Verbesserung der Breitbandversorgung in den Ortsteilen Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf.

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Gemeindeverwaltung Thiendorf
Kamenzer Straße 25
Kontaktstelle(n): Gemeindeverwaltung Thiendorf
Zu Händen von: Dirk Mocker
01561 Thiendorf
Deutschland
Telefon: +49 35248 / 840-12
E-Mail:
Fax: +49 35248 / 840-20

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.thiendorf.de

Weitere Auskünfte erteilen: Innok@ GmbH
Bergmannstraße 26
Kontaktstelle(n): Innok@ GmbH
Zu Händen von: Ralf Berger
01979 Lauchhammer
Deutschland
Telefon: +49 3574 / 460-693
E-Mail:
Fax: +49 3574 / 460-694
Internet-Adresse: www.innoka.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Verbesserung der Breitbandversorgung in den Ortsteilen Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Gemeindeverwaltung Thiendorf mit den Ortsteilen Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf.

NUTS-Code DED25

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Die Gemeinde Thiendorf beabsichtigt die Verfügbarkeit von NGA-Breitbandanschlüssen für die Bürgerinnen und Bürger sowie der Gewerbetreibenden in den Ortsteilen Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf sicherzustellen. Diese wichtige Aufgabe wird im Rahmen des Breitbandausbaus gemäß Förderrichtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung des Ausbaus von Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzen und zur Ausstattung von touristisch relevanten, öffentlichen Bereichen mit öffentlich zugänglichen Hot Spots/WLAN (RL-DiOS, vom 19.09.2014 veröffentlich im Sächsischen Amtsblatt Nr. 42 am 16.10.2014) unterstützt. Die Anforderungen dieser Richtlinie stellen bindende Voraussetzungen für das Vergabeverfahren dar.
Durch einen Wettbewerblichen Dialog mit öffentlichem Teilnahmewettbe¬werb in Anlehnung an VOL/A gemäß o. g. DiOS RL Punkt 7.4.1 soll in den unterversorgten Ortschaften Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf der Gemeinde Thiendorf eine NGA-Breitbandinfrastruktur errichtet werden. Es müssen Mindestübertragungsraten von mindestens 50 MBit/s downstream und 5 MBit/s upstream für mindestens 60 % sowie mindestens 30 MBit/s downstream und 5 MBit/s upstream für mindestens 95 % der vorhandenen Anschlüsse sichergestellt werden. Ein offener Zugang auf Vorleistungsebene auf der Basis der Kriterien der Preisfestsetzung des TKG ist nach dem Vergabeverfahren eine zwingende Voraussetzung. Des Weiteren gelten die Anforderungen der o. g. DiOS-Richtlinie.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

32260000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: ja
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Wettbewerbliches Verfahren.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 9.11.2016. Abschluss 29.9.2017

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1 Bezeichnung: Verbesserung Breitbandversorgung OT Thiendorf, Welxande, Lötzschen
1)Kurze Beschreibung
Die Gemeinde Thiendorf beabsichtigt die Verfügbarkeit von NGA-Breitbandanschlüssen für die Bürgerinnen und Bürger sowie der Gewerbetreibenden in den Ortsteilen Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf sicherzustellen. Diese wichtige Aufgabe wird im Rahmen des Breitbandausbaus gemäß Förderrichtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung des Ausbaus von Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzen und zur Ausstattung von touristisch relevanten, öffentlichen Bereichen mit öffentlich zugänglichen Hot Spots/WLAN (RL-DiOS, vom 19.09.2014 veröffentlich im Sächsischen Amtsblatt Nr. 42 am 16.10.2014) unterstützt. Die Anforderungen dieser Richtlinie stellen bindende Voraussetzungen für das Vergabeverfahren dar.
Durch einen Wettbewerblichen Dialog mit öffentlichem Teilnahmewettbe¬werb in Anlehnung an VOL/A gemäß o. g. DiOS RL Punkt 7.4.1 soll in den unterversorgten Ortschaften Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf der Gemeinde Thiendorf eine NGA-Breitbandinfrastruktur errichtet werden. Es müssen Mindestübertragungsraten von mindestens 50 MBit/s downstream und 5 MBit/s upstream für mindestens 60 % sowie mindestens 30 MBit/s downstream und 5 MBit/s upstream für mindestens 95 % der vorhandenen Anschlüsse sichergestellt werden. Ein offener Zugang auf Vorleistungsebene auf der Basis der Kriterien der Preisfestsetzung des TKG ist nach dem Vergabeverfahren eine zwingende Voraussetzung. Des Weiteren gelten die Anforderungen der o. g. DiOS-Richtlinie.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

32260000

3)Menge oder Umfang
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen
Die Bündelung der Lose zur Senkung der Wirtschaftlichkeitslücke wird bevorzugt.
Los-Nr: 2 Bezeichnung: Verbesserung Breitbandversorgung OT Sacka, Stölpchen
1)Kurze Beschreibung
Die Gemeinde Thiendorf beabsichtigt die Verfügbarkeit von NGA-Breitbandanschlüssen für die Bürgerinnen und Bürger sowie der Gewerbetreibenden in den Ortsteilen Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf sicherzustellen. Diese wichtige Aufgabe wird im Rahmen des Breitbandausbaus gemäß Förderrichtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung des Ausbaus von Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzen und zur Ausstattung von touristisch relevanten, öffentlichen Bereichen mit öffentlich zugänglichen Hot Spots/WLAN (RL-DiOS, vom 19.09.2014 veröffentlich im Sächsischen Amtsblatt Nr. 42 am 16.10.2014) unterstützt. Die Anforderungen dieser Richtlinie stellen bindende Voraussetzungen für das Vergabeverfahren dar.
Durch einen Wettbewerblichen Dialog mit öffentlichem Teilnahmewettbe¬werb in Anlehnung an VOL/A gemäß o. g. DiOS RL Punkt 7.4.1 soll in den unterversorgten Ortschaften Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf der Gemeinde Thiendorf eine NGA-Breitbandinfrastruktur errichtet werden. Es müssen Mindestübertragungsraten von mindestens 50 MBit/s downstream und 5 MBit/s upstream für mindestens 60 % sowie mindestens 30 MBit/s downstream und 5 MBit/s upstream für mindestens 95 % der vorhandenen Anschlüsse sichergestellt werden. Ein offener Zugang auf Vorleistungsebene auf der Basis der Kriterien der Preisfestsetzung des TKG ist nach dem Vergabeverfahren eine zwingende Voraussetzung. Des Weiteren gelten die Anforderungen der o. g. DiOS-Richtlinie.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

32260000

3)Menge oder Umfang
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen
Die Bündelung der Lose zur Senkung der Wirtschaftlichkeitslücke wird bevorzugt.
Los-Nr: 3 Bezeichnung: Verbesserung Breitbandversorgung OT Ponikau, Lüttichau, Naundorf
1)Kurze Beschreibung
Die Gemeinde Thiendorf beabsichtigt die Verfügbarkeit von NGA-Breitbandanschlüssen für die Bürgerinnen und Bürger sowie der Gewerbetreibenden in den Ortsteilen Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf sicherzustellen. Diese wichtige Aufgabe wird im Rahmen des Breitbandausbaus gemäß Förderrichtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zur Förderung des Ausbaus von Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzen und zur Ausstattung von touristisch relevanten, öffentlichen Bereichen mit öffentlich zugänglichen Hot Spots/WLAN (RL-DiOS, vom 19.09.2014 veröffentlich im Sächsischen Amtsblatt Nr. 42 am 16.10.2014) unterstützt. Die Anforderungen dieser Richtlinie stellen bindende Voraussetzungen für das Vergabeverfahren dar.
Durch einen Wettbewerblichen Dialog mit öffentlichem Teilnahmewettbe¬werb in Anlehnung an VOL/A gemäß o. g. DiOS RL Punkt 7.4.1 soll in den unterversorgten Ortschaften Thiendorf, Welxande, Lötzschen, Sacka, Stölpchen, Ponickau, Lüttichau und Naundorf der Gemeinde Thiendorf eine NGA-Breitbandinfrastruktur errichtet werden. Es müssen Mindestübertragungsraten von mindestens 50 MBit/s downstream und 5 MBit/s upstream für mindestens 60 % sowie mindestens 30 MBit/s downstream und 5 MBit/s upstream für mindestens 95 % der vorhandenen Anschlüsse sichergestellt werden. Ein offener Zugang auf Vorleistungsebene auf der Basis der Kriterien der Preisfestsetzung des TKG ist nach dem Vergabeverfahren eine zwingende Voraussetzung. Des Weiteren gelten die Anforderungen der o. g. DiOS-Richtlinie.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

32260000

3)Menge oder Umfang
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen
Die Bündelung der Lose zur Senkung der Wirtschaftlichkeitslücke wird bevorzugt.
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Entfällt.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: TKG Wegerecht und gewerbliche Betreiber öffentlicher Telekommunikationsnetze und Erbringer öffentlich zugänglicher Telekommunikationsdienste nach § 6 TKG Eintragung in Infrastrukturatlas Nachforderungen zur Konkretisierung der geforderten Nachweise und Erklärungen, nicht älter als sechs Monate, behält sich die Vergabestelle vor.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Gesamtumsatz des Unternehmens in den Jahren 2012, 2013 und 2014. Erklärungen, dass über das Vermögen kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt worden ist und sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet. Erklärung, dass den Verpflichtungen zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie Beiträge zur Sozialversicherung oder vergleichbaren Einrichtungen bei ausländischen Bewerbern ordnungsgemäß nachgekommen wird - Nachforderungen zur Konkretisierung der geforderten Nachweise und Erklärungen behält sich die Vergabestelle vor.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
Referenzliste vergleichbarer Projekte der vergangenen 3 Jahre mit Angabe der Technologie und der Anzahl der versorgten Kunden. - Eigendarstellung des Bieters mit Nachweis von Know-how und Erfahrung.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
wettbewerblicher Dialog
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote ja
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien

das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien

1. Höhe der Wirtschaftlichkeitslücke. Gewichtung 27

2. Erreichte Übertragungsraten. Gewichtung 26

3. Endabnehmerpreise. Gewichtung 24

4. Zuverlässigkeit und Hochwertigkeit (Langlebigkeit, Upgrade-Fähigkeit). Gewichtung 23

IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
Thiendorf - DiOS 1
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 25.7.2016
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
25.7.2016
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
29.8.2016
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
Sonstige: Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
VI.3)Zusätzliche Angaben
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Gemeindeverwaltung Thiendorf
Kamenzer Straße 25
01561 Thiendorf
Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 35248 / 840-12
Internet-Adresse: www.thiendorf.de
Fax: +49 35248 / 840-20

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Gemeindeverwaltung Thiendorf
Kamenzer Straße 25
01561 Thiendorf
Deutschland
E-Mail:
Telefon: +49 35248 / 840-12
Internet-Adresse: www.thiendorf.de
Fax: +49 35248 / 840-12

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
4.7.2016
Werbung