Sanierung Heizzentrale.

Auftragsbekanntmachung

Bauauftrag

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Kreisstadt Sigmaringen
Fürst-Wilhelm-Str. 15
Sigmaringen
72488
Deutschland
Kontaktstelle(n): Stadtverwaltung Sigmaringen, Abteilung Stadtbauamt, Zi. 3.07
Telefon: +49 7571/106148
E-Mail:
Fax: +49 7571/106139
NUTS-Code: DE149

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.sigmaringen.de/

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/4eb05d03-981e-e26b-e053-d25e45d91732
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Sanierung Heizzentrale.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
42512300
II.1.3)Art des Auftrags
Bauauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:

"Energetische Sanierung Hohenzollern Gymnasium", Adresse: Hohenzollernstr. 20, 72488 Sigmaringen - Gebäudedaten: NRF ca. 8 300 m2, BRI ca. 34 000 m3 - Bauvorhaben: 3-zügiges bestehendes Gymnasium, Baujahr 1975, Sanierung der Gebäudehülle (ohne Dach), Umstrukturierung im Erd- und Obergeschossgrundriss, bauliche Ergänzung von Unterrichtsräumen im Untergeschoss, Anpassung brandschutztechnische Anforderungen, Austausch der Lüftungs- und Energieerzeugungsgeräte, Modernisierung der Elektroverteilung, Modernisierung des naturwissenschaftlichen Unterrichtsbereiches. Das dreigeschossige Schulgebäude ist von der Hohenzollernstraße aus zugänglich, staffelt sich an einem nach Süden abfallenden Hang dem Geländeverlauf ab und wird über einen Haupteingang von Norden aus erschlossen. Die Heizzentrale im Untergeschoss ist ebenerdig direkt von außen zugänglich. Konstruktion: Stahlbeton-Skelettbau mit Rippendecken, tragenden Teile sowie Fassadenbrüstung mehrheitlich als Betonfertigteile.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
Wert ohne MwSt.: 380 000.00 EUR
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
42512300
44162200
44163121
44161100
45111100
44621220
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE149
Hauptort der Ausführung:

Hohenzollern Gymnasium, Hohenzollernstr. 20, 72488 Sigmaringen.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Sanierungsmaßnahme der bestehenden Heizzentrale als vorgezogene Maßnahme: Demontagearbeiten bestehend aus: Heizkesselanlage 1000 kW (2 Stück Gaskessel, 1 Stück BHKW) und Heizungsverteiler, Einbauarbeiten von 2 Stück Gas-Brennwertkesseln (je ca. 400 kW) und einem Erdgas-BHKW (thermische Leistung ca. 90 kW) sowie einem Heizungsverteiler mit 7 Regelgruppen, Gasleitungen und Abgasleitungen, einschließlich einer vollumfänglichen Mess-/ Steuer- und Regelungstechnik. Genaue Beschreibung siehe Auftragsunterlagen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
Wert ohne MwSt.: 380 000.00 EUR
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 10/07/2017
Ende: 27/10/2017
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Submission am 31.5.2017, Beauftragung voraussichtlich am 10.7.2017, Baubeginn voraussichtlich 21.8.2017, ab dem 11.9.2017 sind die Arbeiten im laufenden Betrieb der Schule fortzuführen, Fertigstellung voraussichtlich 27.10.2017.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Kriterien gemäß Auftragsunterlagen.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

Bedingungen gemäß Auftragsunterlagen.

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
Beschleunigtes Verfahren
Begründung:

Vorinformation: Sanierungsmaßnahme der bestehenden Heizzentrale einer Schule, legal veröffentlicht am 28/03/2017, Bekanntmachungsnummer im ABl. : 2017/S 063-117559.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 063-117559
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 31/05/2017
Ortszeit: 14:30
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Das Angebot muss gültig bleiben bis: 28/07/2017
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 31/05/2017
Ortszeit: 14:30
Ort:

Siehe Kontaktdaten.

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Verfahren nach §14 EU VOB/A,

Mindestens zwei Mitarbeiter Stadt Sigmaringen,

Herr Knaus, IBP Knaus + Zentner,

Frau Schmidt, IBP Knaus + Zentner,

Bieter dürfen nicht anwesend sein. Die wesentlichen Ergebnisse der Submission werden den Bietern elektronisch zur Verfügung gestellt.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die Zahlung erfolgt elektronisch
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Mit Veröffentlichung einer Vorinformation gem. § 12 EU Absatz 1 Nummer 2 und 3 wurde die Verkürzung der Angebotsfrist gem. § 10a EU Absatz 2 angekündigt. Die Ausschreibungsunterlagen können über EU-Link: https://www.vergabe24.de/vergabeunterlagen/4eb05d03-981e-e26b-e053-d25e45d91732 ab dem 08.05.2017 bis zum Ablauf der Angebotsfrist kostenfrei heruntergeladen werden. Es gelten dafür die AGB des Vergabeportals. Über das Kennzeichen 0182021 ist die Bekanntmachung auf www.vergabe24.de zu finden. Das Nebenangebot muss den Konstruktionsprinzipien und den vom Auftraggeber vorgesehenen Planungsvorgaben entsprechen.

Die Vertragserfüllungsbürgschaft beträgt 5 %,

die Gewährleistungsbürgschaft 3 % der Auftragssumme.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Str. 17
Karlsruhe
76133
Deutschland
Telefon: +49 721/9264049
E-Mail:
Fax: +49 721/9263985

Internet-Adresse:http://www.rp-karlsruhe.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Informationen über o. g. Kontaktstelle.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
05/05/2017