Werbung

Bad Bevensen Marketing GmbH - Geschäftsführung und Beratung. Referenznummer der Bekanntmachung: CXP4Y6JYBPL

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Bad Bevensen Marketing GmbH
Dahlenburger Straße 1
Bad Bevensen
29549
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DE93A

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.bad-bevensen.de/bbm-gmbh/

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXP4Y6JYBPL%22
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
bbt Rechts- und Steuerkanzlei
Theaterstraße 16
Hannover
30159
Deutschland
E-Mail:
NUTS-Code: DE92

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.bbt-kanzlei.de/

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Einrichtung des öffentlichen Rechts
I.5)Haupttätigkeit(en)
Andere Tätigkeit: Tourismus- und Stadtmarketing

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Bad Bevensen Marketing GmbH - Geschäftsführung und Beratung.

Referenznummer der Bekanntmachung: CXP4Y6JYBPL
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
79400000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Aufsichtsrat der Bad Bevensen Marketing GmbH (BBM) hat den Beschluss gefasst, die Stellung einer Geschäftsführung für die sowie Beratungsleistungen der Bad Bevensen Marketing GmbH für den Zeitraum 1.1.2018 bis 31.12.2020 unter Beachtung der vergaberechtlichen Anforderungen zu vergeben.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE93A
Hauptort der Ausführung:

Bad Bevensen Marketing GmbH; Bad Bevensen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Folgende Leistungen sollen insbesondere durch einen Dienstleister erbracht werden:

- Stellung der/des Geschäftsführers (in) mit allen Verpflichtungen gem. GmbH-Gesetz. (Benennung der Person und deren Qualifikation)

- Inhaltliche und buchhalterische Umsetzung des Betrauungsaktes

- Personalentwicklung, Stellung von Interims-Kräften bei Mitarbeiterausfällen

- Laufende Optimierung und Zuschussreduzierung durch verbesserte Abläufe und Geschäftsprinzipien in den Leistungsbereichen der BBM (Veranstaltungen, Tagungen, Tourist-Information und -service, Tourismusmarketing, touristische Standortentwicklung, Print-Marketingproduktion)

- Laufende Präsentation, Information und Entscheidungsabstimmungen mit dem Aufsichtsrat der BBM und weiteren örtlichen Gremien

- Intensive Betreuung der touristischen Betriebe, Bereitstellung und Weiterentwicklung des Buchungs- und Reservierungssystems sowie des Partnervertriebs

- Schulungen, Training, insbesondere in Bezug auf das Buchungs- und Reservierungssystem bei Bedarf:

- Schulungen vor Ort zum Buchungs- und Reservierungssystem und Premiumvertrieb

- Coaching zum Thema Vermieterakquise und Betreuung, Vermittlungsverträge, AGBs

- Weiterentwicklung des Online-Marketings, lfd. technischer und inhaltlicher Betrieb der Destinationsplattform

- Betreuung und Beratung im Bereich Marketingproduktion und Online-Marketing-Maßnahmen insbesondere bei Bedarf:

- Relaunch der Website

- Laufendes Etracking und technische Content-Betreuung

- Schulung Content-Management und SEO-Optimierung

- Einbindung Newsletter Tool und Schulung

- Realisierung und Steuerung sowie Auswertung Online-Marketing-Kampagnen

- Entwicklung und Umsetzung von suchmaschinenoptimierten Landingpages

- Webhosting und Unterstützung des Domainmanagements sowie laufender technischer Support

- Pflege und Weiterentwicklung von Partnerschaften, Repräsentation des Standortes in Verbänden und Kooperationen, Optimierung des bestehenden Partner-Netzwerks

- Laufendes Berichtswesen zu touristischen Kennzahlen und zur betriebswirtschaftlichen Entwicklung, Erstellung der Jahrespläne und laufender Fore-casts, technische und inhaltliche Optimierung von Buchhaltung (gemäß Betrauungsakt), Reporting und Controlling

- Zahlungsverkehr und Liquiditätssteuerung, Disposition

- Beratung von Bestandsbetrieben und Ansiedlungsinteressenten in Bezug auf die Marktpositionierung, Finanzierung von touristischen Investitionen, Bereitstellung relevanter Informationen

- Koordination und technische Einrichtung von datenschutzrelevantem Zertifikat -SSL-Zertifikat - bei Bedarf.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2018
Ende: 31/12/2020
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Mit dem Teilnahmeantrag sind die nachfolgenden Erklärungen und Nachweise ab-zugeben:

1.1 Angabe des Bewerbers (Einzelbewerbung) mit Name, Anschrift, Ansprechpartner mit Telefon-/Faxnummer und E-Mail-Adresse.

1.2 Angabe, im Falle der Bewerbung als Bietergemeinschaft/Arbeitsgemeinschaft (nachfolgend - BG/ARGE), sämtlicher Mitglieder der BG/ARGE mit Name, Anschrift, Ansprechpartner mit Telefon-/Faxnummer, E-Mailadresse und Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer.

1.3 Im Falle der Bewerbung als BG/ARGE ist mit dem Teilnahmeantrag eine von sämtlichen Mitgliedern unterzeichnete Bietergemeinschaftserklärung vorzulegen,

a. in der die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft im Auftragsfall erklärt wird,

b. in der alle Mitglieder aufgeführt sind und in der die/der für die Durchführung des Vertrags bevollmächtigte Vertreter/in bezeichnet ist,

c. dass die/der bevollmächtigte Vertreter/in die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt,

d. dass alle Mitglieder als Gesamtschuldner haften.

1.4 Im Falle der Einbindung von Nachunternehmern ist eine Erklärung zum vorgesehenen Nachunternehmereinsatz zu Art und Umfang der Teilleistungen vorzulegen.

1.5 Im Falle der Einbindung von Nachunternehmern ist eine Verpflichtungserklärung des Nachunternehmers vorzulegen, dem Bewerber im Auftragsfall die erforderlichen Mittel bzw. Leistungen zur Verfügung zu stellen.

1.6 Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlusskriterien gemäß § 123 GWB.

1.7 Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlusskriterien gemäß § 124 GWB

1.8 Erklärung über eine Selbstreinigung gemäß § 125 GWB.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Teilnahmeantrag sind zur Prüfung der wirtschaftlichen und finanziellen Leistungsfähigkeit des Bewerbers folgende Erklärungen/Unterlagen beizufügen:

2.1 Nachweis einer bestehenden Haftpflichtversicherung oder rechtsverbindliche Erklärung über den Abschluss einer entsprechenden Versicherung im Auftragsfall.

2.2 Erklärung, dass der durchschnittliche Gesamtumsatz des Bewerbers in den letzten drei Geschäftsjahren mindestens 900.000 Euro pro Jahr beträgt.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Mit dem Teilnahmeantrag sind zur Prüfung der technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit des Bewerbers folgende Erklärungen/Unterlagen beizufügen:

3.1 Benennung der/des im Auftragsfall vorgesehenen Geschäftsführerin/Geschäftsführers. Der Nachweis ihrer fachlichen Qualifikation ist zu erbringen durch:

a. Nachweis der beruflichen Qualifikation

b. Formloser Lebenslauf sowie

c. Erfahrungsnachweis in Form der Benennung von mindestens einem personenspezifischen vergleichbaren Referenzprojekt innerhalb der letzten drei Jahre (ab 01.01.2014), welches im Hinblick auf die Anforderungen an das vorliegende Projekt (Wahrnehmung von Geschäftsführungsaufgaben bzw. Beratungsleistungen im touristischen Bereich) vergleichbar ist.

3.2 Erfahrungsnachweis des Bewerbers in Form der Benennung von mindestens einem Referenzprojekt innerhalb der letzten drei Jahre (ab 01.01.2014), welches im Hinblick auf die Anforderungen an das vorliegende Projekt (Wahrnehmung von Geschäftsführungsaufgaben bzw. Beratungsleistungen im touristischen Bereich) vergleichbar ist.

Im Rahmen der Benennung der Referenzprojekte sind folgende Angaben notwendig:

- Auftraggeber/Arbeitgeber (Name, Anschrift, Ansprechpartner, Telefonnummer)

- Darstellung der erbrachten Leistung.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote
IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 26/06/2017
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Der Teilnahmeantrag ist spätestens zum unter Ziff. IV.2.2) festgelegten Termin einzureichen. Bewerber haben die Vergabeunterlagen unverzüglich auf Vollständigkeit der Unterlagen sowie auf Unklarheiten zu überprüfen. Enthalten die Vergabeunterlagen nach Auffassung des Bewerbers Unklarheiten, so hat er unverzüglich und vor Abgabe des Teilnahmeantrags darauf hinzuweisen. Die Bewerber werden aufgefordert, im Interesse einer schnellen Beseitigung von Unklarheiten, frühzeitig und vorab ihre Fragen zu übermitteln. Bewerber haben Verstöße gegen Vergabevorschriften zu rügen. Es gelten die Bestimmungen in § 160 Abs. 3 GWB. Soweit Ihrer Rüge nicht abgeholfen wird, sind Sie insbesondere verpflichtet, innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang dieser Mitteilung einen Nachprüfungsantrag bei der zuständigen Vergabekammer einzureichen. Ansonsten ist der Antrag gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig.

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y6JYBPL.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Niedersachsen beim Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Auf der Hude 2
Lüneburg
21339
Deutschland
Telefon: +49 413115-2340
Fax: +49 413115-2943
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
29/05/2017
Werbung