-17
Bezeichnung des Auftrags:

Vertrag über die konzeptionelle Vorbereitung sowie die tatsächliche Realisierung der Steuerung, Durchführung und Weiterentwicklung der Werbemaßnahmen zu der bereits bestehenden Lehrerwerbekampagne

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
24/05/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 4
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
WERK3 Werbeagentur GmbH
Doberaner Straße 155
Rostock
18057
Deutschland
Telefon: +49 381/491200
E-Mail:
NUTS-Code: DE803
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 2 016 300.00 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer beim Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 385-58851-63
E-Mail:
Fax: +49 385-58848-55817
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
16/06/2017