Werbung

Reinigungsdienstleistungen der Stadt Großbottwar.

Werbung

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Richtlinie 2004/18/EG

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

Stadt Großbottwar
Marktplatz 1
Zu Händen von: Frau Gläser
71723 Großbottwar
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 71483134
E-Mail:
Fax: +49 71483177

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: http://www.grossbottwar.de

Weitere Auskünfte erteilen: Grosshardt Gebäudereinigungsmanagement
Süßenmühle 3
Zu Händen von: H. Grosshardt
78354 Sipplingen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 7551945330
E-Mail:
Fax: +49 7551945331
Internet-Adresse: http://www.grosshardt.de

Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Grosshardt Gebäudereinigungsmanagement
Süßenmühle 3
Zu Händen von: H. Grosshardt
78354 Sipplingen
DEUTSCHLAND
Telefon: +49 7551945330
E-Mail:
Fax: +49 7551945331
Internet-Adresse: www.vergabe24.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Lokalbehörde
I.3)Haupttätigkeit(en)
Allgemeine öffentliche Verwaltung
I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

Abschnitt II: Auftragsgegenstand

II.1)Beschreibung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
Reinigungsdienstleistungen der Stadt Großbottwar.
II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
Dienstleistungen
Dienstleistungskategorie Nr 14: Gebäudereinigung und Hausverwaltung
Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 71723 Großbottwar und Stadtteile.

NUTS-Code DE115

II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Unterhaltsreinigung von 1 Verwaltungsgebäude, 2 Schulen, 3 Kitas und 3 öffent. Gebäuden.
II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

90911200, 90919000

II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
II.1.8)Lose
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
Jahresreinigungsfläche ca. 1,354 Mio. m² Unterhaltsreinigung; ca. 8 600 m² Grundreinigung.
II.2.2)Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
Beginn 1.4.2016. Abschluss 31.3.2020
Werbung

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Bedingungen für den Auftrag
III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja
Darlegung der besonderen Bedingungen: - Abgabe des vollständigen Ausdrucks der ausgefüllten Kalkulationsdatei;
- Nachweis über die Teilnahme an der Objektbesichtigung. Die Objektbesichtigung findet statt am 9.12.2015 um 14:00 Uhr, Treffpunkt für die Objektbesichtigung: Alte Kelter Winzerhausen, Grönerstraße 59, 71723 Großbottwar.
Dieser Objektbesichtigungstermin ist zwingend vorgeschrieben. Bieter, die an diesem Termin nicht teilnehmen, werden vom weiteren Verfahren ausgeschlossen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Nach dem Besichtigungstermin erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie Ihrem Angebot beifügen.
Weitere Details entnehmen Sie bitte den Ausschreibungsunterlagen.
III.2)Teilnahmebedingungen
III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Ausdruck des vollständigen Angebots;
- Eigenerklärung zur Eignung;
- Tariftreueerklärung;
- Besichtigungsbescheinigung;
- Ausdrucke der gesamten Kalkulation und der Leistungswerte;
- Datenträger mit einer Kopie der Datenbank mit den Eintragungen in der Kalkulation.
Auf ausdrückliches Verlangen der Vergabestelle sind innerhalb von 6 Tagen einzureichen:
1. Nachweis zur Zahlung der Sozialversicherungsbeiträge,
2. Nachweis zur Zahlung der Steuern und Abgaben,
3. Anmeldung bei der zuständigen Berufsgenossenschaft,
4. Eintragung in Berufs- und Handelsregister nach Maßgabe der Rechtsvorschriften des Landes, in dem der Bieter ansässig ist (Bescheinigung der zuständigen Stelle).
III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 5. Nachweis über das Bestehen ausreichender Versicherungen (z. B. Betriebshaftpflichtversicherung mind. 5 000 000 EUR,
6. Vorlage von Bilanzen oder Bilanzauszügen falls deren Veröffentlichung in dem Land, in dem der Bieter ansässig ist, gesetzlich vorgeschrieben ist,
7. Bankerklärungen/-auskünfte betreffend finanzieller und wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit.
III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
8. Angaben zum praktizierten Qualitätsmanagement,
9. Angaben zur geplanten Auftragsdurchführung (Beschreibung der technischen Ausrüstung, Ausstattung und Geräte),
10. Angaben zur Qualifikation der Mitarbeiter(Angaben über die technische Leitung oder technischen Stellen unabhängig davon, ob sie dem Unternehmen angeschlossen sind oder nicht, und zwar insbesondere über diejenigen, die mit der Qualitätskontrolle bzw. -sicherung beauftragt sind).
Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
Die Vergabestelle behält sich vor, die angebotenen Leistungswerte mittels einer Probereinigung unter Beweis stellen zu lassen. Das Nicht-Bestehen der Probereinigung führt zum Ausschluss des Angebots vom weiteren Verfahren.
III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: nein
III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Verfahrensart
IV.1.1)Verfahrensart
Offen
IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.2)Zuschlagskriterien
IV.2.1)Zuschlagskriterien

das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien

1. Preis. Gewichtung 60

2. Leistungswert. Gewichtung 40

IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
IV.3)Verwaltungsangaben
IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
043.42
IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
nein
IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 8.12.2015 - 12:00
Kostenpflichtige Unterlagen: nein
IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
17.12.2015 - 11:00
IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
Deutsch.
IV.3.7)Bindefrist des Angebots
bis: 29.2.2016
IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 17.12.2015 - 11:00
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: nein

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
VI.3)Zusätzliche Angaben
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Karl-Friedrich-Str. 17
76133 Karlsruhe
DEUTSCHLAND
E-Mail:
Telefon: +49 721926985
Internet-Adresse: http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/
Fax: +49 7219266211

VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Siehe § 107 Abs. 3 Nr. 1-4 GWB, einzusehen unter http://www.gesetze-im-internet.de/gwb/__107.html.

VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

S. VI 4.1)

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
6.11.2015
Werbung