Stromlieferung für den Lieferzeitraum vom 1.1.2018 bis 31.12.2019 für die Stadt Putbus.

Auftragsbekanntmachung

Lieferauftrag

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Stadt Putbus vertreten durch KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Markt 8
Kontaktstelle(n): KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH
Zu Händen von: Frau Landeck
18581 Putbus
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 3853031256
E-Mail:
Fax: +49 3853031255

Internet-Adresse(n):

Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.enportal.de

Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen: http://www.enportal.de

Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Stromlieferung für den Lieferzeitraum vom 1.1.2018 bis 31.12.2019 für die Stadt Putbus.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Lieferauftrag
Kauf
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Abnahmestellen gemäß Leistungsverzeichnis der Stadt Putbus.

NUTS-Code DE80

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Lieferung von elektrischer Energie für die Liegenschaften und Straßenbeleuchtung der Stadt Putbus.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

09310000, 65310000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
Angebote sind möglich für ein oder mehrere Lose
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Ca. 617 481 kWh/Jahr, Lieferjahre: 2018/2019.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.1.2018. Abschluss 31.12.2019

Angaben zu den Losen

Los-Nr: 1 Bezeichnung: Teillos 1 Stadt Putbus (Straßenbeleuchtung)
1)Kurze Beschreibung
Lieferung von elektrischer Energie für die Straßenbeleuchtung der Stadt Putbus.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

09310000, 65310000

3)Menge oder Umfang
Menge: ca. 436 201 kWh/ Jahr, Lieferjahre: 2018/2019.
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen
Abnahmestellen: Straßenbeleuchtung.
Los-Nr: 2 Bezeichnung: Teillos 2 Stadt Putbus
1)Kurze Beschreibung
Lieferung von elektrischer Energie für die Liegenschaften der Stadt Putbus.
2)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

09310000, 65310000

3)Menge oder Umfang
Menge: ca. 181 280 kWh/ Jahr, Lieferjahre: 2018/2019.
4)Abweichung von der Vertragslaufzeit oder vom Beginn bzw. Ende des Auftrags
5)Zusätzliche Angaben zu den Losen

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
Entfällt.
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
Zahlungsbedingungen gemäß Stromliefervertrag, der in den Vergabeunterlagen enthalten ist.
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: - Erklärung nach § 9 Absatz 3 VgG M-V;
- Erklärung nach § 9 Absatz 7 VgG M-V.
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Erklärung, dass wegen illegaler Beschäftigung von Arbeitskräften keine Freiheitsstrafe von 3 Monaten und mehr oder keine Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder keine Geldbuße von mehr als 2 500 EUR erfolgt ist.
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Erklärung über die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtung zur Zahlung von Steuern und Abgaben sowie der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung;
- Erklärung darüber, dass sich das Unternehmen nicht in Liquidation befindet;
- Erklärung darüber, dass über das Vermögen des Unternehmens kein Insolvenzverfahren oder ein vergleichbares gesetzliches Verfahren eröffnet oder die Eröffnung beantragt oder dieser Antrag mangels Masse abgelehnt worden ist;
- Erklärung darüber, dass das Angebot ohne Preisabsprachen zustande gekommen ist;
- Auszug aus dem Gewerbezentralregister gemäß § 150a GewO (wird durch den Auftraggeber angefordert).
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
- Referenzen in Form von Eigenerklärungen (Benennung öffentlicher oder privater Auftraggeber).
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien
Niedrigster Preis
IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: ja
Zusätzliche Angaben zur elektronischen Auktion: Siehe Vergabeunterlagen.
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 2.2.2016 - 12:59
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
2.2.2016 - 13:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 2.2.2016
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben

IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung: Diese Ausschreibung wird ausschließlich über die Strom- und Gasbeschaffungsplattform "enPORTAL" www.enportal.de durchgeführt. Sollten Sie noch keinen Zugang zu enPORTAL haben, möchten wir Sie bitten, sich mit der KUBUS GmbH in Verbindung zu setzen. Wir werden Ihnen einen Zugang zum Portal einrichten lassen. Für Bieter ist die Nutzung des Portals kostenfrei.

IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
In Tagen: 14 Kalendertage nach Abschluss der elektronischen Auktion.
IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote: Uhrzeit: nach Ablauf der Angebotsfrist.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekollegium des Landes Mecklenburg-Vorpommern bei dem Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus
Johannes-Stelling-Str. 14
19053 Schwerin
DEUTSCHLAND
E-Mail:
Telefon: +49 3855885160
Internet-Adresse: http://www.regierung-mv.de/cms2/Regierungsportal_prod/Regierungsportal/de/wm/_Personen/Mueller-Tillmann%2C_Norbert_%281._Vergabekammer%29/
Fax: +49 3855884855817

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die Vergabekammer leitet gemäß § 107 Abs. 1 GWB ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein. Der Antrag ist nach § 107 Abs. 3 Nr. 4 unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.
VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
17.12.2015