Abschleppdienste Polizei. Referenznummer der Bekanntmachung: EU12/2017

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Saarland - Ministerium für Finanzen und Europa - Landesamt für Zentrale Dienste
Hardenbergstraße 6
Saarbrücken
66119
Deutschland
Kontaktstelle(n): Vergabestelle
Telefon: +49 681501-2419
E-Mail:
Fax: +49 681501-4411
NUTS-Code: DEC0

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.saarland.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP4Y4MYEM0%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienste Polizei.

Referenznummer der Bekanntmachung: EU12/2017
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
50118110
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarl. Vollzugspolizei

Zu den Leistungsprodukten gehören:

1. Bergung; 2. Abschleppen/Transportieren; 3. Flankierende Maßnahmen; 4. Verwahrung

Sachlicher Geltungsbereich:

Umfasst werden Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,49 t, einschließlich Zwei- und Dreiräder. Umfasst werden auch Anhänger sowie die Ladung der genannten Fahrzeuge oder Anhänger.

Zeitlicher Geltungsbereich:

Die Leistung ist an allen Tagen (Werk-, Sams-, Sonn- und Feiertage) von 0:00 bis 24:00 Uhr zu erbringen.

Räumlicher Geltungsbereich:

Im örtlichen Zuständigkeitsbereich des Landespolizeipräsidiums Saarland wird für den jeweiligen örtlichen Zuständigkeitsbereich einer Polizeiinspektion je ein Los gebildet. Ein Bieter kann den Zuschlag für höchstens zwei Lose erhalten.

Nähere Einzelheiten sind aus der Leistungsbeschreibung zu entnehmen, die den Vergabeunterlagen beigefügt ist.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 1 000 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für maximale Anzahl an Losen: 2
Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Landespolizeipräsidium; Rubensstraße 40; 66119; Saarbrücken; insgesamt 19 verschiedene Polizeiinspektionen im Saarland jeweils in deren Geschäftsbereich - Anschriften der Inspektionen siehe Lei...

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los1 für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Saarbrücken-St. Johann.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Landespolizeipräsidium; Rubensstraße 40; 66119; Saarbrücken; insgesamt 19 verschiedene Polizeiinspektionen im Saarland jeweils in deren Geschäftsbereich - Anschriften der Inspektionen siehe Lei...

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 2: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Alt-Saarbrücken.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 3
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Landespolizeipräsidium; Rubensstraße 40; 66119; Saarbrücken; insgesamt 19 verschiedene Polizeiinspektionen im Saarland jeweils in deren Geschäftsbereich - Anschriften der Inspektionen siehe Lei...

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 3: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Saarbrücken-Burbach.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 4
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Landespolizeipräsidium; Rubensstraße 40; 66119; Saarbrücken; insgesamt 19 verschiedene Polizeiinspektionen im Saarland jeweils in deren Geschäftsbereich - Anschriften der Inspektionen siehe Lei...

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 4: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Saarbrücken-Brebach.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 5
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Völklingen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 5: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Völklingen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 6
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Sulzbach.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 6: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Sulzbach.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 7
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Heusweiler.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 7: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Köllertal (Heusweiler).

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 8
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Saarlouis.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 8: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Saarlouis.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 9
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Dillingen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 9: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Dillingen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 10
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Lebach.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 10: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Lebach.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 11
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Bous.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 11: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Bous.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 12
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Merzig.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 12: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Merzig.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 13
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Nordsaarland, teilweise Landkreis Merzig-Wadern und Landkreis St. Wendel.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 13: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Nordsaarland,

teilweise Landkreis Merzig-Wadern und Landkreis St. Wendel.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 14
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

St. Wendel.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 14: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) St. Wendel.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 15
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Neunkirchen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 15: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Neunkirchen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 16
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Illingen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 16: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Illingen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 17
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Homburg.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 17: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Homburg.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 18
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

Blieskastel.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 18: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) Blieskastel.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei

Los-Nr.: 19
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
75131000
63712000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DEC0
Hauptort der Ausführung:

St. Ingbert.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Bergung, Abschleppen und Verwahren von Fahrzeugen und/oder deren Ladung für die saarländische Vollzugspolizei,

Los 19: für den Dienstbereich der Polizeiinspektion (PI) St. Ingbert.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Laufzeit in Monaten: 12
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:

Jeweils um weitere 12 Monate bis maximal 48 Monate (4 Jahre), wenn nicht spätestens 6 Monate vor Vertragsablauf durch einen Vertragspartner gekündigt wird.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß der §§ 123, 124 GWB vorliegen.

Eigenerklärung, dass Sie im Berufs- und Handelsregister des Landes eingetragen sind, indem Sie ansässig sind.

Bieter verpflichten sich die den Vergabeunterlagen beigefügten Angaben und Erklärungen des Bieters zu beantworten.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eigenerklärung zur Haftpflichtversicherung.

Weitere Haftungsregelungen sind aus § 12 der Leistungsbeschreibung zu entnehmen, die den Vergabeunterlagen beigefügt ist.

Weitere Eignungskriterien gemäß Vergabeunterlagen.

Bieter verpflichten sich die den Vergabeunterlagen beigefügten Angaben und Erklärungen des Bieters zu beantworten, sowie die Verpflichtungserklärung zum Saarländischen Tariftreuegesetz auszufüllen und zu unterschreiben.

Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

Mindestanforderung Haftungssummen Haftpflichtversicherung: Abdeckung von Personenschäden, Sachschäden, Vermögensschäden mindestens in Höhe von 250 000,00 EUR je Versicherungsfall und mindestens 500 000,00 EUR je Versicherungsjahr.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Benennung von Referenzen für vergleichbare Dienstleistungen.

Bedingungen laut Leistungsbeschreibung:

§ 5 Erreichbarkeit und Reaktionszeit

1. Der Auftragnehmer verpflichtet sich zu einer 24stündigen Dienst- und Rufbereitschaft innerhalb des zeitlichen Geltungsbereiches. Zur Gewährleistung seiner Erreichbarkeit hat er bei der zuständigen Polizeiinspektion des Vertragsgebietes eine Telefonnummer zu hinterlegen. Sofern eine Bietergemeinschaft besteht, wird diese unter einer zentralen Rufnummer verständigt. Anrufbeantworter bzw. Privatanschlüsse von Mitarbeitern werden nicht akzeptiert.

2. Der Auftragnehmer gewährleistet ein Eintreffen am Einsatzort innerhalb von 30 Minuten nach Anforderung (Reaktionszeit). Sollte dies im Einzelfall nicht möglich erscheinen, hat er die anfordernde Polizeidienststelle zum frühestmöglichen Zeitpunkt darüber zu informieren. Der Polizei obliegt die Entscheidung über die Akzeptanz der zu erwartenden Verzögerung.

3. Trifft das Einsatzfahrzeug des Auftragnehmers nicht innerhalb der Reaktionszeit am Einsatzort ein, kann die anfordernde Polizeidienststelle den Auftrag anderweitig vergeben/übermitteln. Für eventuelle Nachteile durch schuldhafte Verzögerungen haftet der Auftragnehmer.

§ 7 Ausführung der Leistung:

1. Der Auftragnehmer verpflichtet sich, bei der Erfüllung aller Leistungen nur einschlägig ausgebildetes, erfahrenes und zuverlässiges Personal einzusetzen. Neben der beruflichen Qualifikation muss das Personal über ausreichende Ortskenntnisse verfügen. Alle Leistungen sind vom Auftragnehmer sorgfältig und fachgerecht auszuführen. Für An- und Abfahrten ist der jeweils kürzeste bzw. verkehrsgünstigste Weg zu wählen.

2. Das Personal des Auftragnehmers hat den Aufforderungen und Weisungen der Polizei am Einsatzort Folge zu leisten. Dies gilt auch für Aufforderungen und Weisungen der Polizei oder beauftragten Gutachtern am Verwahrort.

3. Der Auftragnehmer ist dafür verantwortlich, dass sich sein Personal höflich und korrekt gegenüber Betroffenen und Polizeibeamten verhält. Er hat die Betroffenen sachgerecht zu informieren, Zusagen einzuhalten und Ratschläge fachmännisch zu erteilen.

4. Die Weitergabe von Aufträgen an Subunternehmer ist nicht zulässig. Aufträge dürfen nur mit betriebseigenem Personal und Fuhrpark ausgeführt werden. Ausnahmen bedürfen der Zustimmung des Auftraggebers.

Weitere Bedingungen sind aus der Leistungsbeschreibung zu entnehmen, die den Vergabeunterlagen beigefügt ist.

Bieter verpflichten sich die den Vergabeunterlagen beigefügten Angaben und Erklärungen des Bieters zu beantworten.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Angebotsbedingungen

Für das Angebot sind die vom Auftraggeber übersandten Vordrucke zu benutzen; die Verwendung selbstgefertigter Vervielfältigungen, Abschriften oder Kurzfassungen ist unzulässig. Das Angebot muss vollständig sein; unvollständige Angebote können ausgeschlossen werden. Das Angebot muss die Preise und die in den Vergabeunterlagen geforderten Angaben oder Erklärungen enthalten. Änderungen des Bieters an seinen Eintragungen müssen zweifelsfrei sein. Änderungen und Ergänzungen an den Vergabeunterlagen sind unzulässig. Soweit Erläuterungen zur besseren Beurteilung des Angebots erforderlich erscheinen, können sie dem Angebot mit besonderer Anlage beigefügt werden.

Weitere Bedingungen für die Vergabe von Leistungen können sie aus den Bewerbungsbedingungen entnehmen, die den Vergabeunterlagen beigefügt sind.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 27/07/2017
Ortszeit: 12:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 27/10/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 27/07/2017
Ortszeit: 12:00
Ort:

Landesamt für Zentrale Dienste,

Hardenbergstraße 6,

66119 Saarbrücken.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Öffnung der Angebote nach § 55 Abs. 2 VgV. Bieter sind bei der Angebotsöffnung nicht zugelassen.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Fragen zur Ausschreibung bzw. zu den Vergabeunterlagen:

Fragen sind spätestens bis zum 17.7.2017, um 12:00 Uhr, entweder per E-Mail an: oder über das der Vergabestelle angeschlossene eVergabe-Portal von DTVP (Deutsches Vergabeportal) zu stellen.

Antworten und Informationen sind bis zum 21.7.2017, um 12.00 Uhr, im Internet unter "www.saarland.de/66944.htm"; oder über das eVergabe-Portal von DTVP erhältlich.

Dem Bieter wird im eigenen Interesse empfohlen, bis zum vorgenannten Termin regelmäßig die oben genannten Vergabeportale (Internetseiten) zu besuchen, um die Informationen zu den ergänzenden bzw. berichtigenden Angaben abzurufen.

Mündliche Anfragen an die ausschreibende Stelle bzw. an die Vergabestelle sind nicht zugelassen.

Die Vergabeunterlagen können kostenfrei von den oben genannten Vergabeportalen heruntergeladen werden. Darüber hinaus ist eine kostenfreie Versendung der Vergabeunterlagen auf Anforderung nur in elektronischer Form per E-Mail an eine vom Bieter anzugebende E-Mail-Adresse möglich. Eine postalische Versendung der Vergabeunterlagen ist nicht möglich.

Angebote können schriftlich in Papierform abgegeben werden. Darüber hinaus können Bieter Angebotein digitaler (elektronischer) Form auf das der Vergabestelle angeschlossene eVergabe-Portal von DTVP (Deutsches Vergabeportal) einstellen.

Eine Registrierung auf dem eVergabe-Portal von DTVP ist ggfs. erforderlich.

Zur Angebotsabgabe bzw. zur Einstellung der Angebote auf dem eVergabe-Portal von DTVP sind ausschließlich unsere Formblätter zu verwenden. Dazu gehört: das Angebotsschreiben, die Leistungsbeschreibung, die Angaben und Erklärungen des Bieters, sowie die Verpflichtungserklärung Tariftreue. Diese sind an den vorgegebenen Stellen auszufüllen und zu unterschreiben.

Diejenigen Bieter, die ihre Angebote schriftlich in Papierform abgeben möchten, werden gebeten, anliegendesAngebotsschreiben nebst Anlagen ausgefüllt und unterschrieben in verschlossenem Umschlag, äußerlich auf dem Umschlag deutlich als Angebot gekennzeichnet und mit Angabe der Vergabenummer: "EU 12 /2017" sowie mit der Angebotsbezeichnung "Abschleppdienstleistungen für die saarländische Vollzugspolizei" versehen spätestens bis zum Ende der Angebotsfrist:

am 27.7.2017, um 12.00 Uhr

an folgende Stelle zu senden oder abzugeben:

Landesamt für Zentrale Dienste, Vergabestelle, Hardenbergstraße 6, 66119 Saarbrücken.

Vergütung/Kostenerstattung:

Für die Erstellung der Angebote bzw. für die Beteiligung an der Ausschreibung wird keine Vergütung gewährt. Mit der Abgabe eines Angebots verzichtet der Bieter auf die Geltendmachung entstandener sowie evtl. entstehender Kosten.

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y4MYEM0.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 681501-4994
E-Mail:
Fax: +49 681501-3506

Internet-Adresse:http://www.saarland.de/3339.htm

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag zur Vergabekammer ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB). Erkennt ein Bieter Verstöße gegen Vergabevorschriften, so hat er diese innerhalb von 10 Kalendertagen nach Kenntniserlangung gegenüber dem Auftraggeber zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB). §§ 134 und 160 Abs. 3 GWB bleiben unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Franz-Josef-Röder-Straße 17
Saarbrücken
66119
Deutschland
Telefon: +49 681501-4994
E-Mail:
Fax: +49 681501-3506

Internet-Adresse:http://www.saarland.de/3339.htm

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
14/06/2017