Lieferung (Kauf) von insgesamt 9 Überlandniederflurbussen.

Auftragsbekanntmachung - Sektoren

Lieferauftrag

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
NAHBUS Nordwestmecklenburg GmbH
Wismarsche Straße 155
Grevesmühlen
23936
Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Jörg Lettau
Telefon: +49 3881788813
E-Mail:
Fax: +49 3881788816
NUTS-Code: DE8

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.nahbus.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.nahbus.de/informationen/ausschreibungen/busbeschaffung2017.de
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.6)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: regionaler Busverkehr

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung (Kauf) von insgesamt 9 Überlandniederflurbussen.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
34121400
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Leistung besteht in der Lieferung (Kauf) von insgesamt 9 Überlandniederflurlinienbussen mit Dieselmotoren.

Der Auftrag wird wie folgt in 2 Lose unterteilt:

Los 1: 3 Busse - 15 m Überlandniederflurbusse,

Los 2: 6 Busse - 12 m Überlandniederflurbusse.

Es können Angebote für 1 oder mehrere Lose abgegeben werden. Angebote, die Preisnachlässe bei der Beauftragung mehrerer Lose vorsehen, werden zugelassen. Die Lieferung hat bis zum 25.3.2018 zu erfolgen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für alle Lose
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung (Kauf) 3 15-Meter-Überlandniederflurlinienbusse mit Dieselmotor

Los-Nr.: 1
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80E
Hauptort der Ausführung:

Grevesmühlen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung (Kauf) von 3 15-Meter-Überlandniederflurlinienbussen mit Dieselmotor.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2018
Ende: 01/04/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es sind neue Fahrzeuge zu liefern. Angaben zur Fahrzeugcharakteristik siehe VI.3).

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Lieferung (Kauf) 6 12-Meter-Überlandniederflurlinienbusse mit Dieselmotor

Los-Nr.: 2
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
34121400
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE80E
Hauptort der Ausführung:

Grevesmühlen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Lieferung (Kauf) 6 12-Meter-Überlandniederflurlinienbusse mit Dieselmotor.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/03/2018
Ende: 01/04/2018
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Es sind neue Fahrzeuge zu liefern. Angaben zur Fahrzeugcharakteristik siehe VI.3).

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Einzureichende Nachweise und Erklärungen:

Erklärungen zur aktuellen Unternehmensstruktur einschließlich der Darstellung der Eigentums- und Besitzverhältnisse, ggf. Zugehörigkeit zu Konzernen, Beteiligungsstrukturen etc.;

aktuelle Nachweise über die Eintragung im Berufs- oder Handelsregisters, bei Bietern aus nicht deutschsprachigen EU-Ländern mit amtlich anerkannter Übersetzung;

aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister nach § 150 Gewerbeordnung;

Eigenerklärungen des Unternehmens über das Nichtvorliegen der in § 21 Abs. 4 Nr. 1 bis 5 SektVO genannten Ausschlussgründe.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Aktueller Nachweis einer Betriebshaftpflichtversicherung;

Erklärung über den Umsatz bezüglich der ausgeschrieben Leistungen, bezogen auf die 3 letzten abgeschlossenen Geschäftsjahre.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Liste der in den letzten 3 Jahren vor Abgabe des Teilnahmeantrages im Wesentlichen erbrachten vergleichbaren Lieferungen mit Angabe der Leistungszeit, des Leistungsumfanges sowie der Benennung des

Auftraggebers (Referenzen),

Beschreibungen und Fotografien der infrage kommenden Fahrzeuge mit Angaben zur Einhaltung der konzeptionellen Fahrzeugcharakteristik (siehe VI.3.).

III.1.4)Objektive Teilnahmeregeln und -kriterien
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.1.6)Geforderte Kautionen oder Sicherheiten:

Siehe die Regelungen in den Besonderen Vertragsbedingungen.

III.1.7)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Hinweise auf Vorschriften, in denen sie enthalten sind:

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers werden ausgeschlossen. Es gelten die Besonderen und zusätzlichen Vertragsbedingungen sowie die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B 2003).

III.1.8)Rechtsform, die die Unternehmensgruppe, der der Auftrag erteilt wird, haben muss:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers werden ausgeschlossen. Es gelten die Besonderen und zusätzlichen Vertragsbedingungen sowie die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B 2003).

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 12/07/2017
Ortszeit: 15:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Teilnahmeantrag ist per Bote oder per Post in Papierform in einfacher Ausfertigung bis zum Ablauf der Frist (IV.2.2) einzureichen. Im Teilnahmeantrag sind Name, Adresse sowie Telefonnummer, Telefaxnummer und E-Mail vollständig anzugeben und ein Ansprechpartner zu benennen. Zur Verhandlung bzw. zur Angebotsabgabe werden Unternehmen nicht aufgefordert, welche die unter III.1. genannten Nachweise und Erklärungen nicht vollständig in Papierform mit dem Antrag auf Teilnahme oder auf Nachforderung unter Nachfristsetzung erbracht haben. Kann ein Unternehmen aus stichhaltigen Gründen die von der Vergabestelle geforderten Nachweise nicht erbringen und gibt Gründe hierfür mit dem Antrag nachvollziehbar an, behält sich die Vergabestelle vor, andere für geeignet erachtete Belege zu verlangen.

Teilnahmeanträge von Bewerbergemeinschaften haben die geforderten Nachweise für sämtliche an der Bewerbergemeinschaft beteiligten Mitglieder zu enthalten. Zur Verhandlung bzw. Angebotsabgabe nicht aufgefordert werden Unternehmen bei Vorliegen der Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB, 21 Abs. 1 und Abs. 4 SektVO. Zur Verhandlung bzw. Angebotsabgabe nicht aufgefordert werden Unternehmen, deren Fahrzeuge von den nachstehenden Anforderungen an die konzeptionelle Fahrzeugcharakteristik mehr als unwesentlich abweichen.

Der Nachweis dafür, dass das Fahrzeug die konzeptionelle Fahrzeugcharakteristik im Wesentlichen aufweist, ist bereits im Teilnahmeantrag zu erbringen.

Los 1:

Überlandniederflurlinienbus mit Dieselmotor: Einsatz im Linienverkehr, Schülerverkehr; Länge ca. 15 m; ca. 60 Sitzplätze und mindestens 40 Stehplätze; Kinderwagenplatz (Abstellfläche gegenüber Tür II mindestens 2 m); Einstiegshöhe von 320 mm; keine Stufen vom Einstieg in den Fahrgaststehbereich; Rollstuhlrampe; Motorleistung ca. 210 bis 265 kW; schadstoffarm (EURO VI); Luftfederung mit Absenkung und Kneeling; Belüftungsanlage mit Dachkanallüftung (opt. Fahrgastklimaanlage; Fahrerplatzklimaanlage; Anhängerzug; niedrige Betriebs-kosten, WLAN Vorbereitung (Verkabelung zur Verteilung WLAN-Signal).

Los 2:

Überlandniederflurlinienbus mit Dieselmotor: Einsatz im Linienverkehr, Schülerverkehr; Länge ca. 12 m; ca. 40 Sitzplätze und mindestens 45 Stehplätze; Kinderwagenplatz (Abstellfläche gegenüber Tür II mindestens 2 m); Einstiegshöhe zwischen 300 und 340 mm; keine Stufen vom Einstieg in den Fahrgaststehbereich; Rollstuhlrampe; Motorleistung ca. 210 bis 265 kW; schadstoffarm (EURO VI); Luftfederung mit Absenkung

und Kneeling; Belüftungsanlage mit Dachkanallüftung (opt. Fahrgastklimaanlage; Fahrer-platzklimaanlage; Anhängerzug; niedrige Betriebskosten, WLAN Vorbereitung (Verkabelung zur Verteilung WLAN-Signal).

Zur Verhandlung bzw. Angebotsabgabe nicht aufgefordert werden Unternehmen, welche keinen signifikanten Umsatz, bzw. nennenswerte Referenzen nachweisen können.

Die Vergabestelle behält sich vor, die Zahl der Bewerber soweit zu verringern, dass ein angemessenes Verhältnis zwischen den besonderen Merkmalen des Vergabefahrens und dem zur Durchführung notwendigen

Aufwand sichergestellt ist. Zur Gewährleistung des Wettbewerbs wird die Vergabestelle jedoch mindestens 3 Bewerber zur Verhandlung bzw. Angebotsabgabe auffordern, sofern ausreichend Anträge eingegangen

sind, bei denen die oben genannten Ausschlussgründe nicht vorliegen. Die Auswahl der Bewerber erfolgt nach den vorgelegten Angaben zu den Referenzen und Umsätzen.

Es ist vorgesehen, diejenigen Unternehmen, welche als Teilnehmer der Verhandlungen ausgewählt werden, zunächst im Vorfeld der Verhandlungen zu einem ersten, aber bereits verbindlichen Angebot aufzufordern.

Im Übrigen wird auf die unter der in I.3 genannten Adresse abrufbaren Bewerbungsbedingungen verwiesen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern, Vergabekollegium
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
Telefon: +49 3855885813
E-Mail:
Fax: +49 3855885873

Internet-Adresse:http://www.regierung-mv.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern, Vergabekollegium
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Mecklenburg-Vorpommern, Vergabekollegium
Johannes-Stelling-Straße 14
Schwerin
19053
Deutschland
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
12/06/2017