Herstellung und Lieferung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuges HLF 20/30 mit Allradantrieb.

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Gemeinde Spiesen-Elversberg
10043117
Hauptstraße 116
Zu Händen von: Herrn Kampa
66583 Spiesen-Elversberg
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 6821/791-106
E-Mail:
Fax: +49 6821/791-206

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.spiesen-elversberg.de

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
Herstellung und Lieferung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuges HLF 20/30 mit Allradantrieb.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf

NUTS-Code DEC03

II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Herstellung und Lieferung eines Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeuges HLF 20/30 mit Allradantrieb incl. Aufbau und feuerwehrtechnischer Teilbeladung (Los 1 bis Los 3).
II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

34144213 - FB04

II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
Wert: 394 761,19 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union (für die Fälle, die in Abschnitt 2 des Anhangs D1 aufgeführt sind)
Begründung der Auftragsvergabe ohne vorherige Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union (ABl.):
Richtlinie 2004/18/EG

1) Begründung der Wahl des Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union gemäß der Richtlinie 2004/18/EG

Keine Angebote oder keine geeigneten Angebote im Anschluss an ein: offenes Verfahren
Die Auftragsbekanntmachung vom 23.7.2015 wurde gemäß § 17 VOL/A bzw. § 20 EG VOL/A aufgehoben, weil folgende schwer wiegende Gründe bestanden: Die abgegebenen Lose entsprachen nicht den Anforderungen an dem ausgeschriebenen Gesamtobjekt. Es wurde eine beschränkte Ausschreibung durchgeführt.
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
III/FFW-Ka-Amb
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags

Auftragsbekanntmachung

Bekanntmachungsnummer im ABl: 2015/S 140-258045 vom 23.7.2015

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr: 1 - Bezeichnung: Herstellung und Lieferung eines HLF 20/30 Allrad - Los 1 Fahrgestell
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
15.3.2016
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Motoren Baader Vertreibs- und Instandsetzungs GmbH
Neumühler Weg 16
66130 Saarbrücken
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 118 762 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Los-Nr: 2 - Bezeichnung: Herstellung und Lieferung eines HLF 20/30 Allrad - Los 2 Fahrzeugaufbau
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
15.3.2016
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Magirus GmbH
Graf-Arco-Straße 3
89079 Ulm
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 210 672,65 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
Los-Nr: 3 - Bezeichnung: Herstellung und Lieferung eines HLF 20/30 Allrad - Los 3 feuerwehrtechnische Beladung
V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
15.3.2016
V.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Magirus GmbH
Graf-Arco-Straße 3
89079 Ulm
DEUTSCHLAND

V.4)Angaben zum Auftragswert
Endgültiger Gesamtauftragswert:
Wert: 65 326,54 EUR
mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19
V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
DEUTSCHLAND

VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Auf die Geltung der 15-Tage-Frist gemäß § 107 (3) S.1 Nr. 4 GWB wird hingewiesen.
VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer des Saarlandes beim Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
DEUTSCHLAND

VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
19.4.2016