Erbringung von SPNV-Leistungen auf der KBS 594 Sömmerda - Buttstädt.

Vorinformation

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
Werner-Seelenbinder-Straße 8
Kontaktstelle(n): Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH
99096 Erfurt
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 361349810
E-Mail:
Fax: +49 3613498160

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.thueringen.de/de/tmil

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Sonstige: Planung, Organisation und Finanzierung von Verkehrsleistungen
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II.B: Auftragsgegenstand (Lieferungen oder Dienstleistungen)

II.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Erbringung von SPNV-Leistungen auf der KBS 594 Sömmerda - Buttstädt.
II.2)Art des Auftrags und Ort der Lieferung bzw. Ausführung
Dienstleistungskategorie Nr 18: Eisenbahnverkehr
Deutschland, Thüringen.

NUTS-Code DEG

II.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung
Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung: nein
II.4)Kurze Beschreibung der Art und der Menge bzw. des Werts der Waren bzw. Dienstleistungen:
Die RB-Leistungen auf der Linie "Sömmerda - Großheringen" (KBS 594) im Abschnitt Sömmerda - Buttstädt sollen zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 (Leistungszeitraum: 7 Jahre) vergeben werden. Die Leistungen sollen im Zweistundentakt mit Verdichterleistungen im Umfang von rund 145 000 Zugkilometern pro Jahr erbracht werden. Es ist vorgesehen, an jedem Betriebstag den ersten und letzten Zug über Erfurt zu führen. Gebrauchtfahrzeuge sind zugelassen. Der Auftragnehmer hat bei der Auftragsausführung die Bestimmungen der §§ 10, 11, 12 und 17 des Thüringer Gesetzes über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Thüringer Vergabegesetz - ThürVgG) vom 18.4.2011 zu beachten. Eine Aufteilung in Lose findet nicht statt. Änderungen bleiben vorbehalten.

Lose

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

60210000

II.6)Voraussichtlicher Beginn der Vergabeverfahren
II.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
II.8)Zusätzliche Angaben:
Geplant ist die Durchführung eines offenen Verfahrens.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.2)Zusätzliche Angaben:
Mit dieser Vorinformation wird zugleich für den Fall der Anwendbarkeit der VO 1370/2007 gemäß deren Art. 7 Abs. 2 veröffentlicht:
a) der Name und die Anschrift der zuständigen Behörde;
b) die Art des geplanten Vergabeverfahrens;
c) die von der Vergabe möglicherweise betroffenen Dienste und Gebiete.
Änderungen bleiben vorbehalten.
VI.3)Angaben zum allgemeinen Rechtsrahmen
VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
23.12.2015