Generalplanerleistungen Umbau und Sanierung Rathaus Hünfeld. Referenznummer der Bekanntmachung: Hue 1216

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Magistrat der Stadt Hünfeld
Konrad-Adenauer-Platz 1
Hünfeld
36088
Deutschland
Kontaktstelle(n): Partnerschaften Deutschland
Telefon: +49 302576790
E-Mail:
Fax: +49 30257679199
NUTS-Code: DE732

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.huenfeld.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Generalplanerleistungen Umbau und Sanierung Rathaus Hünfeld.

Referenznummer der Bekanntmachung: Hue 1216
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
71200000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Hünfeld beabsichtigt das dortige (unter Denkmalschutz stehende) Rathaus zu sanieren, damit eslangfristig modernen Verwaltungsanforderungen genügt. Insbesondere bestehen derzeit bauliche Mängel bzw. baulicher Handlungsbedarf hinsichtlich des Brandschutzes, der Barrierefreiheit und der räumlichen Optimierung im Gebäude sowie der Büroräume. Das Gebäude genügt ferner nicht mehr den energetischen Mindeststandards, sodass energetische Sanierungsmaßnahmen zwingend notwendig sind. Im Rahmen der baulichen Umgestaltung des Gebäudes soll ferner auch der barrierefreie Zugang zu den Räumlichkeiten in denen auch öffentliche Veranstaltungen stattfinden geschaffen werden.

Neben dem Rathaus soll ein weiteres Objekt (Gebäude Mittelstraße 9) umgebaut und saniert werden, sodass diese Räumlichkeit der städtischen Verwaltung ebenso langfristig zur Verfügung steht. Eine zu bauendeVerbindungsbrücke mit einem Außenaufzug soll beide Gebäude miteinander verbinden.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
Wert ohne MwSt.: 637 018.80 EUR
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE732
Hauptort der Ausführung:

Hünfeld.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Vorhaben umfasst folgende Maßnahmen:

- Maßnahmen zur Sicherstellung des Brandschutzes,

- Maßnahmen zur Herstellung der Barrierefreiheit,

- notwendige Unterhaltungs-/Instandsetzungsmaßnahmen,

- Maßnahmen zur Entwicklung moderner Verwaltungsgebäude und zugleich Veranstaltungsstätte,

- Maßnahmen zur energetischen Sanierung (unter Beachtung der Vorgaben der Energieeinsparverordnung),

- Optimierung und räumliche Zusammenfassung von Organisationsbereichen innerhalb der Stadtverwaltung,

- Neugestaltung des Empfangsbereiches,

- Umsetzung zeitgemäßer Arbeitsbedingungen betreffend Raumgrößen und unter ergonomischen Aspekten,

- Verbindungsbauwerk zwischen den beiden Gebäuden mit angegliedertem Außenaufzug am Gebäude Mittelstraße 9.

Gegenstand dieser Ausschreibung sind sämtliche im Hinblick auf die Verwirklichung des Vorhabenserforderlichen Architekten- und Ingenieurleistungen/Leistungsbilder (gemäß § 34 HOAI Gebäude undInnenräume, Anlage 10 (Leistungsphasen 2-7, Leistungsphasen 8 (inkl. SIGEKO) und 9 jeweils optional), Ingenieurleistungen gemäß § 51 HOAI, Anlage 14 Nr. 14.1, Tragwerksplanung (Leistungsphasen 2-6) sowie Ingenieurleistungen gemäß § 55 HOAI Technische Ausrüstung, Anlage 15 Nr. 15.1 (Leistungsphasen 2-7, Leistungsphasen 8 und 9 jeweils optional)).

Zudem sind Leistungen in den folgenden Fachdisziplinen zu erbringen, soweit diese nach Einschätzung des AN zur vollständigen Erfüllung der Aufgabe erforderlich sind:

- Brandschutz,

- Bauphysik,

- Akustik,

- Beleuchtung,

- Ggf. Freianlagen.

Der Generalplaner soll im Rahmen seiner Leistungserbringung in der Leistungsphase 6 soweit sinnvoll und möglich lebenszyklusorientierte Ausschreibungsunterlagen und Leistungsbilder entwickeln.

Des Weiteren hat sich der Generalplaner mit dem vom AG separat beauftragten technischen Berater/Projektsteuerer insbesondere über die von ihm geplanten Vergabepakete und die Gewerkefolge abzustimmen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Darstellung der Herangehensweise an das Projekt / Gewichtung: 40 %
Qualitätskriterium - Name: Darstellung der Umsetzungsstrategie des Bieters / Gewichtung: 40 %
Preis - Gewichtung: 20 %
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Verhandlungsverfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2016/S 235-428364
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1
Bezeichnung des Auftrags:

Generalplanerleistungen Umbau und Sanierung Rathaus Hünfeld

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
26/04/2017
V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Staubach + Partner
Dalbergstr. 14
Fulda
36037
Deutschland
NUTS-Code: DE732
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 637 018.80 EUR
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.

Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
22/05/2017