Planung, Ausstattung und Einrichtung.

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
Der Kreis Höxter sowie die Städte Bad Driburg, Brakel und Höxter einschließlich der rechtlich selbstständigen und unselbstständigen Einrichtungen der vorgenannten Kommunen vertreten durch den Kreis Höxter -Der Landrat-
Moltkestraße 12
Höxter
37671
Deutschland
Kontaktstelle(n): Kreis Höxter – Der Landrat, Submissionsstelle
Telefon: +49 52719656110
E-Mail:
Fax: +49 527137926
NUTS-Code: DEA44

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.kreis-hoexter.de

I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.owl-vergabeportal.de/portal/default.aspx?Portal=OWL
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planung, Ausstattung und Einrichtung.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil
35000000
II.1.3)Art des Auftrags
Dienstleistungen
II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Kreis Höxter betreibt in seiner Kreisfeuerwehrzentrale eine Atemschutzwerkstatt für die Wartung, Pflege und Prüfung seiner eigenen Geräte. Aufgrund der Zusammenfassung von Aufgaben im Bereich Atemschutz plant der Kreis Höxter die Einrichtung einer zentralen Atemschutzwerkstatt in der Kreisfeuerwehrzentrale Höxter in 33034 Brakel. In dieser Werkstatt sollen die ca. 750 Atemschutzgeräte (mehrheitlich Dräger und Auer) der 10 kreisangehörigen Gemeinden und des Kreises Höxter einschließlich Zubehör gepflegt, geprüft und gewartet werden. Die Prüfung, Pflege und Wartung von ca. 70 Chemikalienschutzanzügen ist ebenfalls geplant. Darüber hinaus soll die Reinigung von Hupf-Bekleidung in der Werkstatt möglich sein.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
44611200
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: DE
NUTS-Code: DEA44
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Auf der Fläche der vorhandenen Werkstatt sowie in den angrenzenden Garagen soll eine neue Atemschutzwerkstatt eingerichtet werden. Eine strikte Schwarz-Weiß-Trennung und eine Trennung der "lauten" und "leisen" Bereiche sind hier zu realisieren, damit die geforderten hygienischen Anforderungen erfüllt werden. Weiterhin sollen auch die Anforderungen der Unfallverhütungsvorschriften hinsichtlich der Befüllung von Atemschutzflaschen optimiert werden. Der Flaschenfüllraum soll zukünftig innerhalb der Atemschutzwerkstatt als einzelner, abgesetzter Raum realisiert werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/01/2017
Ende: 31/08/2017
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Geplante Anzahl der Bewerber: 5
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Nichtoffenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 10/10/2016
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
Tag: 26/10/2016
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
Deutsch
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Vergabekammer Westfalen bei der Bezirksregierung Münster
Albrecht-Thaer-Str. 9
Münster
48143
Deutschland
Telefon: +49 2514111691
E-Mail:
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
01/09/2016
Werbung